Forum


Tipps für die Braut mit Kurzhaarfrisur

Sind die Haare erst einmal ab, kommen bei so mancher Frau die Zweifel, erst Recht, in Gedanken an die bevorstehende Hochzeit. Hätten lange Haare doch besser auf dem Hochzeitsfoto ausgesehen? Nicht unbedingt, aber ein paar Dinge müssen berücksichtigt werden. Und selbst wenn der Schnitt verkorkst wurde, gibt es eine Lösung!

Unzufrieden mit den kurzen Haaren?

Haare abgeschnitten, unzufrieden und man will nicht erst in drei Jahren dem Partner das Ja-Wort geben bis alles nachgewachsen ist? Dann kommt eventuell eine Haarverlängerung in Frage. Je günstiger die Haarverlängerung, desto preiswerter auch die Verarbeitung. Meist werden die Haare bei diesem Vorgang sehr strapaziert. Es empfiehlt sich daher die Haarverlängerung nur am Tag der Hochzeit zu tragen, damit Kopfhaut und Haare keine größeren Schäden davontragen. Bei kostspieligeren Varianten kann man davon ausgehen, dass die Haare nur minimal strapaziert werden. Dann kann die Haarverlängerung auch gerne länger getragen werden.
Kostenpunkt: 300 – 900 Euro

6 Tipps für das Styling der Kurzhaarfrisur am Hochzeitstag:

Am besten am Tag der Hochzeit nicht zu viel experimentieren. Gerade bei Kurzhaarfrisuren kann das leicht danebengehen. Es empfiehlt sich die Haare, wie gewohnt, zu stylen und für den besonderen Auftritt zu schönen Accessoires zu greifen.

Fascinator - Haarschmuck fuer Braeute mit Kurzhaarfrisur.

  1. Haare schon am Abend vorher waschen, dass sie nicht zu weich sind
  2. Am Tag der Hochzeit die Kurzhaarfrisur wie gewohnt stylen, z.B mit Glätteisen, Lockenstab oder Rundbürste und Föhn
  3. Für die richtige Textur eignet sich immer „Beach Spray“, das gibt der Kurzhaarfrisur Volumen, ohne das Haar wie Schaumfestiger zu verkleben
  4. Gel sollte nur dann in die Haare eingearbeitet werden, wenn die Haare sehr kurz sind, wie im Fall eines Pixie-Cuts
  5. Die richtigen Accessoires: Je kürzer der Schnitt, desto auffälliger die Accessoires. Die Auswahl kommt jetzt ganz auf den Geschmack an. Manche mögen es opulent mit Federn im Haar, die in Form von Klammern an den Enden ins Haar gesteckt werden können, oder kleine Kämme, verziert mit Ornamenten. Für Perlenliebhaber gibt es jetzt auch einen neuen Trend: die sogenannten „Schneckerl“. Das sind schneckenförmige Klammern, die ins Haar gedreht werden und oben meist mit einer Perle verschönert sind. Es erweckt den Eindruck, als würden die Perlen „schweben“, da man nicht sehen kann, wie sie befestigt wurden. Vorsicht vor Haarreifen: Die gehören nun wirklich in die Grundschule, man möchte schließlich nicht vom Pfarrer gefragt werden, ob man überhaupt alt genug ist zu heiraten.
  6. Schleier, ja oder nein? Wichtig ist, falls ein Brautschleier in Frage kommt, dass er keineswegs zu lang ist. Süß zu kurzem Haar sind die sogenannten „Birdcage“ Schleier. Sie werden wie ein Hütchen drapiert und zeichnen sich durch ein wenig Tüll, der leicht ins Gesicht fällt, aus. Zu beachten ist auch, wer gerne Schleier trägt, sollte sich mit den Accessoires lieber zurückhalten.

 

Nach oben