Sich trauen … im Kursalon Mödling!

Wer auf dem Weg zum Ja-Wort steht und an der Wegkreuzung der vielfältigen Hochzeitslocations

zögert, der sollte nicht länger mit sich hadern: Die perfekte Location liegt so nah!

Genau gesagt in Mödling, im historischen Kursalon.

moedling10

Nicht allzu fern, aber weit genug vom Trubel der Großstadt Wien um eine gebührende Atmosphäre zu garantieren bietet der stilvolle Kursalon das perfekte Ambiente für jede Hochzeitsfeier.

Egal ob in kleinerem oder größeren Rahmen gefeiert wird:

Es finden bis zu 120 Personen zu Tische Platz, und ein Stehempfang im Kursalon lässt sogar an die 300 Gäste zu.

Eine standesamtliche Trauung im Kursalon ist bei jedem Wetter möglich – im edel mit amerikanischen Wedding Chairs ausgestatteten, eigenen Trauungsraum kommt genauso romantische Stimmung auf wie im eleganten Pavillon auf der Terrasse.

moedling1

Im Detail besteht der Kursalon aus:

  • einer großen Sonnenterrasse
  • einem großzügigen Wintergarten als Entrée
  • dem Kristallzimmer (welches als Trauungsraum dient) mit historischem Luster sowie
  • dem gemütlichen Kaminzimmer

 

Der Festsaal besticht  zudem durch einen integrierten Barbereich und eine Licht-Ambiente-Wand zur individuellen Farbgestaltung jeder Feier.

 

meodling7

moedling_tische

All diese prunkvollen Räumlichkeiten stehen der Hochzeitsgesellschaft am großen Tag natürlich exklusiv zur alleinigen Nutzung zur Verfügung! Wie von selbst schreibt manmit einer Hochzeit im Kursalon Mödling nicht nur seine eigene Geschichte, sondern ein verträumtes Märchen –

Und das zu jeder Jahreszeit:  Sommermärchen oder Wintermärchen!

Ganz egal ob man den kuscheligen Winter mit romantisch angezuckerter Landschaft oder sonnig heißen und farbenfrohen Sommer vorzieht :

Der Kursalon Mödling bietet das ideale Terrain für Frühling, Sommer, Herbst, Winter und alles was dazwischen liegt!

moedling3

luster_moedling

Während die warmen Jahreszeiten zum Verweilen auf der Terrasse und im Pavillon verführen,

so lockt der beheizbare, schwer romantische Kamin mit lodernd-wärmendem Feuer sobald der Atem im Freien sichtbar wird.

Also, worauf noch warten?

Der Kursalon Mödling vereint historisches Flair harmonisch und stilvoll mit neuen Designelementen und schafft spielend eine romantische  Atmosphäre für ihre unvergessliche Traumhochzeit!

moedling4

moedling9

moedling6

 

Das war der Sposa Wedding Walk mit allen Trends für 2016

Ist es denn tatsächlich schon beinah ein Jahr her dass Wiens führender Brautmodenausstatter Sposa und Teller in Wien Landstrasse den grünen Teppich ausgerollt hatten um die Hochzeitsmodentrends 2015 in festlichem Rahmen zu präsentieren?

Es scheint fast so, denn hochzeitfeiern hatte die Ehre auch dieses Jahr wieder dem Sposa – Brautmodenevent 2.0“ beizuwohnen und schon vor allen anderen mit ausgewählten Bräuten, Brautmüttern und TrauzeugInnen in spe die schönsten Modehighlights für den schönsten Tag im Leben aus den neuesten Kollektionen der namhaftesten Designer zu bestaunen.
Am 22.Oktober stand der gesamte Tag ganz und gar im Zeichen der zukünftigen Ehe:
Bei vorheriger Anmeldung hatten die Gäste die Möglichkeit von 9 bis 18 Uhr sich schon hautnah in den großen Tag einzufühlen – und zwar bei der exklusiven Anprobe der schönsten Brautmodetrends der kommenden Saison, ebenso wie der nie aus der Mode kommenden Klassikern vorhergehender Kollektionen.

