Forum


Photo Booth: Der neue Trend für lustige Fotos von der Hochzeit

Wer mag sie nicht, diese Passbildautomaten, wo man gemeinsam mit Freunden für wenig Geld verrückte Fotos macht? Mit Photo Booth ist das jetzt auch auf  Hochzeiten möglich. Der Trend aus den USA sorgt für ausgefallene Hochzeitsfotos. Und mächtig viel Spaß 🙂

Unter Photo Booth wird ein mobiles Fotostudio verstanden. Die Gäste fotografieren sich dabei mit einem Selbstauslöser selbst. Der Vorteil des Selbstauslösers: Die Gäste haben kaum Hemmungen und es entstehen wunderschön ungezwungene Fotos. Die Gäste können ganz nach Belieben den „Fotoautomaten“ aufsuchen und Fotos machen. Wobei die Gäste nicht dazu gedrängt werden sollten. Besonders zu späterer Stunde entstehen oft sehr witzige Fotos.

Eigener Raum für lustige Hochzeitsfotos

Das mobile Fotostudio wird vom Hochzeitsfotografen meistens in einem eigenen Raum aufgebaut. Steht kein eigener Raum zur Verfügung, wird es am besten in einer Ecke des Festsaals eingerichtet. Bei gutem Wetter kann Photo Booth möglicherweise auch im Freien angeboten werden.

Hoher Spaßfaktor auf der Hochzeit

Beim Einrichten des Raums für die Photo Booth Ecke ist Kreativität gefragt. Denn umso cooler der Hintergrund und die Deko sind, desto cooler werden auch die Fotos. Die Fotoecke kann an den Stil oder das Motto der Hochzeit angepasst werden. Zum Beispiel bietet sich bei einer Sommerhochzeit das Thema „Sonne, Strand und Meer“ an. Mögliche Utensilien dafür sind Palmen, Wasserbälle, Flip Flops, Sonnebrillen, Sonnenhütte und eine Hängematte. Die Gäste können dann nach Lust und Laune mit den Gegenständen für das Foto posieren.

Hier geht’s zum Video von einem witzigen Wedding Photo Booth.

Mobile Fotobox bei Photoboot-Event mieten

 

Nach oben