Forum


Versteckte Kosten bei der Hochzeit

Die Planung des Hochzeitsbudgets ist in den meisten Fällen eine Herausforderung. Am Ende übersteigen die Kosten trotz aller Sorgfalt das geplante Budget. Grund dafür sind nicht selten versteckte Kosten. Das Tellergeld für die Hochzeitstorte gehört zum Beispiel dazu. Im Folgenden sind einige versteckte Kosten aufgelistet auf die bei den Hochzeitsvorbereitungen geachtet werden sollten.

  • Porto für die Hochzeitseinladungen

Bei den Hochzeitseinladungen sollte auch ans Porto gedacht werden. Die Kosten für die Briefmarken werden  vom Gewicht bestimmt. Sind die Einladungen „schwer“, steigt auch das Porto. Bei vielen Einladungskarten kommt schnell eine doch nicht zu unterschätzende Summe zusammen.

  • Hochzeitsmusik

Bei der Buchung der Hochzeitsband bzw. des Hochzeits DJs sollten im Vorfeld die Kosten klar hinterfragt werden. Sind An- und Abreise im Preis dabei? Fallen Extra-Kosten für das Equipment an? Wie viel kosten Zusatzstunden, wenn die Musik über die geplante Zeit hinaus geht?

  • Hochzeitsfotograf und -videograf

Der Hochzeitsfotograf ist für eine bestimmte Zeit gebucht. Beim Fotoshooting sieht das Brautpaar aber, dass sich die gewünschten Fotos zeitlich nicht ausgehen. Daher unbedingt im Vorfeld abklären, ob zusätzliche Kosten für die Verlängerung des Termins anfallen bzw. wie hoch diese sind. Das Gleiche gilt für den Videografen. Er ist zum Beispiel nur für fünf Stunden gebucht, das Brautpaar entscheidet sich auf der Hochzeit aber spontan für ein längeres Video. Für diesen Fall sollte bereits im Vorfeld nach dem Preis für Zusatzstunden gefragt werden.

  • Hochzeitsauto

Bei der Buchung eines Hochzeitsautos sollte auf alle Fälle gefragt werden, ob die Kosten für eine bestimmte Kilometeranzahl anfallen und wie viel zusätzliche Kilometer kosten. Damit es am Ende keine böse Überraschung beim Benzingeld gibt, sollte gefragt werden, wie viel Benzin der Oldtimer, die Limousine, etc.  verbraucht. Es sollte auch an Parkgebühren oder eventuelle Gebühren für Autobahnen gedacht werden.

  • Brautkleid

Muss das Brautkleid noch geändert werden, sollte frau sich davor erkundigen, ob Kosten dafür anfallen. Und wenn ja, wie hoch diese sind.

  • Getränke und Essen für Dienstleister

Die Hochzeitsmusiker, der Fotograf oder die Wedding Nanny sind oft viele, viele Stunden auf der Hochzeit tätig. Für diese Dienstleiser sollten Getränke und Essen eingeplant werden.

  • Hochzeitstorte

Wird eine eigene Hochzeitstorte in die Hochzeitslocation mitgebracht, werden dem Brautpaar manchmal Kosten dafür verrechnet. Das sogenannte „Tellergeld“ wird in der Regel pro Person berechnet.

  • Trinkgeld

Nicht zu unterschätzen ist auch die Summe des Trinkgelds. Am besten sollte im Hochzeitsbudget bereits daran gedacht werden, für welche Dienstleister Trinkgelder eingeplant werden.

Immer auf das Kleingedruckte achten

Wie bei allen Verträgen gilt auch bei der Hochzeit: Immer auf das Kleingedruckte achten! Nur so kann man relativ sicher gehen, dass versteckte Kosten rechtzeitig entdeckt werden.

Nach oben