Der perfekte JGA und was Sparta damit zu tun hat

Der perfekte JGA und was Sparta damit zu tun hat

Wer an Spartaner denkt, der denkt heutzutage wohl zumeist an Leonidas, seine unerschrockenenen Gefährten, den  Hollywood Blockbuster „300“, stählerne Waschbrettbäuche, nicht ganz so dezente Mengen an (Kunst-)Blut und Testosteron, und, mit ziemlicher Sicherheit auch an den Kult-Sager „THIS IS SPARTA!“.

Diese Assoziationen sind durchaus legitim, doch könnte man mit ein wenig Recherche auch verblüfft erkennen, dass es genau diese Spartaner waren, denen Bräutigame in spe auf der ganzen Welt heute den immer beliebter werdenden Brauch des Junggesellenabschieds verdanken!

Ja, in der Tat: selbst die männlichsten aller Griechen hatten eine romantische Seite und wagten den Schritt vor den Traualtar – sie ließen sich aber auch schon damals nicht lumpen, wenn es ums feiern ging!

So können wir es uns richtig vorstellen, wie sich in weniger kriegerischen Zeiten eine Gruppe junger spartanischer Recken zusammentat, um einem der Ihren am Abend vor seiner Eheschließung eine unvergessliche Feier standesgemäß mit Wein, Weib und Gesang zu bescheren.

V2
Wenn der JGA kein Grund für die ein oder andere Runde Tequila ist…

Und der Erfolg dieser Tradition gibt ihr Recht:

Überall auf der Welt werden „Stag Parties“, „Hen’s Nights , Polterabende und Junggesellenabschiede sowohl auf Seiten der Braut als auch auf der des Bräutigams begangen.

Weil die Männer den Damen aber da um einiges voraus hatten, und wir schon so lehrreich mit der Geschichte unserer tapferen Spartaner begonnen haben, wollen wir uns weiter mit der männlichen Seite des Vorabends der Hochzeit beschäftigen:

Während wir uns wohl sicher sein können, dass schon damals nicht wenig Alkohol floss, und womöglich auch die ein oder andere antike Dirne sich unter das feiernde, eingeschworene männliche Volk mischte, so können wir heute über andere Details, wie mögliche Spiele, Mutproben oder andere Bräuche nur mutmaßen. Fest steht, dass wir heute so viele Möglichkeiten haben wie noch nie, den JGA“ legen – wait for it! – DARY“ zu gestalten.

Denn der Jungesellenabschied hat sich längst von der Sauftour im Kreise der besten Kumpels zu einem Event der Sonderklasse entwickelt. Natürlich hat es nach wie vor seinen Reiz, ausgelassen mit den besten Freunden zu feiern, tanzen, vielleicht die ein oder andere Mutprobe zu meistern oder Kondome zu verkaufen – aber da geht mehr!

Angefangen von Limousinen Touren, Bungee-Sprüngen, Paintball Turnieren, Skydiving, Laser Tag Tournaments im Stil von Barney Stinson, Call Of Duty Action am Schießstand bishin zu ganzen JGA- Reisen voller Highlights sind der Kreativität wirklich keine Grenzen mehr gesetzt.

Geheiratet wird ( im besten Fall) nur einmal im Leben, und da sollten sich weder Bräutigam noch Trauzeuge lumpen lassen!

V3
Auch wenn die Zukünftige die Schönste und Einzige ist – Man(n) darf am letzten Abend in Freiheit seine Augen an Schönem erfreuen 😉

Egal ob man(n) das volle Programm mit Bartour, Stripclub und Lapdance wünscht oder es dann doch etwas ruhiger angehen möchte und sich mehr auf einmalige Action – Aktivitäten stürzen möchte  – das perfekte, individuell an jeden persönlichen Geschmack angepasst JGA – Paket lässt sich für jeden schnüren.

Und weil die Möglichkeiten so vielfältig sind, und nicht jeder den Nachfahren eines treuen Spartaners als Trauzeugen an seiner Seite hat, der den Abend ganz nach den Vorstellungen des zukünftigen Bräutigams gestaltet, gibt es mittlerweile echte Professionisten, die einem gerne mit viel Erfahrung bei der Planung und Ausführung des JGAs unter die Arme greifen.

Jemanden wie die Junggesellenabschied Reise Agentur Pissup zum Beispiel, die mit jahrelanger Erfahrung das Päckchen in genau der Größe abpackt die man(n) sich wünscht und mit all den Dingen füllt, die wirklich Spaß machen.

Warum sich das Leben schon vor der Hochzeit unnötig schwer machen? Es ist schwer genug, den perfekten Partner fürs Leben zu finden, um den perfekten Junggesellenabschied sollte man sich da wirklich nicht auch noch unnötig Gedanken machen müssen!

Und auch wenn es  daheim am schönsten ist, warum nur für die Hochzeitsreise in die Ferne schweifen, wenn man es auch schon für den JGA tun kann?

V4
Ein Ausflug zum Schießstand trifft bei fast jedem Bräutigam ins Schwarze!

Ganz Europa lockt mit Hotspots die wie gemacht für den legendärsten Jungesellenabschied aller Zeiten sind:

Seien es nun heiße Nächte in Barcelona, Mucke in Mallorca, unvergessliche Erlebnisse in Prag, ein Abenteuer in Budapest, Party in Bratislava, aufregende Momente in Amsterdam oder coole Stimmung in Krakau – wer da nicht Fernweh bekommt und bei seinem Traumziel zuschlägt, dem kann nicht mehr geholfen werden.

