Forum


Zweite Hochzeit feiern

Die erste Ehe ist leider in die Brüche gegangen. Passiert heute leider sehr oft. Viele Menschen haben aber das Glück wieder jemanden für ein gemeinsames Leben zu finden. Eine zweite Hochzeit ist nicht ausgeschlossen. Warum auch nicht ein zweites Mal heiraten? Aus den Fehlern der ersten Ehe hat man gelernt, für den Neuanfang und eine zweite Hochzeit steht nichts mehr im Wege.

War einer der beiden Partner bereits mal kirchlich verheiratet, ist eine kirchliche Trauung leider nicht mehr möglich. Wobei man beim Thema Hochzeit zuerst natürlich an eine Braut denkt, die in die Kirche einzieht. Viele Standesämter haben bereits auf den Trend reagiert und bieten Traumhochzeiten an besonderen Orten an.

Standesamtlich an Traumlocations heiraten

Da viele Paare bereits ihre zweite Hochzeit feiern oder auch aus der Kirche ausgetreten sind, bieten zahlreiche Standesämter im deutschsprachigem Raum einen besonderen Service an: Sich das Ja-Wort nicht direkt im Standesamt, sondern an einem besonderen Ort zu geben. Ob eine Trauung im Schloss, in einem Wahrzeichen (z. B. Berliner Fernsehturm) oder auch in einer Location unter freiem Himmel: Die Möglichkeiten auch die zweite Hochzeit traumhaft zu feiern sind vorhanden. Am besten erkundigt man sich über die Optionen beim eigenen Standesamt.

Freie Zeremonie

Eine weitere Möglichkeit für die zweite Hochzeit stellt eine freie Zeremonie dar. Sie wird von einem Hochzeitsredner oder freien Theologen durchgeführt und kann weltlich oder spirituell gestaltet werden. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Heiraten im Ausland

Waren beide Partner bereits einmal verheiratet, ist der Wunsch nach einer großen Hochzeit oft nicht mehr vorhanden. In diesem Fall bietet sich eine romantische Hochzeit im Ausland wunderschön an. Vor allem wenn es sich um die zweite Ehe handelt, werden die Verwandten und Freunde eher mit der Tatsache umgehen können, dass sie nicht zur Hochzeit eingeladen sind.

Brautkleid in Farbe nach Wahl

Viele Frauen möchten bei ihrer zweiten Hochzeit nicht mehr ein typisches Brautkleid in Weiß tragen. Muss auch nicht sein. Für die standesamtliche Hochzeit tragen viele Bräute auch bereits bei der ersten Hochzeit ein schickes, modernes Kleid. Vom eleganten Etuikleid bis hin zum langen Cocktailkleid ist für die standesamtliche zweite Hochzeit alles möglich. Die Braut sollte sich wohl fühlen, das ist die Hauptsache.

Feiern nach eigenen Wünschen

War man bei der ersten Hochzeit noch sehr viel damit beschäftigt, es allen recht zu machen, geht man an die Planung der zweiten Hochzeit um einiges relaxter. Die eigenen Wünsche stehen im Vordergrund und nicht mehr jene der Eltern und Verwandten. Das hat vielfach auch mit dem Alter zu tun. Aber egal ob erste, zweit oder dritte Hochzeit: Sie sollte immer in vollen Zügen genossen werden 🙂

Nach oben