sposa8spossaa
Als besonderes Goodie erwartete die Bräute in spe außerdem ein exklusiver Rabatt von 220 Euro auf alle Modelle der neuen Kollektionen 2016, und das war nur der Anfang.
Richtig spannend wurde es bei Eindruck der Dunkelheit, als die Vorbereitungen zur Modenschau zu Hochtouren aufliefen. Die wie Braut und Bräutigam untrennbar miteinander verbundenen Showrooms der Häuser Sposa und Teller wurden mit einem zartgrüner Laufsteg durchzogen, der ab 20 Uhr von grazilen Models in edelster Wedding-Couture beschritten werden sollte.

sposa2
Zur Einstimmung auf dieses Highlight des Abends wurden die Gäste schon am Eingang mit einem Gläschen Sekt oder Sekt Orange willkommen geheißen. Gespannt ließ man sich dann entlang des Teppichs auf einem der schnell rar werdenden Sitze nieder und blätterte noch schnell in den aktuellen Katalogen der vorwiegend italienischen und spanischen Designer, um sich auf Kommendes einzustimmen.
Und das, was kam, konnte sich wirklich sehen lassen!
Unglaublich, was Sposa Vienna und Teller in Ihrem nur zweiten Wedding Walk auf die Beine gestellt hatten: Professionell durchmoderiert war das Brautmoden –Event von Sekunde 0 an ein voller Erfolg. Die Handys zur Dokumentation gezückt wussten viele der Gäste gar nicht, was sie zuerst tun sollten – die umwerfenden Kreationen bestaunen, zur stimmungsvollen Musikuntermalung von DJ Express mitwippen, oder doch noch schnell ein Selfie mit den bezaubernden Models machen und den neidischen Freundinnen schicken? Tja, so ist das nun mal, wenn die erste Adresse für die Braut ihre Pforten für einen Abend der Extraklasse öffnet!

Sposa_Collage_2

Das Programm der Modenschau umfasste wirklich jeden modischen Aspekt, den es bei einer Hochzeit zu erfüllen gilt:
Von der himmlischen Robe für die Braut und den eleganten Suit für den Bräutigam bishin zu feenhaften Kleidchen für die Blumenmädchen und chice Dress Choices für Brauteltern und Gäste war wirklich alles vertreten! Ein absolutes Highlight des Abends stellte der große Auftritt für den modebewussten Brautvater dar, der sich an der Seite der Brautmutter, welche in einem geschmackvollen türkisen Ensemble überzeugte, stilsicher in klassischem Anzug mit an die Dame an seiner Seite angepasster türkisfarbener Krawatte dem begeisterten Publikum präsentierte. Das schrie förmlich nach einem Encore, welches dem Publikum bereitwillig gewährt wurde. Wenn auch die Braut stets der unumstrittene Star ihrer Hochzeit ist – damit war der ultimative Beweis erbracht: auch die Gäste können und dürfen bei diesem Freudenfest glänzen!

 

sposa4

Und weil eine Hochzeit ohne Tanz nicht vollkommen ist, war mit der Tanzschule Chris auch der ideale Partner für den sicheren Schwung am Tanzparkett der Liebe zugegen.
Mit schwungvollen Schritten erklärte sie kurzerhand den Laufsteg zum Ballroom und legte im Dreivierteltakt gekonnt eine hinreißende Tanzeinlage ein, die selbst die tanzfaulsten unter den Gästen zum mitwippen animierte.


sposa6
Gleichzeitig gab diese Einlage den Models die Möglichkeit , wieder und wieder in immer neue Kreationen zu schlüpfen die anzeigten, welche Trends 2016 die Hochzeitsfeiern diktieren werden:
Wenig verwunderlich für unsere hochzeitfeiern Modeexperten war, das Spitze nach wie vor Trumpf ist. Zarte, halbtransparente elfenhafte Muster und Stoffe die der Braut und dem romantischen Anlass schmeicheln kommen eben nie aus der Mode!
Passend dazu ist Vintage und Retro weder aus den Linien und Formen der Damen – noch der Männerkollektionen für den großen Tag wegzudenken. Gehrock und Frack sind und bleiben in, ebenso wie opulente Barockmuster und starke Farben für den Bräutigam: Besonders Royalblau und Burgund sind oft und gern verarbeitete Töne.
Ebenso ein unverzichtbarer Klassiker in der Brautmode:
Das Prinzessinnenkleid! Sposa Vienna weiß das natürlich schon lange, und wählte zwei besonders atemberaubende Kreationen für den großen Show Off. Der eine blumig-verspielt mit zartrosa Applikationen die von echten Rosen kaum zu unterscheiden waren und einem ineinander fließenden Unterteil, der andere vorne zurückhaltender mit einem großen Wow-Effekt im Rückenteil bis zur Schleppe. Prinzessinnenherz, was begehrst du mehr?
Abgerundet wurde der Abend noch durch den Beweis, wie vielseitig und nah am Puls der Zeit Sposa Vienna und Teller sind: Die Präsentation des Ergebnisses der Kollaboration von Sposa mit der Modeschule HLMW9 Michelbeuern erntete tosenden Applaus und begeistertes Staunen rundum. Am Vorbild einer Raupe die sich zu einem wunderschönen Schmetterling entwickelt zeigte sich die Kreation der Schülerinnen und Schüler als der Hingucker des Abends. Prachtvoll in den französischen Nationalfarben Blau – Weiß – Rot ließ die schulterfreie Robe mit dem asymmetrischen Schnitt, dem spitz hochgezogenen Bustier und dem ausladenden Rock niemanden kalt. Was für ein Kleid!

