Forum

Brautkleid

Das Brautkleid gilt als wichtigstes Kleidungsstück im Leben einer Frau. Traditionell ist es in weißer Farbe gehalten. Wobei in letzter Zeit Brautkleider mit vereinzelten Farbtupfern immer trendiger werden. Mutige Bräute entscheiden sich sogar für ein Brautkleid in Farbe. Das Wichtigste ist: Die Braut soll sich darin wohl fühlen, egal welche Länge oder Farbe das Kleid hat.

Für viele Frauen ist es ganz klar: Die Hochzeit soll in einem Traum aus Weiß gefeiert werden. Wer träumt nicht schon als Mädchen davon? Wie in den romantischen Hollywood-Filmen in einem weißen Brautkleid und mit Schleier vom Vater vor den Altar geführt zu werden, wo der Mann fürs Leben wartet. Ein Traum, der bei der eigenen Hochzeit erfüllt werden kann. Wobei die Auswahl für das richtige Brautkleid nicht einfach fällt.

[InpsydeCustomShortcodes type=“query“ cat=“204″ number_posts=“3″]Brautkleider-Anbieter in Österreich[/InpsydeCustomShortcodes]

Brautkleid kaufen

Sicherlich eine der schönsten, aber auch schwierigen Aufgaben während der Hochzeitsplanung: Das Brautkleid zu kaufen. Aus einer großen Auswahl an wunderschönen Kleidern soll „das Eine“ ausgesucht werden. Im Normalfall hat jede Frau vor dem Kauf bereits bestimmte Vorstellungen, wie das Kleid aussehen soll. Aber es lohnt sich, verschiedene Schnitte zu probieren. Denn nicht selten kommt vor, dass sich die Braut für ein Kleid entscheidet, das ursprünglich nicht in die engere Wahl gekommen wäre. Ein Hochzeitskleid auf dem Kleiderhaken wirkt immer anders als auf dem eigenen Körper. Deshalb: Offen sein und am besten die verschiedensten Modelle anprobieren.

In Farbe oder mit Applikationen

Farbige Brautkleider werden immer mehr zum Trend. Eine Braut in einem roten Brautkleid ist zwar sicher noch selten zu sehen, aber keinesfalls undenkbar. Es gibt wunderschöne Kleider in kräftigen Farben, aber auch in Pastelltönen. Wer nicht so viel Mut zur Farbe hat, aber auch nicht ganz in Weiß heiraten möchte, ist mit einem Farbtupfer gut beraten. Zum Beispiel lässt sich das Brautkleid mit einer schwarzen Schleife genauso schön wie mit einer farbigen Applikation bereichern.

Kurzes Brautkleid

Für die standesamtliche Hochzeit greifen immer mehr Bräute zu einem kurzen, schlichten Kleid in Weiß. Diese Variante ist nicht gar so pompös wie ein langes Brautkleid, das für die kirchliche Trauung getragen wird.

Gemeinsam mit Freundinnen aussuchen

Der Kauf des Brautkleids ist ein ganz besonderes Ereignis. Es kommt wahrscheinlich so gut wie nie vor, dass die Braut das Kleid allein shoppen geht. Am besten werden die Mutter oder auch die beste Freundin mit genommen. Personen, auf deren Geschmack man auch vertraut. Wobei von zu vielen Begleitpersonen oft abgeraten wird. Wie es so schön heißt: Zu viele Köche verderben den Brei. Und ganz wichtig: Es sollte genug Zeit für den Einkauf vorhanden sein. Unter Zeitdruck eine Auswahl zu treffen ist alles andere als empfehlenswert.

Brautkleid mit passenden Accessoires

Zum Brautkleid gehören natürlich auch die passenden Accessoires. Allen voran die Schuhe, aber auch der Schleier oder Haarschmuck. Die Mehrheit der Brautmoden-Anbieter haben die passenden Accessoires im Sortiment. Sollten die Schuhe in einem anderen Geschäft gekauft werden, sollte das Brautkleid oder zumindest ein Stück Stoff idealerweise beim Einkauf dabei sein. Damit Kleid und Schuhe in einem Farbton sind.

Brautkleid nach der Hochzeit abändern

Eine Variante, die auch immer mehr in Mode kommt: Das Brautkleid nach der Hochzeit abändern zu lassen. Damit es zum Beispiel als Cocktailkleid zu weiteren Anlässen getragen werden kann. Die Möglichkeiten reichen vom Abschneiden des Kleids über Färben bis hin zum Aufnähen von Applikationen.

Nach oben