Forum


Spitzenkoch Stefan Lastin über das Hochzeitsmenü: „Am besten sind fünf Gänge.“

Stefan Lastin wurde von Gault Milau zum Aufsteiger des Jahres 2010 gekürt. Als Küchenchef im Schlosshotel Velden kreiert er Hochzeitsmenüs vom Feinsten. Uns hat er Fragen rund ums Thema Hochzeitsmenü beantwortet. Und dabei verraten, dass Kindern im Schlosshotel Velden kulinarisch jeder Wunsch erfüllt wird.

HOCHZEIT FEIERN: Herr Stefan Lastin, Sie sorgen für kulinarische Hochgenüsse auf Hochzeiten im Schlosshotel Velden. Gibt es einen aktuellen Trend beim Thema Hochzeitsmenü?

Stefan Lastin: Zurück zur Einfachheit!

HOCHZEIT FEIERN: Was ist Ihnen bei der Zusammenstellung eines Hochzeitsmenüs besonders wichtig?

Stefan Lastin: Der direkte Kontakt mit dem Brautpaar, damit man auf die individuellen Gästewünsche eingehen kann.

HOCHZEIT FEIERN: Aus wie vielen Gängen sollte das Hochzeitsmenü bestehen? Und gibt es ihrer Meinung nach eine maximale Anzahl an Gängen?

Stefan Lastin: Drei bis sieben Gänge sind optimal. Am besten sind fünf Gänge.

HOCHZEIT FEIERN: Wie viel Auswahlmöglichkeiten sollten pro Gang angeboten werden?

Stefan Lastin: Höchstens zwei, aber wenn man sich vorher mit dem Brautpaar perfekt abspricht, bleibt meistens nur der Hauptgang zur Wahl.

HOCHZEIT FEIERN: Mit großer Wahrscheinlichkeit ist zumindest ein Vegetarier unter den Gästen. Sollte beim Hochzeitsmenü grundsätzlich immer eine vegetarische Variante pro Gang dabei sein?

Stefan Lastin: Nein, bei uns wird es individuell abgestimmt.

HOCHZEIT FEIERN: Neben Gästen, die sich fleischlos ernähren, gibt es möglicherweise auch welche, die sich vegan ernähren oder eine Lebensmittelallergie haben. Was raten Sie Brautpaaren in solchen Fällen?

Stefan Lastin: Ich empfehle eine dringende vorherige Absprache, damit man sich auf solche Situationen einstellen kann.

HOCHZEIT FEIERN: Ein Thema auf jeder Hochzeit sind natürlich auch die ganz kleinen Gäste. Empfehlen Sie ein eigenes Hochzeitsmenü für Kinder?

Stefan Lastin: Kinder (die Gäste von morgen) bekommen bei uns alles was sie möchten.

HOCHZEIT FEIERN: Der Preisspanne für eine Hochzeitsmenü ist nach oben hin ja offen. Was raten Sie Brautpaaren, die etwas aufs Budget schauen müssen, aber trotzdem ein tolles Hochzeitsmenü haben möchten?

Stefan Lastin: Um das Menü attraktiver zu machen, mit Kleinigkeiten wie zum Beispiel ein Sorbet als Zwischengang einfügen.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für das Interview!

Zur Person: Stefan Lastin wurde 1980 im Villach geboren. Nach einer Lehre in Warmbaderhof Villach war er unter anderem im Restaurant Obauer in Salzburg (4 Hauben, 2* Michelin) und im Bentley House in Zürs am Arlberg (2 Hauben) tätig. Seit 2010 sorgt er als Küchenchef im Schlosshotel Velden mit internationaler Gorumet-Küche in Kombination mit heimischen Schmankerln für ein neues kulinarisches Konzept.

=> Mehr Infos zur Hochzeit im Schlosshotel Velden

=> Zur Website von Schlosshotel Velden

Nach oben