Die einzige Frage, die sich da wirklich stellen kann ist, wo es hingehen soll  – denn wer die Wahl hat, hat die Qual:

Es locken ja auch noch bärenstarke Stimmung in Berlin, das beste Bier der Welt in München, die Karnevalsstadt Köln, und und und….

Seien wir froh, dass die Spartaner diese unglaubliche Auswahl nicht mehr miterleben, die hätten wohl den ein oder anderen Krieg über diese Entscheidungen angefangen!

Neidisch wären sie auf jeden Fall, und darum wär’s doch mehr als schade, die Möglichkeit zu einem wirklich perfekten, unvergesslichen Junggesellenabschied vorbeziehen zu lassen.

Darum hoffen wir, dass Ihr jetzt auch so Lust auf Party bekommen habt wie wir und euch von unserem kleinen JGA Exkurs inspirieren lasst und vielleicht mal bei unserem Top – Tipp und Partner in Crime in Sachen JGA, Pissup,  vorbeischaut  –

In diesem Sinne, Gläser hoch, angestoßen auf euren unvergesslichen JGA : This is (S)PART(A)Y!!!!!!!

V1
Männer, worauf wartet ihr noch?

Artikel verfasst von Chefredakteurin Raffaela Bartik, Bilder via PISSUP

Bridal Shower: Die Brautparty vor der Hochzeit

Vor der Hochzeit feiert die Braut noch mal mit ihren Freundinnen einen Abend lang. Üblicherweise wird dazu der JGA bzw. Polterabend veranstaltet. Für all jene, die es etwas ruhiger angehen möchten, gibt es eine nette Alternative: die Bridal Shower.

Wie so oft kommt auch dieser Trend aus den USA. Der Unterschied der Bridal Show zum traditionellen JGA ist: Es handelt sich dabei um ein gemütliches Zusammentreffen von Braut und Freundinnen im privaten Kreis. Wilde Partytouren inklusive Bauchladen sind bei diesem Event kein Thema. Wobei ein Kerngedanke nicht vergessen werden darf: „Shower“ heißt nicht, dass die Braut duschen geht, sondern dass sie mit Geschenken „überschüttet“ wird. Wie bei einer Hochzeit gibt es in den USA auch für die Bridal Shower Geschenklisten, auf der zum Beispiel Geschirrwünsche der Braut zu finden sind.

Wie läuft eine Bridal Shower ab?

Die Bridal Shower Party kann zum Beispiel im Haus der Braut oder auch bei einer Freundin stattfinden. Eingeladen sind ausnahmslos Frauen – von den besten Freundinnen über Arbeitskolleginnen bis hin zur Schwester und Mutter. Bei Sekt, Cocktails, Wein und anderen Getränken geht es vor allem um ein Thema: die bevorstehende Hochzeit. Cupcakes, Muffins und andere Köstlichkeiten versüßen den Event. Möglicher Höhepunkt des Abends: Die Braut präsentiert ihr Brautkleid. Ein weiterer Programmpunkt sind eigens für die Bridal Shower entworfene Spiele. Dabei muss die Braut zum Beispiel Fragen zu ihrem Bräutigam beantworten.

Wer organisiert den Abend?

Die Brautparty wird von der Trauzeugin, der Schwester oder auch mehreren Freundinnen organisiert. Die Organisatorin kümmert sich um alles – von der Einladung bis zur Verpflegung. Und wenn gewünscht auch um die Geschenkliste.

Fazit: Eine Bridal Shower ist sicherlich eine schöne Alternative für Bräute und deren Freundinnen, die nicht von einer Kneipe zur nächsten ziehen möchten. Die in den USA üblichen Geschenke können ja einfach weggelassen werden. Stattdessen kann jeder Gast eine gute Flasche Sekt oder selbst gebackene Cupcakes zur Party mitbringen.

Die Dare-Liste – Traut sich die Braut?

Die Dare Liste hat besonders in den USA eine lange Tradition. Viele Frauen setzen sich lustige, manchmal auch verrückte Ziele, die sie bis zu einem ganz bestimmten, selbst gewählten Zeitpunkt erreicht haben möchten. Die deutsche Bedeutung des englischen Namens „Dare“ heißt wortwörtlich übersetzt: Mutprobe. Daher, je wilder die Aufgaben, desto besser. Die Dare Liste kann aber auch spielerisch mit den Brautjungfern vor der Hochzeit im Rahmen des Junggesellinnenabschieds verwirklicht werden.

Wie funktionierts?