sposa3

 



Weil nicht immer geheiratet wird, aber jede Möglichkeit in einem schönen Kleid zu glänzen ergriffen werden sollte, gerade wenn die Ballsaison sich wieder mit großen Schritten nähert, wurde auch die Präsentation der „It’s my Party“ – Linie von Pronovias nicht ausgelassen. Egal ob für das rauschende Fest nach der Trauung oder eine lange, durchtanzte Ballnacht:
Sposa und Teller kleiden Sie für jeden edlen Anlass stilsicher ein!
Den krönenden Abschluss eines mehr als gelungenen Brautmodeevents bildete dann die Ziehung der glücklichen Gewinnerin des 500 Euro Gutscheins für ein Traumkleid aus dem Hause Sposa:
Einen herzlichen Glückwunsch auch von hochzeitfeiern an Meiss Arabo und viel Spaß und Freude beim Aussuchen Ihrer Traumrobe von Sposa!
Fündig wird sie mit Sicherheit – und wir zählen schon ungeduldig die Tage bis zum nächsten Brautmodenevent bei Sposa Vienna und Teller!1502085 Sposa

 

 

Bericht verfasst von Chefredakteurin Raffaela Bartik

Die perfekte Märchenhochzeit

Haben Sie schon immer von einer MÄRCHENHOCHZEIT geträumt?

Dann sind Sie bei uns in den besten Händen, denn

wir verzaubern Ihre Hochzeit in eine MÄRCHENHOCHZEIT!

Die Firma MÄRCHENHOCHZEIT bietet:

Dekorationsverleih inkl. Blumenarrangements von unserer Meisterfloristin
Wir dekorieren die Tische, das Standesamt, die Kirche, die Agape und den Festsaal in Ihrer Lieblingsfarbe.

Wir bieten Sesselschleifen, Tischläufer, Stuhlhussen, Stehtischhussen, Stoffservietten, Tischtücher, Dekostoffe, Tischdekoration, Brauttafelvorhang, Himmelvorhang, Zeremoniedekoration sowie beleuchtete Märchenvasen inkl. Blumenarrangements von unserer Meisterfloristin.  Alle Dekorationsartikel stehen Ihnen in 30 Farben und unterschiedlichen Stoffarten zur Verfügung.
Hochzeitsplanung
Das Team der MÄRCHENHOCHZEIT bietet Ihnen die ideale Betreuung für den schönsten Tag im Leben. Lehnen Sie sich zurück, legen Sie die Vorbereitungen vertrauensvoll in unsere Hände und lassen Sie uns für Sie planen. Genießen Sie somit eine sorgen-und stressfreie Vorbereitungszeit. Ihr Vorteil:  Märchenhochzeitsplanung und Dekoration aus einer Hand  – von einem erfahrenen Team!

Hochzeitsshop
In unserem Hochzeitsshop finden Sie in 30 Farben märchenhafte Produkte wie Blumenkörbchen, Brautfächer, Brautschirme, Dekosand, Dekosteine, Organzasäckchen, Kerzen, bedruckte Herzluftballons, Mandelsäckchen, Geschenkboxen, Namenskärtchen, Namenskärtchenhalter, Ringkissen, Rattankugeln, Schleifen in verschiedenen Größen, Tortendekoration, Servietten, Serviettenringe, Streuteile, Bastelzubehör für Menükarten, Einladungen etc. Sehen Sie sich um und lassen Sie sich inspirieren! Wir beraten Sie gerne!

