Forum


Sandra über ihre Traumhochzeit am Attersee

Sandra hat Ende Mai ihren Niki geheiratet. Die beiden haben gemeinsam mit den zwei kleinen Kindern Vera und Luca-Noel, Familie und Freunden eine Traumhochzeit am Attersee gefeiert. Es war eine Hochzeit mit liebevoll selbst gebastelter Hochzeitsdeko und unterschiedlichen Gastgeschenken.

Sandra hat uns erzählt, wie ihr ganz besonderer Tag abgelaufen ist, was sie bei der Hochzeitsplanung unterschätzt hat und warum sie von Lockenwicklern abrät. Wobei wir meinen: Die Frisur war ein Traum und die Braut wunderschön (s. Fotos unten) 🙂

HOCHZEIT FEIERN: Sandra, du hast am 28. Mai geheiratet. Wie ist die Hochzeit abgelaufen?

Sandra: Ja genau, am 28.Mai in Nußdorf am Attersee. Mein Mann ist Deutscher und so haben wir erst einmal von Donnerstag bis Freitag unsere Familien empfangen und im Gasthof untergebracht.

Am Samstag war dann unser Tag. Wir haben um 13 Uhr geheiratet und haben vor der Trauung noch den Fototermin am See gehabt. Also gings für uns um 11 Uhr los :). Für die Gäste gab es einen vorgezogenen Mittag im Gasthof und um 12:30 sind wir alle gemeinsam in Kolonnen zum Standesamt gefahren. Mein Mann Niki wartete vorne beim Standesbeamten und mein Vater brachte mich an der Hand zu ihm während unsere zwei kleinen Kinder voraus gingen. Der Standesbeamte hatte sich eine schöne persönliche Rede ausgedacht und untermalt wurde das alles von klassischer Musik. Die Gäste hatten trotz schlechtem Wetter mit 9°C durchs Panoramafenster einen schönen Ausblick auf den See.

Nach der Trauung wurde ich stürmisch geküsst, uns wurde gratuliert und vorm Standesamt bewarf man uns mit Reis :D. Anschließend fuhren wir in hupender Kolonne zum Gasthof, wo es Strudel, Kuchen und Kaffee gab. Danach verstrich die Zeit, manch einer zog sich um oder unterhielt sich. Um 15 Uhr gings dann los mit dem Luftballons füllen. Mein Bruder übernahm das für uns und ich teilte die Glückwunschkarten an die Gäste aus. Alles an die Ballons gebunden, konnte es schon los gehen. Das Wetter hatte sich etwas gebessert und so konnten wir den Luftballons beim Fliegen zusehen. Ab 17 Uhr startete unser Drei-Gänge-Menü und danach kam unsere traumhafte Torte. Tja, dann gings ziemlich locker zu. Es wurde gefeiert, getanzt und gespielt.

HOCHZEIT FEIERN: Wie war das Aufwachen am Morgen der Hochzeit? Hat das Gefühl der Nervosität oder einfach die riesengroße Vorfreude überwogen? 🙂

Sandra: Naja, es war eine sehr kurze Nacht, denn ich musste mit Lockenwicklern schlafen und wir kamen erst um 2 Uhr nachts ins Bett. Es wurde ja gepoltert und die Tischordnung um 1 Uhr nachts noch einmal umgemodelt. Aber als ich aufstand war ich einfach nur glücklich und voller Vorfreude. Das Wetter wollte nicht mitspielen und so wars etwas getrübt 🙁

[popeye exclude=“3072″]

HOCHZEIT FEIERN: Wann habt ihr mit der Hochzeitsplanung begonnen? Gab es einen Punkt, den du was die Vorbereitung betrifft, unterschätzt hast?

Sandra: Wir haben wegen der Entfernung der meisten Verwandten schon ein Jahr vor der Hochzeit Einladungen verschickt und angefangen zu planen. Hab ich etwas unterschätzt? Ja die Tischordnung 🙂

HOCHZEIT FEIERN: Du hast gerade das Thema Tischordnung angesprochen. Für viele Paare ist sie ein heikles Thema. Wie war das bei euch genau?

Sandra: Oje, ja die Tischordnung *lach*. Es ist ein heikles Thema, das stimmt. Wir haben so gut wie möglich versucht, alle „glücklich“ zu machen. Wir hatten einen Tisch mit der Familie der Braut, einen Tisch mit der Familie des Bräutigams gemischt mit Freunden, einen Brauttisch und einen Tisch mit Freunden und Geschwistern. Es war recht schwierig, da vom fünf Monate alten Neffen bis zum 82jährigen Uropa alles dabei war. Aber wir haben es denk ich gut gelöst! Zumindest hat sich noch keiner beschwert 😀

HOCHZEIT FEIERN: Was bei eurer Hochzeit auch sehr besonders war: Du hast die ganze Deko selbst gemacht. Was genau alles und ging sich das zeitlich gut aus?

Sandra: Ja, ich habe die Gastgeschenke alleine gebastelt und bei den restlichen Dingen wie Tischkarten, Menükarten und Kinderkärtchen hat mir Niki dann geholfen … Denn ich gebs zu: Er hat die schönere Schrift ;)! Es sollte alles in rot und mit Schmetterlingen sein. Die Gastgeschenke waren kleine Kartonagen mit Mozartkugeln drin. Die Menükarten große Schmetterlinge, die Tischkarten hatten ebenfalls einen Schmetterling an der Ecke und die Bierdeckel hatten einen gestempelten roten Schmetterling auf der einen Seite und den Text „Ohne dich, wär’ ich weniger ich“ auf der anderen. Die Kinder erhielten ihre eigenen Gastgeschenke: Die großen Kinder Tiere, die Babys Obstgläschen und ein Kind erhielt ihren eigenen speziellen Schmetterling in Blindenschrift! Die traumhafte Blumendeko sowie meinen Brautstrauß hat mir eine liebe Freundin gemacht.

HOCHZEIT FEIERN: Habt ihr euch für ein Hochzeitsmenü- oder buffet entschieden? Und warum für das eine und nicht das andere? 🙂

Sandra: Wir hatten ein Hochzeitsmenü. Es bestand aus einer Vorspeise, dann konnte man aus drei Hauptspeisen wählen, Vegetarier extra und zum Dessert gabs die Torte. Wir haben uns für das Menü entschieden, da es für den Koch und den Service einfacher war und sich jeder darauf einstellen konnte, was er denn essen will. Es gab ein großes Salatbüffet, aber ansonsten war alles beim Tisch.

HOCHZEIT FEIERN: Dein Tipp an alle zukünftigen Bräute?

Sandra: Mein Tipp an zukünftige Bräute? Ich denke: Plant den Tag wie ihr es gern möchtet, sucht euch eine Umgebung in der ihr euch wohlfühlt, denn dann ist alles angenehmer. Ach und Lockenwickler sind echt nicht zu empfehlen *lach*. Schaut auch, dass Kinder beschäftigt sind, denn dann ist es auch für deren Eltern angenehmer die Hochzeit zu genießen. Wir hatten einen Kindermaltisch, auf dem wir Buntstifte und Ausmalbilder bereitgestellt hatten. Ach ja, ein heißer Tipp sind auch noch Einwegkameras auf jedem Tisch. Ein Spaß für groß und Klein 🙂 Ansonsten wünsche ich allen Brautpaaren einen unvergesslich schönen Tag!

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für deine Antworten und alles Gute für die Zukunft 🙂

Möchtst du auch über deine Hochzeit berichten? Dann freuen wir uns auf dein Mail an office@hochzeitfeiern.net.

Nach oben