Bereits Wochen vor der Hochzeit sollte die Dare Liste von der Braut zusammengestellt werden. Dabei macht sich die zukünftige Braut Gedanken darüber was sie noch unbedingt erleben möchte, bevor sie unter die Haube kommt. Die Anzahl der Aufgaben ist hierbei unwichtig. Wichtig ist nur, dass die Braut sich bei den anstehenden Aufgaben auch wohlfühlt. Ein paar Beispiele wären z.B.:

  • Die Braut stellt sich mit ihren Freundinnen in die Innenstadt mit einem Schild „Hugs & Kisses“. Für jeden Kuss auf die Wange und für jede Umarmung, gibt es eine Spende für die anstehenden Flitterwochen
  • Vielleicht möchte die zukünftige Braut aber auch einmal ganz ausgelassen auf einer Theke tanzen
  • Oder einfach ins Blaue fahren ohne zu wissen wo die Reise hingeht mit der besten Freundin im Gepäck

Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und bereiten besonders viel Spaß, wenn die engsten Freunde dabei sind um alles zu dokumentieren. Die Bilder und Fotomontagen können auch an der Hochzeit, der Braut als kleines Geschenk überreicht werden.

Darf der zukünftige Bräutigam bei der Dare-Tour dabei sein?

Eigentlich nicht, denn dieser soll anschließend mit den Fotos seiner Liebsten auf ihrer verrückten Tour überrascht werden und staunen. So kann sich die Braut noch einmal von einer ganz anderen Seite zeigen und wahrscheinlich wird sich der Liebste erneut Hals über Kopf in sie verlieben.

Wie organisiere ich den perfekten J.G.A / Polterabend?

Die Freundin heiratet. Im besten Fall ist der erste Gedanke „Oh wie schön“ und der nächste dann erst „Oh Gott, ich muss den Junggesellinnenabschied bzw. Polterabend organisieren“. Nicht jede Braut ist begeistert von dem Gedanken in einer Kochschürze mit nacktem Frauenoberkörper Motiv und Schleier die diversen Kneipen unsicher zu machen und auf peinliche Art und Weise die kleinen Mitbringsel an den Mann zu bringen. Gute Manieren am J.G.A / Polterabend ade?

Zuerst fragen:  Was für ein Typ ist meine Freundin?

  • TYP 1: Die Wilde

Sie geht gerne feiern, am besten jedes Wochenende und das mit Sicherheit auch noch nach der Hochzeit. Außerdem ist sie für jeden Spaß zu haben.

  • TYP 2: Die Gemütliche

Sie genießt gerne guten Wein und unter einem gelungenen Abend versteht sie ein nettes Beisammensitzen mit Freunden. Weiterhin hat sie schon oft genug erwähnt wie kindisch sie J.G.A / Polterabende findet, bei denen man bei Wind und Wetter um die Häuser zieht.

  • TYP 3: Die Unkomplizierte

Sie ist eine Mischung aus TYP 1 und 2. Feiern geht sie gerne, aber alles in Maßen, dennoch Langeweile kommt nie bei ihr auf.

TYP 1: Feiern bis in die Puppen

Mit TYP 1 kann man getrost den ganzen bereits oben erwähnten Schabernack treiben. Von lustigen Karaoke-Einlagen, an die sich am Morgen danach lieber keiner mehr erinnert, bis hin zu Versteigerungen der zuküftigen Braut, dürfte wohl alles möglich sein. Wichtig an dem Abend ist nur, dass es ungezwungen ist. Wer gleich mit dem Gedanken loszieht, „heute müssen wir Spaß haben“, geht meistens baden. Immer denken, es ist ein netter Frauenabend, der erst dann zu Ende geht, wenn auch die letzte Bar die Notbremse zieht u Musik aus den 90ern auspackt, um auch die übrig gebliebenen Mohikaner zu vertreiben.

TYP 2: Chardonnay auf der Terrasse

TYP 2 ist in dieser Hinsicht schon ein wenig schwieriger. Langweilig darf es auf keinen Fall werden, denn wer möchte schon seinen letzten Tag „in Freiheit“ in Jogginghose auf der Terrasse verbringen? Vor allen Dingen, wenn der verehrte Verlobte es ganz sicher krachen lässt. Schön zu diesem Anlass ist immer ein Wellness Tempel,  in dem Frau es sich tagsüber gutgehen lassen kann bei ayurvedischen Massagen und Schlammmasken und am Abend im schönen Ambiente trotzdem die Korken knallen. Es gibt lustige Spiele, wie z.B.: eine abgeänderte Form von Tabu, bei dem sich Fragen über die Braut überlegt werden, die dann beantwortet werden müssen (kann auch gerne zum Trinkspiel umfunktioniert werden) oder das wohl berüchtigtste Spiel aller Spiele – Pflicht oder Wahrheit.

TYP 3: Action all day

TYP 3 ist in der Regel pflegeleicht. Gerne kann es schon tagsüber losgehen. Immer eine Überlegung wert – falls Flussnähe gegeben ist: Eine nette Fahrt mit dem Junggesellinnen Boot, welches es mittlerweile schon in jeder größeren Stadt gibt. Symbolisch steht es für die „Fahrt in den Hafen der Ehe“. Es darf getrunken und gescherzt werden, es spielt Musik und mit ein wenig Glück ist der „Gondoliere“ auch nicht zu verachten. Am Abend können Cocktails getrunken werden, wobei der Ausgang der Nacht ganz nach Lust und Laune der zukünftigen Braut entschieden werden sollte.

DONT’S

  • Besser nicht tiefer ins Glas blicken als die zukünftige Braut selbst, denn wenn einer das Privileg nach Hause getragen zu werden genießen darf, dann sie. Gegebenenfalls stützt man sich gegenseitig auf dem Nachhauseweg.
  • Auch zu unterlassen ist den evtl. ansteigenden Alkoholpegel der zukünftigen Braut zu monieren. Es ist ihre Nacht und sobald wird sie wohl keinen weiteren J.G.A / Polterabend feiern.
  • Absolutes No-Go: Als beste Freundin diese Aufgabe einfach von sich zu weisen und der zukünftigen Braut alles selbst zu überlassen.

