Forum


Tipps für das Anziehen des Brautkleids

Es ist soweit: Der große Tag ist gekommen. Das Make Up und die Hochzeitsfrisur sind perfekt, jetzt heißt es, das Brautkleid anzuziehen. Auf was dabei geachtet werden sollte, zeigen die folgenden Punkte auf.

Wer hilft beim Anziehen des Brautkleids?

Das Brautkleid ist in der Regel kein Kleidungsstück, in das frau eben mal so schnell reinschlüpft. Am Hochzeitstag kommt naturgemäß noch etwas Nervosität dazu. Deshalb sollte unbedingt jemand beim Anziehen des Brautkleids unterstützen. Zum Beispiel die Mutter, die Schwester oder auch die Trauzeugin. Die gewünschte Person sollte über diese schöne Aufgabe natürlich rechtzeitig informiert werden. Viele Visagistinnen bieten auch an, beim Ankleiden zu helfen.

Unterstützung zum Anprobe-Termin mitnehmen

Manche Brautkleider sind aufwändig zum Schnüren oder haben eine Menge Knöpfe, die gar nicht so einfach zu handhaben sind. Deshalb empfiehlt es sich, die Person, die am Tag der Hochzeit beim Ankleiden des Brautkleids helfen wird, zum letzten Anprobe-Termin mitzunehmen. So kann sie sich genau erklären lassen, wie alles am besten klappt. Damit wird auch zusätzliche Nervosität am Tag der Hochzeit vermieden, weil alles klar ist.

Hände waschen

Bevor es ans Auspacken und Anziehen des Brautkleids geht, sollten unbedingt noch mal die Hände gründlich gewaschen werden, damit eventuelle Rest von Make Up nicht auf das Kleid gelangen.

Anziehen von unten

Während das Brautkleid im Geschäft im Normal fall noch über den Kopf angezogen wird, steigt die Braut am Tag der Hochzeit von unten über die Füße in das Kleid ein. Der Grund dafür ist ganz einfach: Die Brautfrisur soll nicht zerstört werden und Make Up Flecken am Kleid verhindert werden.

Kann das Brautkleid nur über den Kopf angezogen werden, ist Unterstützung unbedingt erforderlich. Am besten wird das Gesicht mit einem Tuch abgedeckt während das Brautkleid übergestreift wird.

Auf Bettlaken stellen

Damit das Brautkleid nicht beschmutzt wird oder sich Staub darin verfängt, stellt die Braut sich für das Ankleiden am besten auf ein weißes Bettlaken. Das heißt jetzt nicht, dass der Boden grundsätzlich schmutzig ist, aber sicher ist sicher.

Ausreichend Zeit einplanen

Damit keine Hektik aufkommt, sollte für das Anziehen des Brautkleids ausreichend Zeit eingeplant werden. Am besten wird beim letzten Anprobe-Termin darauf geachtet, wie viel Zeit in etwa eingeplant werden soll.

Nach oben