Forum


Klassische Formen für den Brautstrauß

Der Brautstrauß zählt zu den wichtigsten Accessoires der Braut. Neben der Auswahl der Blumen muss auch die Form des Straußes bestimmt werden. Am besten wird dabei auch die Form des Brautkleids beachtet. Im Folgenden werden die häufigsten Varianten für den Braustrauß kurz beschrieben.

Biedermeierstrauß

Der Klassiker unter den Brautsträußen ist der Biedermeierstrauß. Er wird rund gebunden, wobei es für die Anordnung der Blüten mehrere Möglichkeiten gibt. Oft wird er mit einer Manschette und Verzierungen, wie Bändern, versehen.

Zepterstrauß

Der Zepterstrauß (s. Bild oben) gilt als trendiges Accessoire für die Braut. Er zeichnet sich durch seinen langen Stil aus. In der Regel ist der Strauß rund gebunden, wobei die Stiele der Blumen nicht abgeschnitten werden, sondern lang bleiben. Oft wird der lange Stiel gänzlich oder teilweise mit Bändern umwickelt.

Abfließender Brautstrauß

Der abfließende Brautstrauß setzt sich aus lang abfließenden Blüten zusammen. Er hat oft eine wasserfallartige oder tropfenförmige Form. Besonders gut passt dieser Strauß zu Brautkleidern mit langer Schleppe.

Armstrauß

Wie der Name bereits sagt, wird der Armstrauß von der Braut quer über den Unterarm getragen. Er ist eher schlicht gehalten. Wie der Zepterstrauß hat er im Normalfall einen langen Stiel.

Nach oben