Polterabend / JGA: Süßes Outfit für Braut

Sehr oft trägt die Braut am Polterabend bzw. Junggesellinnenabschied einen Bauchladen bei sich, voll bepackt mit Gegenständen, die sie verkaufen muss. Eine Alternative dazu stellt ein T-Shirt oder eine Unterwäsche mit darauf genähten Süßigkeiten dar, die verkauft und danach abgebissen werden müssen.

Ein JGA bzw. Polterabend ist in den meisten Fällen relativ schnell am Outfit zu erkennen. Wer die Braut mit einem besonderen Outfit überraschen möchte, besorgt sich ein T-Shirt oder ein BH-Hemdchen. Darauf werden Süßigkeiten leicht angenäht, die im Laufe des Abends verkauft werden müssen.

Was wird benötigt?

  • eine Nähnadel
  • Zwirn
  • eine Schere
  • T-Shirt bzw. BH-Hemdchen
  • Süßigkeiten, am besten Süßes mit einem Loch (z. B. Gummischnuller)

Wie funktioniert es?

Die Süßigkeiten werden nicht sehr fest auf das T-Shirt bzw. das BH-Hemdchen genäht. Am JGA bzw. Polterabend zieht die Braut das Kleidungsstück über ihr T-Shirt an. Im Laufe des Abends muss sie die Süßigkeiten an Männer verkaufen. Wobei die Männer die Süßigkeiten „abbeißen“ müssen. Genau aus diesem Grund sollten die Süßigkeiten nicht sehr fest angenäht werden, sodass sie einfach „abzubeißen“ sind. Pro Stück Süßigkeit wird mindestens 1 Euro verlangt. Auch wenn sich das Spiel auf den ersten Blick schlimm anhört, läuft es in der Regel sehr gesittet ab. Nicht zuletzt auch deshalb, da immer eine Freundin der Braut darauf achtet, dass ihr niemand zu nahe kommt.

Polterhochzeit – Ausgelassen feiern

Viele Paare möchten, dass ihre Hochzeit eine ausgelassene Party wird. Sie möchten lieber in ungezwungenen Rahmen feiern anstatt eine klassische Hochzeit mit viel Etikette auszurichten. Der große Vorteil einer Polterhochzeit ist auch, dass sie kostengünstiger ist als ein traditionelles Hochzeitsfest.

Der Freundeskreis ist groß, die Familie aufgeschlossen und man selbst liebt es über alles in lockerem Rahmen Party zu machen? Dann ist eine Polterhochzeit die perfekte Alternative zur klassischen Hochzeit. Wie der Name bereits sagt, werden dabei der Polterabend und die Hochzeitsfeier miteinander kombiniert. In Deutschland erfreut sich diese Alternative steigender Beliebtheit. Wobei sich der Polterabend in Deutschland total von jenem in Österreich und der Schweiz unterscheidet. Infos über die Unterschiede gibt es hier.

Vorteile einer Polterhochzeit

Die Vorteile einer Polterhochzeit liegen vor allem in folgenden drei Punkten:

  • Große Gästeanzahl

Viele Paare kennen das Problem: Man möchte viele Gäste zur Hochzeit einladen, aber in Hinsicht auf das Budget muss irgendwann ein Schlussstrich gezogen werden. Möglicherweise können die Arbeitskollegen oder Nachbarn nicht eingeladen werden, da die Gästeanzahl das Budget einer klassischen Hochzeit sprengen würde. Bei einer Polterhochzeit ist die Erstellung der Gästeliste wesentlich einfacher. Es können viel mehr Gäste eingeladen werden, da die Kosten geringer sind.

  • Geringere Kosten

Der ausschlagegebende Grund für die Entscheidung zu einer Polterhochzeit sind meistens die geringeren Kosten. Eine Polterhochzeit startet oft erst am Abend und wird wie eine Party umgesetzt. Die Feier läuft völlig locker ab. In der Regel wird ein kaltes Buffet angeboten, das natürlich erheblich günstiger ist als ein 5-Gänge-Hochzeitsmenü. Außerdem ist für eine Polterhochzeit kein großer Blumenschmuck erforderlich. Natürlich sollte die Location dekoriert sein, aber es muss sich dabei nicht um die klassische Hochzeitsdeko handeln. Sie kann gern auch unkonventionell – so wie das Fest selbst – sein.

  • Lockere Atmosphäre

Im Gegensatz zum klassischen Hochzeitsfest geht es auf der Polterhochzeit sehr locker zu. Die Gäste erscheinen nicht in Abendrobe, sondern sind leger gekleidet. Damit das Fest allerdings doch einen etwas besonderen Charakter hat, ist modernes Party-Outfit eine gute Idee. Am besten wird bereits in der Einladung zur Polterhochzeit auf die gewünschte Kleiderordnung hingewiesen. Der Abend selbst gestaltet sich dann locker. Die Gäste unterhalten sich stehend an der Bar, machen es sich an den Tischen gemütlich oder wirbeln über den Dancefloor. Sind zur Polterhochzeit auch ältere Semester eingeladen, empfiehlt es sich, eine etwas ruhigere „Ecke“ einzuplanen.

