Forum


Das kleine 1×1 für Hochzeitsgäste

Brad Pitt und Angelina Jolie laden zu ihrer Hochzeit ein und was trägt man(n)? Nicht, dass das für uns Normalsterbliche ein Thema wäre, aber dennoch was würde man tragen? Von Motivkrawatten, die eigentlich noch nie in waren, ist abzuraten, es sei denn, man möchte unangenehm auffallen. Auch für die Krawattengegner, die ihr Hemd gerne leger bis zum Bauchnabel offen tragen würden, gilt – wer nicht an Bruce Willis in „Keine halben Sachen“ als Mafia-Auftragskiller erinnern möchte, der greift diesmal dankend zur unliebsamen Krawatte.

Hilfe?! Was ziehe ich an? Weiß, zumindest nicht.

Im Normalfall geht man davon aus, dass die Braut Weiß tragen wird. Darum gilt, wer sich nicht kopfüber in der Hochzeitstorte wiederfinden will, trägt kein Weiß. Im Falle der Jolie-Pitt Hochzeit auch lieber keine andere Farbe, die auch nur annähernd wie Weiß aussieht. Signalrot ist zauberhaft -zum Flamenco Unterricht am Abend, aber nicht zur kirchlichen Trauung. Der Fokus der Gäste sollte stets auf der Braut liegen, aber es besteht kein Grund zur Sorge, man muss deshalb nicht gleich in Sack und Asche zur Trauung erscheinen. Dezent, zurückhaltend und dennoch raffiniert sollte das Kleid sein. Wenn möglich knielang und mit ein wenig Schmuck kann ganz leicht auch das unauffälligste Kleid reizend aussehen.

Wenn Unsicherheit bei der Farbwahl des Kleides besteht, der Partner ihr Gemüt mit Sätzen wie, „Ist doch egal was du trägst, Schatz. Du heiratest doch nicht“ erhitzt und die beste Freundin erst am Tag der Trauung ganz spontan entscheidet was sie trägt, dann ist das „kleine Schwarze“ eine gute Lösung. Damit es nicht zu elegant bei Tag wirkt, kann mit bunten High-Heels oder Ballerinas getrickst werden. Gerne können ein paar schwarze Schuhe für den Abend in der Handtasche unterkommen.

Wen bitten die Männer um Rat? Onkel Jürgen bitte nicht!

Was für die Frauen oftmals zum Spießroutenlauf wird, ist für die Männer ein Klacks. Hemd, Anzug und Krawatte rücken ins rechte Licht. Zu vermeiden sind Motivkrawatten, die Onkel Jürgen noch seiner Zeiten zu Brusthaar und Goldkette trug, die beide Partner in Verlegenheit bringen könnten.

Geschenke bekommen? Gerne! Aber Geschenke kaufen? Hier ein Tipp:

Das Geschenk: Auch keine leichte Aufgabe, es sei denn, man ist mit Kreativität gesegnet und Basteln ist auch kein Fremdwort. Für alle anderen, Geldgeschenke sind immer eine Option.  Wer sein Geldgeschenk etwas persönlicher gestalten möchte, der kann ganz leicht gemeinsame Erinnerungen und Erlebnisse evtl. mit einem Goldstift niederschreiben und mit einer hübschen Schleife verpacken. Mehr Ideen zum Verpacken von Geldgeschenken gibt es hier.

Immer unangenehm sind die sogenannten Last-Minute Geschenke, welchen man auch ansieht, dass sie auf den letzten Drücker besorgt wurden. Deshalb: Die Einladung flattert meist recht zeitig ins Haus und bald darauf sollte man sich die ersten Gedanken hinsichtlich des Geschenkes machen. Wer möchte schon zur Jolie-Pitt Hochzeit mit einem Blumenstrauß aus Nudeln aus dem Supermarkt seines Vertrauens aufkreuzen.

Zu guter Letzt bitte kein Drängeln beim Brautstraußfangen, das ist schließlich keine olympische Disziplin.

Nach oben