Forum


Hochzeitsnägel

Am Tag der Hochzeit wird auch den Fingernägeln eine Menge Aufmerksamkeit geschenkt. Dann nämlich, wenn es zum Ringtausch kommt. Nahaufnahmen vom Anstecken der Trauringe gehören zu den Hochzeitsfotos dazu. Bräute sollten sich vor der Hochzeit unbedingt eine Maniküre gönnen. Wer möchte, kann sich auch ganz spezielle Hochzeitsnägel mit Muster machen lassen.

Ob beim Ringtausch, Anstoßen mit Sekt oder beim Anschneiden der Hochzeitstorte: Die Fingernägel sind immer gut sichtbar. Für Bräute gibt es die Möglichkeit, die Nägel kunstvoll mit einem passenden Design zu verschönern (s. Bild oben).

Glitzer, Perlen, … für den perfekten Auftritt

Viele Nagelstudios bieten bereits so genannte „Hochzeitsnägel“ an. Passend zum Brautkleid und dem Brautstrauß werden die Nägel der Braut verschönert. Die Verzierungen werden meistens in Weiß, Silber oder Gold vorgenommen. Glitzer, Perlen oder Strass runden das kreative Design ab. Auch eine Nagelverlängerung ist möglich.

Probe-Maniküre vor der Hochzeit

Damit am Tag der Hochzeit die Nägel genau nach Wunsch aussehen, sollte unbedingt vor dem großen Fest ein Termin für eine Probe-Maniküre vereinbart werden. Die Nägel werden dabei unter Berücksichtung der Farbe des Brautkleids und -straußes und nach Vorstellungen der Braut designt. Am besten wird dann auch gleich ein Termin für den Tag vor der Hochzeit mit dem Nagelstudio vereinbart.

Hochzeitsnägel selbst machen

Besonders kreative Bräute können sich kunstvolle Hochzeitsnägel auch selbst machen. Erforderliches Material wie Schablonen, Haftgel, Glitzer, etc. gibt es in Drogeriemärkten zu kaufen. Allerdings ist zu bedenken, dass sehr viel Geschick und Geduld erforderlich ist. Wer die Vorbereitungen für den schönsten Tag stressfrei genießen möchte, sollte daher an ein professionelles Nagelstudio denken. Wie die Nägel selbst verziert werden können, zeigt dieses Tutorial für Hochzeitsnägel.

Nach oben