Geschirr und Porzellan zerschlagen?

Beim Planen des Polterabends sollte auch die Frage beantwortet werden, ob die Tradition, Geschirr und Porzellan zu zerschlagen, berücksichtigt wird. Idealerweise werden die Gäste darüber auch bereits in der Einladung informiert, damit sie Geschirr mitbringen. Damit die Polterhochzeit auch nicht völlig chaotisch abläuft, wird im Idealfall davor ein geplanter Ablauf erstellt. Dieser muss natürlich nicht genau eingehalten werden, sorgt aber dafür, dass es nicht plötzlich Mitternacht ist und noch kein einziger geplanter Programmpunkt umgesetzt wurde.

T-Shirt Sprüche für den Junggessellenabschied

Beim Junggessellenabschied bzw. Polterabend werden oft T-Shirts mit lustigen Sprüchen getragen. Wir haben Vorschläge, für alle, die die T-Shirts selbst beschriften möchten.

Sprüche für das T-Shirt des Bräutigams

  • Ich bekomme lebenslang
  • Schluss mit lustig
  • Sorry girls, ich heirate
  • Zukünftiger Ringträger
  • Ich bin ein Junggeselle, holt mich hier raus
  • Ich hätte sie alle haben können
  • Ein letzter Abend in Freiheit
  • Selbst ich hab eine abbekommen
  • Noch bin ich zu haben
  • Held des Abends
  • Nächster Halt … Ehe
  • War überfordert und sagte Ja
  • New Shopping Investor
  • Ja-Sager
  • Von wegen, ich traue mich nicht
  • Gestraft fürs Leben
  • Ich bin der Bräutigam
  • Last Minute Single
  • 3, 2, 1,
    … letzte Chance… (vorne am T-Shirt)
    … vorbei!!!!! (hinten am T-Shirt)

Sprüche für die T-Shirts des Bräutigams und Freunde

  • Bräutigam: Lebenslänglich
    Freunde: Freispruch, Flüchtig, Frei auf Bewährung, Verfahren eingestellt, etc.
  • Bräutigam: Erledigt
    Freunde: Ledig
  • Alle: Junggesellenabschied TT.MM.JJ

Weitere Ideen bitte gern posten 🙂

T-Shirt Sprüche für den Junggessellinnenabschied

Beim Junggessellinnenabschied bzw. Polterabend werden oft T-Shirts mit speziellen Sprüchen getragen. Treffen Passanten auf die Braut und deren Freundinnen wissen sie gleich worum es geht. Für alle, die die T-Shirts selbst beschriften möchten: Wir haben Ideen für Sprüche zusammengestellt.

Sprüche für das T-Shirt der Braut

  • Austrias Next Topwife / Germanys Next Topwife
  • Under new management
  • Game over
  • Letzter Tag in Freiheit
  • Sorry Boys, ich heirate
  • Ich sage Ja
  • Gute Mädchen kommen in den Himmel – böse in die Ehe.
  • Ich bin vom Markt.
  • Ich hab ihn!
  • Die Braut, die sich traut
  • Single Deadline: TT.MM.20JJ
  • Lage: x Tage
  • Ich bin die Braut.
  • Wir werden alle mal erwachsen.
  • 3, 2, 1,
    … letzte Chance… (vorne am T-Shirt)
    … vorbei!!!!! (hinten am T-Shirt)

Sprüche für die T-Shirts der Braut und Freundinnen

  • Braut: Ja-Sagerin
    Freundinnen: Freundin der Ja-Sagerin
  • Braut: Erledigt
    Freundinnen: Ledig
  • Braut: Braut
    Freundinnen: Schwester der Braut, Kollegin der Braut, …
  • Braut: Braut
    Freundinnen: Brautsecurity

Ergänzungen sind herzlich willkommen 🙂

Hier gehts zu möglichen Aufgaben für die Braut am Polterabend/Junggessellinnenabschied.

Polterabend: Aufgaben für die Braut

Girls just wanna have fun 😉 Und natürlich ganz besonders am Polterabend. Wir haben Aufgaben für die Braut gesammelt, die sicher allen Spaß machen 🙂

Geschichte erraten und erzählen

Jede Freundin schreibt drei Begriffe auf einen Zettel, die Hinweise auf ein gemeinsames Erlebnis mit der Braut geben. Die Braut muss dann an Hand der jeweils drei Begriffe erraten, von wem die Geschichte ist und diese allen anderen erzählen.

Bei Codewort zu Wildfremden

Der Braut wird ein möglichst unansehnliches Foto ihres Bräutigams umgehängt. Es wird ein Codewort vereinbart, zum Beispiel „next top wife“. Jedes Mal, wenn eine Freundin das Codewort sagt, muss die Braut zu einem wildfremden Mann gehen und sagen, dass sie den Mann auf dem Foto heiraten wird.

Pub-Quiz

Es werden bereits vor dem Polterabend dem Bräutigam Fragen gestellt, die er beantworten muss. Zum Beispiel: Was würde er machen, wenn er eine Million gewinnen würde? Wo haben sich die beiden kennengelernt? Die Braut bekommt am Polterabend die gleichen Fragen gestellt. Pro richtige Antwort bekommt sie ein Getränk.

