Forum


Schminktipps für die Braut

Die Braut strahlt am Tag der Hochzeit sowieso über das ganze Gesicht. Mit dem richtigen Make Up wird dieses Strahlen noch unterstrichen. Beim Make Up der Braut sollte auf Natürlichkeit gesetzt werden. Es gilt: Weniger ist mehr. Grundsätzlich empfehlen Stylisten dezente Farben für das Make Up der Braut.

  • Dezente Augenpartie

Die Augen sollen nicht zu stark geschminkt sein. Werden eher unauffällige Farben dezent verwendet, wirkt die Augenpartie natürlicher. Daher beim Lidschatten eher auf dezente Farben setzen. Auch der Kajalstrich sollte zurückhaltend aufgetragen werden.

  • Foundation, Puder und Rouge verwenden

Als Basis für die perfekte Ausstrahlung eine Foundation auftragen, die zum eigenen Hautton passt. Am besten eignet sich ein natürlicher Farbton, der kaum sichtbar ist und das Gesicht natürlich erscheinen lässt. Mit dem Puder sollte sparsam umgegangen werden. Die Braut sollte nicht zugekleistert wirken. Das Auftragen von Rouge ist eine kleine Herausforderung. Es sollte nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel sein. Rote Bäckchen wie bei einem Clown sind sicher nicht das Ziel.

  • Concealer auftragen

Mit dem Concealer werden Augenringe kaschiert und leichte Unreinheiten der Haut verdeckt.

  • Lippenstift zum Brautstrauß

Genauso wie beim Lidschatten sollte auch beim Lippenstift eine dezente Farbe gewählt werden. Damit der Lippenstift nicht ständig nachgezogen werden muss, lohnt es sich, sich einen lang anhaltenden Lippenstift zu leisten. Ein Tipp, der auch immer wieder gegeben wird: Der Lippenstift sollte wie der Nagellack zum Brautstrauß passen. Aber schon klar, dass bei einem gelben Brautstrauß Lippenstift und Nagellack nicht gelb sein werden 😉

  • Wasserfeste Wimperntusche

Nicht selten fließen auf einer Hochzeit Tränen der Freude. Um schwarze „Spuren“ im Gesicht zu vermeiden, sollte die Braut unbedingt wasserfeste Wimperntusche verwenden.

  • Stil treu bleiben

Im normalen Leben nie geschminkt? Wer sich normal nicht schminkt, fühlt sich mit Schminke schnell verkleidet. Daher sollte für die Hochzeit nur ein sehr dezentes Make Up verwendet werden.

  • Vorsicht bei Selbstbräuner

Wer den Einsatz eines Selbstbräuners plant, sollte diesen bereits mindestens einige Tage vor der Hochzeit testen. Manche Selbstbräuner verleihen keine durchgehende Bräune, sondern hinterlassen Flecken auf der Haut. Und ein geflecktes Gesicht auf der eigenen Hochzeit ist sicher nicht gewünscht.

  • Keine Experimente am Hochzeitstag

Wie beim Selbstbräuner gilt auch für die Schmink-Utensilien: Nicht am Hochzeitstag zum ersten Mal damit experimentieren. Schlimmstenfalls löst ein Kosmetikprodukt eine allergische Reaktion aus. Daher unbedingt vor der Hochzeit mit den gleichen Kosmetika wie am Hochzeitstag ein Probeschminken durchführen.

  • Probe Make Up vor der Hochzeit

Vor der Hochzeit sollte unbedingt ein Probe Make Up statt finden. Wichtig ist, es dass bereits die Farben des Brautkleids, der Accessoires und des Brautstrauß feststehen, um das Make Up darauf abzustimmen.

Nach oben