Forum


Organisation der Gästeliste

Das Erstellen der Gästeliste ist mit Sicherheit eine der größten Herausforderungen bei der Hochzeitsplanung. Wer ist eingeladen? Wer bringt Kinder mit? Wer kann nicht kommen? Damit der Überblick nicht verloren geht, ist eine Liste sehr hilfreich.

Bevor es ans Erstellen der Gästeliste geht, sollte das Budget für die Hochzeit feststehen. Denn letztlich ist die Anzahl der Gäste vom Budget abhängig. Steht das Budget fest, beginnt die schwierige Aufgabe: Es heißt zu klären, wer eingeladen wird.

Mögliche Gäste für die Hochzeit

  • Verwandte von Braut und Bräutigam

– Eltern
– Großeltern
– Geschwister
– Onkel
– Tanten
– Cousinen, Cousins
– Nichten, Neffen
– Entfernte Verwandte

  • Freunde und Bekannte von Braut und Bräutigam

– Engste Freundinnen und Freunde
– Freunde aus der Kindheit, Schul- und Studienzeit
– (Ehemalige) ArbeitskollegInnen und ArbeitgeberInnen
– NachbarInnen
– Urlaubsbekanntschaften
– Bekannte

  • Gästeliste mit Details

Steht fest, wer zur Hochzeit eingeladen wird, wird am besten eine Liste angelegt in der die Namen der Gäste untereinander notiert werden. In den Spalten rechts vom jeweiligen Namen werden folgende Infos vermerkt:

– Adresse
– Telefonnummer
– E-Mail-Adresse
– Eingeladen zu Polterabend/Junggessellenabschied
– Eingeladen zu Standesamt
– Eingeladen zu Kirche
– Eingeladen zur Hochzeitsagape
– Eingeladen zur Hochzeitsfeier
– Anzahl unter Alter der Kinder
– Übernachtung
– Datum Versand der Einladung
– Zusage
– Absage
– Datum Versand der Danksagungskarten

Mit Hilfe der Liste gelingt es dann einfacher den Überblick über Einladungsversand, Zu- und Absagen, etc. zu behalten.

Nach oben