Forum


Hochzeitseinladungen persönlich übergeben?

Es ist ein traditioneller Hochzeitsbrauch, die Hochzeitseinladungen persönlich zu übergeben. Braut und Bräutigam besuchen die Hochzeitsgäste, informieren sie persönlich über ihr großes Vorhaben und überreichen die Hochzeitseinladungen. In Zeiten der Mobilität ist diese Sitte heute natürlich nicht mehr so einfach möglich. Es gibt aber trotzdem Möglichkeiten, sodass sich kein Gast benachteiligt fühlen muss.

Mit den Hochzeitseinladungen wird das große Ereignis der Verlobten ganz offiziell. Früher war es ganz selbstverständlich, dass den Gästen die Hochzeitseinladungen persönlich überreicht wurden. Heute leben diese jedoch oft sehr viele Kilometer entfernt, wenn nicht sogar in anderen Ländern oder auf anderen Kontinenten. So schön es auch wäre, es kann niemand die halbe Welt bereisen, um alle Gäste persönlich einzuladen.

Welche Gäste persönlich einladen?

Die nahe Verwandten sollten persönlich eingeladen werden. Dazu zählen die Eltern, Geschwister, Großeltern und möglicherweise auch noch die Tanten und Onkeln. Gerade ältere Semester sind es gewohnt, persönlich eingeladen zu werden. Zusätzlich zu den Verwandten sollten auch sehr nahestehende Personen, die im eigenen Leben eine wichtige Rolle spielen, die Einladung persönlich erhalten. Voraussetzung ist natürlich, dass diese Personen nicht allzu weit weg wohnen. Es wird jeder verstehen, dass sich das Brautpaar nicht stundenlang ins Auto setzen kann, um alle Personen persönlich zu erreichen.

Was tun bei Gästen, die Hochzeitseinladung nicht persönlich erhalten?

Auch wenn die beste Freundin, die in Spanien lebt, bereits lange über die Hochzeitspläne eingeweiht ist, bekommt sie natürlich eine Hochzeitseinladung per Post. Am besten wird sie einige Tage später angerufen und gefragt, ob sie die Einladung erhalten hat. Diese Vorgehensweise kommt immer gut an. Am besten werden alle Gäste wenige Tage nach dem Versenden der Hochzeitskarten telefonisch kontaktiert. Es wird kurz nachgefragt, ob die Einladung ankam und natürlich gleich ein bisschen über die Hochzeit gesprochen. Möglicherweise kann auch bereits eine Zu- oder Absage gegeben werden.

Nach oben