Erfüllen Sie sich Ihren Traum von einer MÄRCHENHOCHZEIT und kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns schon darauf, Sie kennen zu lernen!

Alles Liebe wünscht Ihr
MÄRCHENHOCHZEITS-Team

Märchenhochzeit_kurven_per 17.07.2012

 

Hier noch ein paar Impressionen von unseren bisherigen märchenhaften Dekors:

Maerchenvasen-460
Märchenvasen als Eyecatcher

 

Märchenhafte Dekorationen
verspielt-elegante Blumendeko

 

Märchenhafte Dekorationen
Der beleuchtete Brauttafelvorhang bringt romantische Stimmung

 

Märchenhafte Dekorationen
Sesselschleifen damit sich auch all Ihre Gäste wie im Märchen fühlen

 

 

Im Hochzeitspavillon in schönster Natur Ja sagen

Eine Hochzeit im Freien steht bei vielen Brautpaaren ganz oben auf der Wunschliste. Das Landhaus Stift Ardagger bei Amstetten (im Mostviertel) bietet genau diese Möglichkeit: eine standesamtliche Hochzeit im stilvoll dekorierten Hochzeitsgarten. Der Empfang davor und die Feier danach finden ebenfalls unter freiem Himmel statt. Mehr Romantik geht nicht.

So könnte eine Hochzeit unter freiem Himmel aussehen:

Bei sommerlichen Temperaturen von der Agape über die Trauung bis zum Festmahl alles im Freien genießen. Wer das möchte, ist im Landhaus Stift Ardagger an der richtigen Adresse. Hier kümmern sich die Eigentümer, Familie Wagner, persönlich darum, dass der Hochzeitstag perfekt abläuft. Ab ca. 60 Personen bzw. bei Buchung aller Zimmer steht die Hochzeitslocation exklusiv zur Verfügung.

  • Sektempfang auf der Nordterrasse

Agape_Nordterrasse

Direkt vor dem Landhaus Stift Ardagger kann das Brautpaar seine Gäste auf der schönen Nordterrasse empfangen. Diese liegt direkt gegenüber und nur wenige Schritte von der Stiftskirche Ardagger entfernt. Auf der Nordterrasse kann auch die Agape nach der kirchlichen Trauung stattfinden.

  • Trauung im Hochzeitsgarten

Hochzeitsgarten_Stift_Ardagger

Nach dem Empfang geht es ganz romantisch über einen kleinen Weg direkt in den Hochzeitsgarten. Die Gäste können dabei Spalier stehen. Eine schöne Möglichkeit ist es auch, dass die Braut direkt aus einem Zimmer kommt, ungesehen von den Gästen, und mit dem Brautvater zum Altar schreitet. Diese Variante sorgt sowohl beim Bräutigam als auch bei den Gästen für Momente der Rührung. Es folgt eine idyllische Trauung im traumhaften Hochzeitsgarten.

Trauung_Hochzeitsgarten

Während sich das Brautpaar im Pavillon sitzend vor dem Standesbeamten das Ja-Wort gibt, verfolgen die Gäste die Zeremonie aus unmittelbarer Nähe.

  • Agape am Nussbaumplatz

Agape_Nussbaumplatzl

Nach der Trauung wird am Nussbaumplatz mit einem Gläschen und Snacks auf das Ja-Wort angestoßen, bevor es weitergeht mit dem Festmahl aus der Haubenküche.

  • Festmahl auf der Südterrasse

Festmahl_Südterrasse

Zum Höhepunkt der Hochzeit zählt dann mit Sicherheit die Feier auf der Südterrasse. Die Hochzeitsgesellschaft erwartet ein ausgezeichnetes Festessen aus der bodenständigen Haubenküche. Dazu passend wird Wein, sehr beliebt sind die „Hausabfüllungen“ mit Sonderetikette, serviert oder eingestellt.

  • Hochzeitsnacht in Suite

Hochzeitsnacht_in_Suite

Damit die Hochzeitsnacht zum krönenden Abschluss eines unvergesslichen Tages wird, steht für das Brautpaar eine romantische Suite bereit.

