Forum


Ein Hochzeitsbett voller Rosenblätter

Nach der Hochzeit erwartet das Brautpaar meist eine Überraschung in der eigenen Wohnung oder auch der Hochzeitssuite. Es muss aber nicht immer ein fieser Hochzeitsstreich sein. Es geht auch nett 😉 Wie zum Beispiel mit einem stilvoll verzierten Ehebett mit Rosenblättern.

Es ist eine liebgewordene Tradition, das frisch vermählte Ehepaar nach dem schönsten Tag noch zu überraschen. So wird das Paar bereits wenige Stunden nach dem Einschlafen mit versteckten Weckern wieder aus dem Schlaf gerissen oder es fehlen alle Glühbirnen, sodass es kein Licht gibt. Wer dem Brautpaar Ärger ersparen möchte, kann das Schlafzimmer wunderschön mit Rosen und Rosenblättern verzieren.

Rechtzeitig mit Vorbereitungen beginnen

Rote Rosen sind das eindeutige Symbol für die Liebe. Sie passen daher auch zu einer Hochzeit perfekt. Wer das Schlafzimmer des Brautpaars mit echten Rosenblättern verzieren möchte, sollte bereits Monate vor dem großen Tag mit dem Trocknen von Rosenblättern beginnen. Bleibt nicht so viel Zeit oder fehlt es an Rosen, können auch unechte Rosenblätter aus Stoff gekauft werden. Damit die ganze Aktion unbemerkt vom Brautpaar umgesetzt werden kann, sollte vorab der Wohnungsschlüssel organisiert werden.

Rote Rosen als Ergänzung

Die Rosenblätter werden im Bett des Brautpaars in Herzform verteilt, wie zum Beispiel auf dem Bild oben zu sehen. Wenn sehr viele Rosenblätter vorhanden sind, ist es schön, auch auf dem Weg von der Wohnungstür bis zum Bett Rosenblätter zu streuen. Im Schlafzimmer selbst können dann noch einige echte rote Rosen in Vasen platziert werden. Eine Grußkarte mit einer Abbildung einer roten Rose und Glückwünsche runden den netten Empfang für das junge Ehepaar wunderschön ab.

Nach oben