Fotos aus der Lieblingsserie nachstellen

Fotos von Szenen der Lieblingsserie (z. B. Sex and the City) zum Weggehen mitnehmen. Diese müssen dann nachgestellt werden. Möglichst mit fremder Beteiligung.

Verkauf mit Bauchladen

Man zieht gemeinsam durch die Stadt. Die Braut bekommt dabei einen Bauchladen umgehängt. Mit Sachen zum Verkaufen wie Schnapsfläschchen oder Kondomen. Der Reinerlös aus dem Verkauf wird dann gemeinsam in Form von Getränken genossen.

Lose verkaufen

Es werden Lose vorbereitet, die die Braut dann am Polterabend verkaufen muss. Mögliche Preise sind zum Beispiel ein Schnapsfläschchen, Schuhe putzen oder ein Tanz. Der Gewinn wird an Ort und Stelle verlost und sofort eingelöst.

Polterabend

Der Polterabend in Österreich und der Schweiz unterscheidet sich vom Polterabend in Deutschland. Er zählt aber in allen drei Länden zu den Hochzeitsbräuchen und wird traditionell vor der Hochzeit gefeiert.

  • Polterabend in Österreich und der Schweiz

In Österreich und der Schweiz wird mit dem Polterabend der Abschied vom Ledig-Sein gefeiert. Dieser Hochzeitsbrauch ist in Deutschland unter dem Begriff Junggesellenabschied bekannt. Der Polterabend wird traditionell getrennt gefeiert. Das heißt, die Braut feiert mit ihren Freundinnen, der Bräutigam mit seinen Freunden. In letzter Zeit geht der Trend aber auch schon zum gemeinsamen Polterabend.

Wer organisiert den Polterabend?

Die Organisation des Polterabends wird von den Freundinnen der Braut bzw. den Freunden des Bräutigams übernommen. Das Brautpaar bestimmt, welche Freunde es am Polterabend dabei haben möchte. Die Organisatoren kümmern sich um den Rest.

Wie wird der Polterabend gefeiert?

Da der Polterabend von Braut und Bräutigam getrennt statt findet, treffen die beiden Gruppen nicht aufeinander. Oft beginnt der Polterabend gemütlich mit einem Essen in einem Lokal oder auch bei jemand zu Hause. Zu erkennen ist ein Polterabend nicht selten an der Kleidung. Die Braut trägt immer wieder einen Schleier und wie ihre Freundinnen ein weißes T-Shirt mit Aufdruck, wie zum Beispiel „Bye, bye Singles“. Das Gleiche gilt für den Polterabend des Bräutigams. Nach dem Essen startet zumeist ein Aufgaben-Marathon für Braut und Bräutigam.

Was müssen Braut und Bräutigam am Polterabend machen?

Es ist üblich, dass Braut und Bräutigam am Polterabend Aufgaben zu erfüllen haben. Eine mögliche Aufgabe für die Braut ist das Verkaufen von Gegenständen aus dem Bauchladen. Auch die Freunde des Bräutigams bereiten oft Aufgaben vor. Nachdem die Aufgaben erledigt wurden, geht’s oft weiter zum Tanzen. Der Polterabend endet meistens sehr ausgelassen und bleibt allen lange in Erinnerung.

  • Polterabend in Deutschland

In Deutschland wird der Polterabend gemeinsam gefeiert. Der Hintergrund für diesen Hochzeitsbrauch: Durch das Zerbrechen von Porzellan soll dem Brautpaar Glück in der Ehe gewünscht werden. Daher gehört ein Scherbenhaufen zu einem Polterabend in Deutschland dazu.

Wer organisiert den Polterabend?

Das Brautpaar gibt im Normalfall nur den Termin für den Polterabend bekannt. Häufig findet der Polterabend am Vorabend der kirchlichen bzw. standesamtlichen Hochzeit statt. Es wird niemand explizit zum Polterabend eingeladen, sondern es kann kommen wer mag. Der Polterabend bietet so die optimale Möglichkeit, mit Freunden und Bekannten zu feiern, die zur Hochzeit selbst nicht eingeladen sind. Der Polterabend findet in der Regel vor dem (Eltern-)Haus der Braut statt. Gäste, die bei der Hochzeit nicht dabei sind, können dem Brautpaar am Polterabend ein Hochzeitsgeschenk überreichen.

Wie wird der Polterabend gefeiert?

Beim Polterabend handelt es sich um ein Fest in entspannter Atmosphäre. Das bedeutet, es ist keine Festkleidung erforderlich. Wie bereits erwähnt findet der Polterabend vor dem (Eltern-)Haus der Braut statt. Üblicherweise werden die Gäste vom Brautpaar verköstigt. Der Höhepunkt des Polterabends ist zweifellos das Zerbrechen von Porzellan. Ob Blumenübertöpfe, Fliesen oder Waschbecken: Nichts ist sicher vor dem Polterabend. Das Brautpaar muss die Scherben dann gemeinsam beseitigen. Keinesfalls darf Glas am Polterabend zerbrochen werden. Denn Glas steht für Glück, dass nicht kaputt gemacht werden soll. Auch ein Spiegel sollte am Polterabend nicht zerstört werden. Weil ein zerbrochener Spiegel bedeutet sieben Jahre Pech. Und das will sicher niemand am Polterabend dem Brautpaar wünschen.

