Forum


Hochzeitsplaner – eine große Hilfe?

Zugegeben, Hochzeitsplaner sind in unseren Breitengraden immer noch Luxus und längst nicht so alltäglich wie in den USA. Aber was macht den Hochzeitsplaner, die Hochzeitsplanerin so attraktiv für Brautpaare? Wir haben uns Gedanken über Vor- und Nachteile gemacht.

Wer sich für einen Hochzeitsplaner interessiert, der hat zwei Möglichkeiten: Die Hochzeit kann ganz dem Hochzeitsplaner übertragen werden während  das  Brautpaar sich entspannt zurücklegt. Wem das zu viel ist, da man liebend gern auch Teile der Hochzeit selbst planen möchte, der überträgt nur teilweise die Aufgaben seinem Hochzeitsplaner und bespricht wöchentlich Details und Abläufe um sicherzugehen, dass am Tag der Hochzeit nichts schief geht.

Begehrte Feierlocations – der Hochzeitsplaner macht es möglich

Zu Beginn setzen sich Brautpaar und Hochzeitsplaner zusammen um einen ersten Eindruck von der anstehenden Hochzeit zu bekommen. Dekoration, Blumen, Location und vieles mehr werden vorab besprochen. Ein eindeutiger Vorteil, der für den Hochzeitsplaner spricht, sind seine Kontakte zu den begehrtesten Feierlocations und Caterings. Orte, die sonst Monate lang im Voraus ausgebucht sind,  kann der Hochzeitsplaner mit dem nötigen Kleingeld möglich machen.

„Bigger is Better“

Ein Hochzeitsplaner kommt natürlich bereits für eine exklusive kleine Hochzeit in Frage. Hochzeiten im Stil der Amerikaner, frei nach dem Motto „Bigger is Better“ verlangen wahrlich nach einem organisierten Wedding Planner. Schnick-Schnack wie Schwäne und die dafür erforderlichen Genehmigungen, sowie begehrte Bands fallen in den Aufgabenbereich des Planers. Swarovski Tischdekoration und feuerspuckende Artisten sind nur ein paar Highlights des unermüdlichen Repertoires eines guten Hochzeitplaners.

Nach welchen Kriterien den Hochzeitsplaner auswählen?

Hochzeitsplaner sind für die meisten Paare auf den ersten Blick nicht günstig, aber für das was sie bieten, ist der Preis durchaus gerechtfertigt. Immer wichtig – die Referenzen abzuklären. Welche namenhaften Hochzeiten hat der Planer bereits organisiert? Auch Fotos von vorherigen Hochzeiten sollten betrachtet werden, ob der Stil des Weddingplanners auch dem eigenen entspricht.

Der Preis

Ein guter Hochzeitsplaner hat seinen Preis, welcher jedoch durch genauste, wochenlange Planung bis ins kleinste liebevolle Detail und etliche Arbeitsstunden auch gerechtfertigt ist. Wer sicher gehen will, dass der gesamte Hochzeitstag von morgens früh bis abends spät durchorganisiert ist, der kann sich auf seinen Planer verlassen. Auch am Tag selbst, ist er mit von der Partie und kümmert sich um anfallende Aufgaben. Im Durschnitt kostet das Ganze 2.500 Euro aufwärts, je nach Planungsdauer und Extravaganz.

Wer weder Kosten noch Mühen scheuen will, damit der Hochzeitstag perfekt wird, der ist mit einem Hochzeitsplaner gut beraten.

Nach oben