  • Schlechtwetter Alternative

Hochzeit_Landhaus_Stift_Ardagger

Für den Fall, dass das Wetter am Tag der Hochzeit nicht so mitspielen sollte, gibt es mehrere stilvolle Alternativen für eine Feier direkt im Landhaus. Allein für die standesamtliche Trauung stehen drei Räumlichkeiten zur Verfügung: der historische Rossstall, die Bibliothek oder der 700 Jahre alte Weinkeller, der sich, wegen der anschließenden Vinothek, sehr gut für die anschließende Agape anbietet. Für die große Feier stehen dann vier ineinander übergehende Stuben zur Auswahl. Selbst bei schlechtem Wetter kann eine Traumhochzeit gefeiert werden.

„Das Palais Schönburg ist ein magischer Ort“

Das Schmuckstück Palais Schönburg liegt im Herzen von Wien und bietet neben eindrucksvollem Ambiente, auch einen Garten, in dem standesamtlich der schönste Tag zelebriert werden kann. Es ist eine Hochzeitslocation der besonderen Art, in der zwischen zahlreichen Räumen gewählt werden kann, die frei kombinierbar sind. Wir haben mit Mag. Leon Widecki, dem Location Manager, über die vielen Möglichkeiten für eine Hochzeit im Palais Schönburg gesprochen.

HOCHZEIT FEIERN: Herr Mag. Widecki, Sie sind Location Manager des Palais Schönburg. Was macht die Hochzeitslocation so besonders?

Leon Widecki: Das Palais Schönburg ist ein „magischer“ Ort. Es bezaubert jeden, weil man mitten in der Stadt so ein Baujuwel mit riesigem Garten nicht erwartet.

HOCHZEIT FEIERN: Eine Besonderheit am Palais Schönburg ist ja: Eine standesamtliche Trauung ist im Garten möglich. Wie läuft so eine Hochzeit genau ab?

Leon Widecki: Wenn man das Standesamt vorweg über den Wunsch einer Trauungszeremonie im Garten informiert, schickt dieses eine/n Mitarbeiter/in, die diesem Wunsch nachkommt. Die konkrete Ausgestaltung – etwa mit Baldachin oder Zelt – und den konkreten Ablauf kann das Brautpaar ganz nach seinen Vorstellungen realisieren.

HOCHZEIT FEIERN: Viele Paare feiern keine kirchliche Hochzeit oder heiraten zum zweiten Mal. Eine Trauung in einem Garten ist natürlich eine schöne Alternative zu einer kirchlichen Hochzeit. Hat sich die Nachfrage danach in den letzten Jahren gesteigert?

Leon Widecki: Im Palais Schönburg haben bereits Trauungen nach den verschiedensten Riten stattgefunden: von der Segnung durch Priester über griechisch-orthodoxe  bis zu persischen und jüdischen Zeremonien.

HOCHZEIT FEIERN: Das Wetter lässt sich im Gegensatz zu einer Hochzeit nicht planen. Wann fällt die Entscheidung, ob im Park oder in den historischen Möglichkeiten gefeiert wird?

Leon Widecki: Ich empfehle bei der Planung eine Schön- und eine Schlechtwettervariante vorzubereiten. Die konkrete Entscheidung sollte dann spätestens 3 Tage vor dem Hochzeitstermin getroffen werden.

HOCHZEIT FEIERN: Paare, die im Palais Schönburg heiraten möchten, können die Location mieten. Dienstleister wie Caterer und Floristen für die Deko kann das Brautpaar selbst wählen?

Leon Widecki: Die Auswahl der Zulieferer für Catering, Dekoration, Technik, etc. liegt allein beim Mieter. Auf Wunsch empfehlen wir Unternehmen, die den Anforderungen des Brautpaars besonders gut entsprechen und die schon mehrfach zur Zufriedenheit der Brautpaare in unserer Location tätig waren.

HOCHZEIT FEIERN: Haben Sie eine Hochzeit im Palais Schönburg miterlebt, die Sie nicht so schnell vergessen werden?

Leon Widecki: Sogar mehrere.

HOCHZEIT FEIERN: Welche Trends in Sachen Hochzeit erwarten Sie für 2013?

Leon Widecki: Die Brautpaare werden noch intensiver als bisher mit Hochzeits-Planer/innen zusammenarbeiten. Die Brautpaare können ihren  „schönsten Tag“ noch mehr genießen wenn Profis alles bis ins letzte Detail planen und für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

HOCHZEIT FEIERN: Herzlichen Dank Herr Mag. Widecki für das Interview. Es hat uns gefreut.