Polterabend in Deutschland

Zur Verabschiedung aus dem Kreis der Unverheirateten lädt das Paar Freunde, Verwandte und Bekannte ein. Die Gäste bringen nicht nur Geschenke mit, sondern auch Porzellan und Steingut und zerschmeißen dieses vor den Augen des Hochzeitspaares (poltern). Der laute Lärm soll die bösen Geister vertreiben und zugleich dem Paar Glück bringen. Das Paar muss nun gemeinsam die Scherben zusammenkehren.

Ein Tipp für das Hochzeitspaar: Sorgsam in Tonnen verfrachtetes Material wird gerne nochmals verstreut. Also zusammengekehrtes Porzellan gut in Sicherheit bringen. Häufig wird anstelle des Polterabends auch eine sogenannte „Letsch“ gefeiert. Dieser Abend unterscheidet sich vom Polterabend nur durch das fehlende Poltern. Einige Paare weichen aufgrund unangenehmer Befürchtungen über das Ausmaß der Scherbenmenge, die sie treffen könnte, lieber auf diese Möglichkeit aus und nehmen ihre Geschenke lieber ohne kehren zu müssen in Empfang. Beim Poltern werden häufig Aktionen wie „Luftballons steigen lassen“ oder musikalische und künstlerische Darbietungen geboten. Neben dem Poltern wird meist in einfacher Weise für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. In der heutigen Zeit wird immer öfter ein DJ engagiert, der die musikalische Gestaltung des Polterabends übernimmt und dafür sorgt, dass eine Partystimmung entsteht, die auch Singles sehr gut gefällt. Des öfteren wird eine Wäscheleine mit Babykleidung am Hauseingang angebracht oder ein Storch auf dem Hausdach platziert. Dies gilt als Anspielung auf den zu erwartenden Kindersegen.

Polterabend Einladung – Wie und wer ?

Beim Polterabend verzichtet man auf die förmliche Einladung. Im Grunde darf jeder mitfeiern, der kommen möchte bzw. der dem Brautpaar Geschenke überreichen möchte. Dies hat allerdings zur Folge, dass man nie richtig abschätzen kann, wie viele Personen kommen werden. Deshalb sollte sich das Paar ein paar Wochen vorher ans Telefon hängen und möglichst viele Freunde, Bekannte und Verwandte informieren. Frei nach dem Motto, umso mehr Besucher, umso mehr Geschenke gibt es. Alternativ oder ergänzend können auch eine Rund-Mail oder ein Fax verschickt und so vielleicht gleich einen Anfahrtsplan mitgesendet werden. Über diese Anfragen kommen normalerweise schon relativ viele Zusagen, womit die Teilnehmerzahl etwas genauer eingeschätzt werden kann. Auf jeden Fall sollten zusätzliche Gäste in die Kalkulation eingeplant werden. Es tauchen fast immer einige Nachbarn und alte Freunde auf, die man niemals erwartet hätte. Häufig laden Hochzeitspaare auch schon auf der Einladung zur Hochzeit auch zum Polterabend ein. So kann ein wenig Briefporto gespart werden.

Wo feiert man den Polterabend?

Gibt es keinen eigenen Garten oder wird dieser wegen Platzmangel nicht in Erwägung gezogen, bieten sich folgende Lokationen an: Vielleicht kann ja der Garten oder die Scheune eines guten Freundes oder der Eltern herhalten. Es sollte immer daran gedacht werden, dass auch bei Regen die Poltergesellschaft nicht mangels Unterstellmöglichkeiten fluchtartig das Gelände verlassen sollte. Viele Vereine stellen ihre Clubhäuser und Vereinslokale für derartige Anlässe zur Verfügung. Mietpreis und Ausstattung für diese Lokationen sind sehr unterschiedlich. Die Preise schwanken zwischen 200 und 400 Euro. Sollte der Preis darüber liegen, müsste schon einiges geboten werden. Bei der Wahl sollte auf Ausschankmöglichkeit, Tanzfläche, Innen-/Außenbereich sowie die Mietbedingungen geachtet werden. Am besten wird eine Lokation mit Bestuhlung gemietet. Um auch niemanden zu vergessen, besteht noch die Möglichkeit, Ort und Zeitpunkt in einem entsprechenden Magazin zu veröffentlichen. Auch an die Nachbarn am Veranstaltungsort sollte gedacht werden. Böse Nachbarn können einem schönen Polterabend schnell die Stimmung nehmen, spätestens, wenn zum zweiten Mal die Polizei aufgrund gemeldeter Ruhestörung vorfährt.

Polterabend – Wann ist der richtige Termin?

Will man der Tradition folgen, so legt man den Termin auf den Abend vor der eigentlichen Hochzeit. Dieser Tag wird aber zusehends seltener gewählt, da der Hochzeitstag bei Befolgung der Tradition schnell zur Qual werden kann (Kopfschmerzen und andere Wehwehchen lassen grüßen). Deshalb wählen immer mehr Paare einen Termin bis zu zwei Wochen vor der Hochzeit. Als Idealtermin bietet sich das Wochenende vor der Hochzeit an. Dann bleibt noch genügend Zeit, sich von diesem für das Brautpaar stets sehr anstrengenden Abend zu erholen.

