Forum


Der Tag der Hochzeit: Checkliste für die Braut

Endlich ist er da: Der ganz große Tag. Alle Vorbereitungen sind erledigt, jetzt geht es für das Brautpaar nur noch darum, sich selbst für den ganz besonderen Tag in Schale zu werfen. Am besten ist es dazu, einen Zeitplan zu erstellen. Welche Erledigungen die Braut üblicherweise noch machen muss, zeigt die folgende Checkliste.

Zeitplan für den Tag der Hochzeit für die Braut

  • Aufstehen

Den Wecker rechtzeitig stellen, damit am Ende nicht Stress aufkommt. Nach altem Brauchtum verbringen Braut und Bräutigam die Nacht vor der Hochzeit getrennt, selbst wenn sie bereits zusammen wohnen. Möglicherweise hat die Braut noch einmal in ihrem Elternhaus oder bei einer Freundin übernachtet.

  • Ausgiebig frühstücken

Zeit für ein schönes gemütliches Frühstück sollte auf alle Fälle eingeplant werden. Auch wenn in den kommenden Stunden vor lauter Aufregung nicht ans Essen zu denken ist: Die Zeit bis zum Hochzeitsessen ist lang und das Ja-Wort mit knurrendem Magen zu geben ist sicher nicht der Traum einer Braut.

  • Dusche nehmen

Nach dem Frühstück noch eine Dusche in aller Ruhe genießen, noch mal ruhig durchatmen, bevor der Styling-Marathon beginnt.

[InpsydeCustomShortcodes type=“query“ cat=“8″ number_posts=“6″]Weitere Checklisten im Hochzeitsmagazin[/InpsydeCustomShortcodes]

  • Friseurtermin

Wie im Vorfeld vereinbart stylt die Friseurin die Haare. Ideal ist es natürlich, wenn bereits ein Probetermin statt gefunden hat, bei dem die gewünschte Frisur einmal „getestet“ wurde. So wird am Tag der Hochzeit Zeit gespart, weil klar ist, wie die Hochzeitsfrisur aussehen sollte. Wenn die Möglichkeit besteht, dass die Friseurin nach Hause kommt, bedeutet das natürlich weniger Stress für die Braut.

  • Braut Make Up

Beim Braut Make Up stellt sich die Frage, ob es von einer professionellen Stylistin oder von der Braut selbst gemacht werden sollte. In beiden Fällen sollte vorab ein Probe Make Up vorgenommen werden, damit nicht erst am Tag der Hochzeit mit Lidschatten, etc. experimentiert werden muss. Wie bei der Friseurin ist es stressfreier, wenn die Kosmetikerin nach Hause kommt.

  • Brautkleid anziehen

Jetzt heißt es, sich für den schönsten Tag anzukleiden. Beim Ankleiden des Brautkleids sollte auf alle Fälle eine Vertrauensperson unterstützen. Am Ende noch Schuhe und Jäckchen anziehen. Keinesfalls auf den Brautbeutel bzw. die Brauttasche vergessen.

  • Durchatmen und es kann los gehen

Die Braut erstrahlt jetzt in ganzem Glanz 🙂 Jetzt noch mal durchatmen, den Blick in den Spiegel genießen und noch ein Glas Wasser trinken, bevor es mit dem Brautauto zum Standesamt bzw. zur Kirche geht.

Beim Erstellen der Checkliste sollte genug Zeit für jeden Programmpunkt einkalkuliert werden. Es ist besser, etwas früher fertig zu sein als in Zeitdruck zu geraten.

Nach oben