Forum


Kirchliche Hochzeit: Vom Ablauf bis zu Vorschlägen für Fürbitten

Die kirchliche Trauung zählt zum großen Höhepunkt des schönsten Tages. Sie gehört natürlich dementsprechend vorbereitet: Von der Auswahl der Art der Hochzeitsmesse über den Kirchenschmuck bis hin zur Lesung. Im Folgenden werden relevante Punkte für die kirchliche Hochzeit mit weiterführenden Links geboten.

Vorbereitung auf die kirchliche Trauung

Folgendes muss vor der kirchlichen Trauung erledigt werden:

Anmeldung zur kirchlichen Hochzeit

Die Anmeldung für die kirchliche Trauung ist in der Pfarrkanzlei möglich. Sie sollte mindestens zehn Wochen vor dem gewünschten Termin erfolgen.

Erforderliche Unterlagen für die Anmeldung

  • Taufscheine
  • Geburtsurkunden
  • Meldezettel
  • Amtliche Lichtbildausweise

Wenn man bereits einmal verheiratet war zusätzlich:

  • Trauscheine
  • Heiratsurkunde
  • Gegebenenfalls Sterbeurkunde oder Scheidungspapiere

Besuch des Eheseminars

Der Besuch eines Eheseminars ist Pflicht. Genauere Infos und Termine dazu gibt das zuständige Pfarramt.

Ehegespräch

Der Termin für das Ehegespräch wird bei der Anmeldung zur kirchlichen Hochzeit festgelegt. Es findet mit dem Pfarrer statt. Während des Gesprächs wird der Ablauf der Trauung sowie deren Inhalte besprochen. Dabei kann auch gleich geklärt werden, ob Blumenschmuck in der Kirche angebracht werden kann und Reiswerfen erlaubt ist.

Wortgottesdienst oder Messe?

Soll die kirchliche Hochzeit im Rahmen eines Wortgottesdiensts oder einer Messe stattfinden? Dabei kommt es nicht nur darauf an, wie die Präferenzen des Brautpaars sind, sondern auch auf die Gäste. Wenn sie selten in die Kirche gehen, ist der Wortgottesdienst die bessere – weil kürzere – Alternative.

→ Infos zur evangelischen Trauung.

Ablauf der kirchlichen Trauung in einem Wortgottesdienst

  • Eröffnung
    • Empfang des Brautpaares
    • Einzug in die Kirche
    • Begrüßung
    • Eröffnungsgebet
  • Wortgottesdienst
    • Lesung aus der Bibel
    • Gesang
    • Evangelium
    • Predigt
  • Trauung
    • Befragung der Brautleute
    • Segnung der Ringe
    • Vermählung
    • Bestätigung der Vermählung
    • Trauungssegen
    • Fürbitten
    • Vater unser
    • Schlussgebet
  • Abschluss
    • Schlusssegen
    • Entlassung der Festgäste
    • Auszug aus der Kirche

Ablauf der kirchlichen Trauung in einer heiligen Messe:

  • Eröffnung
    • Empfang des Brautpaars
    • (Taufgedächtnis)
    • Einzug
    • Begrüßung
    • Kyrie
    • Gloria
    • Tagesgebet
  • Wortgottesdienst
    • Lesung
    • Gesang
    • Evangelium
    • Predigt
  • Trauung
    • Befragung der Brautleute
    • Segnung der Ringe
    • Vermählung (Vermählungsspruch)
    • Bestätigung der Vermählung
    • Feierlicher Trauungssegen
    • Fürbitten
  • Eucharistiefeier
    • Gabenbereitung
    • Hochgebet mit „Heilig“
    • Vater unser
    • Friedensgruß
    • Brotbrechung mit „Lamm Gottes“
    • Kommunion
    • Schlussgebet
  • Abschluss
    • Dankworte und Verlautbarungen
    • Schlusssegen
    • Auszug

Welchen Trauspruch?

Der Trauspruch sollte nicht nur für den Tag der Hochzeit gelten, sondern generell ein Leitspruch für das Leben des Brautpaars sein. Neben einem Trauspruch aus der Bibel ist auch ein moderner Trauspruch möglich. Beispiele gibt’s hier:

Auf welcher Seite ist die Braut beim Einzug in die Kirche?

Die Braut geht links vom Vater in die Kirche zum Altar. Weitere Infos zum Einzug in die Kirche gibt’s hier.

Wo sitzt wer in der Kirche?

Das erklärt der Artikel Sitzordnung in der Kirche.

Welche Fürbitten, Lesung, Lieder, … ?

Fürbitten, die Lesung und Lieder sind fixer Bestandteil der kirchlichen Hochzeit. Im Folgenden gibt es Vorschläge dazu:

Die Hochzeitskerze

Auch die Hochzeitskerze ist Bestandteil der kirchlichen Trauung. Auch dazu gibt es Ideen:

Ideen für den Kirchenschmuck

Der Blumenschmuck darf für die kirchliche Hochzeit natürlich auch nicht fehlen. Ideen dazu liefern die beiden folgenden Links:

Nach oben