Tipps für das Ausschmücken des Lokals beim Polterabend

Für die Ausschmückung der Lokalität gibt es keine festen Regeln. Erlaubt ist, was gefällt. Hier ein paar Tipps: Als Deko beliebt sind stets Girlanden, Lampionketten, Luftballons und grüne Äste aus dem Wald. Sollte es nur Neonbeleuchtung geben, sollten diese Lampen entweder mit Kreppapier abgedeckt oder die Neonröhren entfernt werden. Für die Beleuchtung kann man auch sehr gut farbige Lampen oder Lampenketten einsetzen. Kerzen bieten sich besonders bei Feiern im Freien an. Häufig bringt auch der DJ einige Discolampen mit.

Getränke und Speisen beim Polterabend

Ein paar wichtige Hinweise: Die Getränke werden am besten bei einem Getränkemarkt organisiert, der die Getränke anliefert und die übriggebliebenen Kästen oder Fässer zurücknimmt. Vor allem an warmen Sommertagen ist genügend flüssige Nahrung wichtig. Die Auswahl sollte ebenfalls stimmen. Bier wird fast immer angeboten, dazu alkoholfreie Getränke wie Mineralwasser, Cola und Säfte. Wein wird auch gerne getrunken. Schnäpse eignen sich zur Begrüßung und werden gerne als Zwischenrunden im Laufe des Abends konsumiert. Die nötigen Gläser und weitere Utensilien wie Zapfbesteck, Kühlanlage, etc. sind fast immer beim Getränkelieferanten zu erhalten. In der Sommerzeit sollte die Bestellung auf jeden Fall frühzeitig beim Getränkelieferanten erfolgen. Zapfbestecke, etc. sind meist nur begrenzt vorhanden und schnell ausgebucht. Als Speisen werden vorwiegend belegte Brötchen, ein paar Salate, Frikadellen oder eine Suppe geboten. Am besten wird diese Arbeit an einige Helfer vergeben. Ebenfalls nicht vergessen: genügend Besteck, Servietten, Müllbeutel, Behälter für Speisereste, Spülmittel, Handtücher, Flaschenöffner, Putzlappen, Eimer.

Ein DJ für den Polterabend?

Diese Frage kann man nicht eindeutig beantworten. Wird eine größere Teilnehmerzahl erwartet, sollte ein DJ in Erwägung gezogen werden. Vielleicht hat ja auch jemand im Bekanntenkreis eine größere Platten/CD-Sammlung und könnte eine Musikanlage organisieren. Plattenaufleger finden sich fast immer. Der Plattenaufleger sollte im Laufe des Abends nicht ständig wechseln. Sonst ist so mancher Titel mehr als einmal während der Veranstaltung zu hören.

Was darf man am Polterabend nicht vergessen?

Ein paar wichtige Dinge, die nicht vergessen werden sollten: Eine Toilette in unmittelbarer Umgebung zur Verfügung stellen. Je nach Polteraktivität einen Besen, Kehrblech, Schaufel, Abfallbehälter (Container?)

Poltergut

Zum Poltern wird ausschließlich Porzellan und Steingut geworfen. Verboten ist auf jeden Fall das Werfen von Glas – bedeutet Glück und somit erhalten bleiben sollte. Leider missbrauchen immer wieder einige Gäste diesen Brauch zur Entsorgung ihrer Waschbecken, Dachpfannen und anderer Materialien. Hier kann das Brautpaar leider nur gute Miene zum bösen Spiel machen. Gekehrt wird übrigens von beiden Brautleuten!

Spiele Polterabend – Polterabendspiele

Es gibt viele Aktionen, die für Polterabend, Standesamt oder kirchliche Hochzeit gleichermaßen geeignet sind. Aktionen, die sich gut für einen Polterabend eignen:

  • Luftballons steigen lassen

Obwohl bei Umweltschützern und Bauern aufgrund nicht von der Hand zu weisender Umweltverschmutzung inzwischen stark in Verruf geraten, werden nach wie vor gerne Luftballons mit einer Karte in den Himmel geschickt. Auf der Karte wird zumeist ein kurzer Spruch vermerkt. Zum Beispiel: „Heute feiern Name 1 und Name 2 Ihren Polterabend und würden sich freuen, wenn Sie einen kurzen Gruss an das Hochzeitspaar schicken könnten. Die Adresse des Hochzeitspaars lautet: XYZ“. Dann erhällt jeder Gast einen Ballon und schreibt seinen Namen auf das Kärtchen. Der Luftballon, der die weiteste Strecke zurückgelegt hat, kann zu einem späteren Zeitpunkt mit einem kleinen Geschenk prämiert werden.

  • Ein kleines Feuerwerk

Ein paar Raketen oder ein schönes Bodenfeuerwerk bringen ebenfalls Abwechslung in den Polterabend.

  • Kleine Musikdarbietungen

mit Tanzeinlage des Hochzeitspaares entlasten den DJ

Kleidung am Polterabend

Hier gilt am ehesten der Satz: So anziehen, wie es gefällt. Dass Männer in Anzügen und Frauen in Abendkleidern bei einem Polterabend auftauchen ist doch eher ungewöhnlich und auch nicht angebracht. Hier ist eher legere und bequeme Kleidung angesagt.