Forum


Kleidung der Gäste: Stil der Hochzeit beachten

Immer wenn eine Hochzeitseinladung auf dem Tisch landet, stellen sich die meisten Gäste die gleiche berühmte Frage: Was soll ich bloß anziehen? Frauen wissen, dass sie kein Weiß tragen sollten und Männer greifen zum Anzug. Darüber hinaus wird die Farb- und Kleiderwahl jedoch schon komplizierter. Ist in der Einladung kein Dresscode vermerkt, so kann man sich gut am Stil und Ort der Feierlichkeiten orientieren.

Die festlich-elegante Hochzeit

Möchte das Brautpaar eine besonders elegante Hochzeit feiern, weist einen in der Einladung oft der Vermerk „White tie“ oder „Black tie“ darauf hin. Der Dresscode „White tie“ verlangt von den Damen ein bodenlanges Abendkleid. Dieses darf mit edlem Schmuck und Accessoires veredelt werden. Die Herren werden dazu angehalten, einen schwarzen Frack zu tragen. Zu einem schwarzen Smoking hingegen dürfen sie beim Dresscode „Black tie“ greifen. Weibliche Gäste dürfen sich in diesem Fall für ein Cocktailkleid entscheiden. Beim Allrounder „Abendgarderobe“ ist Frau sowohl im Ballkleid als auch im Cocktailkleid passend gekleidet und die Herren machen mit einem dunklen Anzug nichts falsch. Ist auf der Einladung kein expliziter Dresscode zu finden, aber der Ort der Feierlichkeiten ein 5-Sterne Luxushotel oder ein bekannter Ballsaal, sollte man sich selbst erschließen, dass sehr festliche Kleidung gewünscht ist.

Die entspannte Garten-Hochzeit

Ist der Hochzeitsempfang zum Beispiel im Garten der Brauteltern geplant, darf es in Bezug auf die Gästebekleidung etwas legerer zu gehen. Da Open-Air-Hochzeiten in der Regel in den Sommermonaten stattfinden, darf man als Frau gern ein Cocktailkleid oder auch ein kurzes Sommerkleid tragen. Beim gewählten Outfit sollte man insbesondere darauf achten, nicht zu viel Haut zeigen und auch bei einer Gartenparty ist die Farbe Weiß nur der Braut vorenthalten. Auch wenn es (sehr) warm wird, ist für Männer ist ein Anzug Pflicht. Jedoch dürfen sie bei dieser Gelegenheit zu hellen Farbtönen und anderen Stoffen wie Leinen greifen. Es gibt nur ein großes No-Go bei der Herrengarderobe und zwar darf man wirklich niemals kurze Hosen tragen, auch wenn das Wetter und das Ambiente dazu einladen.

Nach oben