Forum


Hochzeitseinladungen für alle 4 Jahreszeiten

Unsere Gefühle und unsere Stimmungslage  ändern sich mit den Jahreszeiten, sowie auch unsere Empfindung und Wahrnehmung bestimmter Farben, Formen und Muster. Diese Tatsache sollte auch bei der Wahl der richtigen Einladungskarten sowie bei der Gestaltung der restlichen Hochzeitspapeterie berücksichtigt werden.

Ist es Sommer, sind wir oft übermütig, lebenslustig und aktiv, während im Winter immer wieder die Bequemlichkeit und Ruhe unser Gemüt erfüllen. Erfahren Sie jetzt, welche Farben und Designs im Sommer besonders gut passen und für welche Farbkombinationen Sie sich bei einer Winterhochzeit entscheiden sollten.

Frühling – hell und heiter

Planen Sie eine Hochzeit im Frühling, sollten Sie sich bei den Einladungskarten zur Hochzeit für helle Farben und weniger starke Kontraste entscheiden. Weiche Formen und Übergänge harmonieren mit den Frühlingsgefühlen, die vor dem Sommer schon langsam in Gang kommen und uns auf diese Farben besonders ansprechend machen.

Im Trend liegen diesen Frühling aller Art von Pastellfarben, von hellem Himmelsblau bis hin zu zarten Rosa- und Lilatönen. Passen Sie auf jeden Fall auf, dass auch die Gestaltung Ihrer Hochzeitsfeier farblich zu der gewählten Papeterie passt oder besser gesagt: Ihre Papeterie sollte den Stil Ihrer Hochzeitsfeier widerspiegeln.

Sommer – farbenfroh und knallig

Es gibt gute Gründe, warum der Sommer oft als Lieblingsjahreszeit für die Hochzeit genannt wird: Im Sommer erleben die Gefühle ihren Höhepunkt!

Sommerliche Temperaturen und die intensiven Sonnenstrahlen lassen unsere gute Stimmung emporkommen und bringen unser Aktivitätsniveau auf die nächste Stufe. In dieser Phase brauchen wir intensive, prachtvolle und knallige Farben, die unsere positiven Gefühle unterstützen und beleben. Entscheiden Sie sich bei den Einladungskarten beispielsweise für ein strahlendes Gelb, ein leuchtendes Rot oder ein intensives Grün.

13_grusskarte_kleines_PIP_Bild_neu

Wollen Sie gewagte Farbkombinationen bei  Ihrer Hochzeitsdekoration und Papeterie verwenden, dann ist die sommerliche Zeit auf jeden Fall die richtige Wahl!

Herbst – stilvoll und romantisch

Eine Hochzeit im Herbst, wenn die Blätter von den Bäumen schweben und der Hochzeitsschleier im Wind leicht weht, kann unendlich romantisch sein. Aber nur, wenn auch die Hochzeitsdeko zum Thema passt – und somit auch die Einladungskarten!

Für diese speziellen Einladungen empfiehlt es sich, ein herbstliches Motiv zu wählen und dieses mit passenden Farben und Formen zusätzlich zu verzieren. Typische Herbstfarben sind Weinrot, alle möglichen Braun- und Beigetöne sowie Orange und Olive. Die genannten Farben sind gut miteinander kombinierbar und sprechen uns in der herbstlichen Zeit, zum Ende des Sommers und am Anfang der kühleren Jahreshälfte, besonders gut an.

Wollen Sie die typischen Herbstfarben nicht, können Sie sich bei einer Herbsthochzeit auch für knalligere Farben entscheiden, wie beispielsweise Türkis. Passen Sie hierbei besonders auf die Farbkombinationen auf: Kombinieren Sie Türkis nie mit einer anderen starken Farbe, sondern wählen Sie leichte Farben wie Beige, Weiß oder Grau.

Winter – vielfältig und verträumt

Bei einer Winterhochzeit müssen Sie sich entscheiden, denn in dieser Jahreszeit können Sie aus warmen sowie auch aus kalten Farben wählen. So stehen beispielsweise allerhand von Blautönen als auch Violett- und Rottöne zur Auswahl. Vermeiden Sie jedoch zu helle Farben wie Gelb oder knalliges Rosa. Winterliche Farben können schon kräftig sein, sollten jedoch nicht zu sommerlich wirken.

806x564_PIP_Bild_2(3)

Rechnen Sie immer damit, dass im Winter der Himmel grau und die Landschaft weiß sein kann. Verwenden Sie bei den Hochzeitseinladungen somit kein sommerliches Motiv. Ein Bild von Ihrem Sommerurlaub kann auf der Einladungskarte unpassend wirken. Ein Foto in trauter Zweisamkeit vor dem Kamin oder in Aktion beim Eislaufen würde Ihre Karten jedoch stilvoll beleben! Auch Schneeflocken und romantische Kerzenlichter passen zu der Winter-Atmosphäre.

Nach oben