Forum


„Heiraten für Turnschuhträgerinnen“

Charlotte gehört zu jenen Frauen, die damit rechnen, im Falle eines Heiratsantrags einen Lachanfall zu bekommen. Doch mit Georg kommt alles anders. Die passionierte Turnschuhträgerin nimmt den Antrag an und denkt damit das Schlimmste hinter ihr zu haben.

Doch dem ist nicht so. Die Freundinnen schauen ihr beim Verkünden des Vorhabens auf den Bauch, die Verwandtschaft fordert unmissverständlich ein Baby und die beste Freundin sieht die Ehe als Symbol der Ausbeutung von Frauen.

Filippa Bluhm beschreibt in „Heiraten für Turnschuhträgerinnen“ das Auf und Ab während der Hochzeitsvorbereitungen. Herrlich komisch und mit etwas Zynismus.

Nach oben