Höldrichsmühle: Heiraten im Freien

Paare, die nicht kirchlich heiraten möchten oder eine zweite Hochzeit feiern möchten, sind oft auf der Suche nach einer besonderen Location. Die Höldrichsmühle in der Hinterbrühl im südlichen Wienerwald bietet eine ideale Voraussetzung in diesem Fall: Es kann standesamtlich in romantischen Rahmen geheiratet werden – auch unter freiem Himmel.

Mitarbeiter des Standesamts Mödling machen die Zeremonie  im gepflegten Garten oder in einem der zahlenreichen stimmungsvollen Banketträume zu einem festlichen Highlight.  Und das unabhängig davon, ob es sich um die erste, zweite oder dritte Hochzeit handelt.

Das erfahrene Team der Hochzeitslocation Höldrichsmühle kümmert sich darum, dass jede Hochzeit zu einem einmaligen Ereignis wird. Geboten werden unter anderem Aperitif-Zonen und schöne Banketträumen, Hochzeitszimmer und Hotelzimmer für übernachtende Gäste und ausreichend Parkplätze direkt beim Haus – die Höldrichsmühle bietet alles, damit das Brautpaar den ganz besonderen Tag im Familien- und Freundeskreis in vollen Zügen genießen kann.

„Ganz.in.Weiß“ auf Donauwellen war voller Erfolg

Unter dem Motto „Ganz.in.Weiß“ lud die BRANDNER Schiffahrt am 11. Mai 2012 zur ersten Wachauer Brautnacht auf Donauwellen. In romantischem Ambiente verbrachten Besucher und Promis einen wunderschönen Abend auf dem Hochzeitsschiff MS Austria. Besonders die Damen haben es genossen, noch mal ihr Brautkleid tragen zu können.

Neben einem köstlichen dreigängigen Menü wurde den Besuchern der Wachauer Brautnacht ein umfangreiches Programm geboten. Besonderer Beliebtheit erfreute sich natürlich die Brautmodenschau. Vier Miss Austrias waren mit an Board, um aktuelle Brautkleider zu präsentieren.

Groß war die Überraschung, als Silvia Redl, die Lebensgefährtin von Fußballerlegende Toni Pfeffer, den Brautstrauß bei der Tombola gewann. Denn eine Hochzeit steht hier noch aus. Sichtlich gerührt schnitt das Ehepaar Scholler die traumhafte Hochzeitstorte der Konditorei Raimitz an. Ihr Hochzeitdatum –  der 8. Mai – war jenem der Veranstaltung am nächsten. Die beiden hatten drei Tage zuvor ihren 30. Hochzeitstag gefeiert.

Copyright der Fotos: Donau NÖ Tourismus GmbH, Fotos: Martina Siebenhandl

Mit Blick über Wien im Schloss Cobenzl Hochzeit feiern

Ob im Sommer oder Winter: Das Schloss Cobenzl ist zu jeder Jahreszeit eine romantische Location für eine Traumhochzeit. Mit Blick über Wien wird der schönste Tag in vollen Zügen genossen. Neben dem märchenhaften Panorama wird jedem Brautpaar ein eigens kreiertes Hochzeitsmenü geboten. Im Folgenden werden Impressionen von der beliebten Hochzeitslocation in Wien präsentiert.


Im Trend: Fotofilm aus Hochzeitsfotos

Nach der Hochzeit stapeln sich meistens hunderte traumhafte Fotos vom schönsten Tag. Für diesen Fall kommt ein neuer Trend gerade richtig: Der Fotofilm von der Hochzeit. Dabei werden Hochzeitsfotos, oft auch mit kurzen Videosequenzen, zu einem Hochzeitsfilm mit passender Hintergrundmusik animiert.

Warum nicht einfach die Lieblingsbilder der Hochzeit zu einem Film animieren lassen? So können sie kompakt immer und immer wieder angesehen werden. Außerdem eignet sich der Fotofilm auch perfekt als Dankeschön für die Hochzeitsgäste. Auch sehr cool: Ein Save the Date E-Mail mit einem Fotofilm, bestehend aus Bildern aus dem bisherigen Leben des Brautpaars. Als Beispiel wird im Folgenden ein Fotofilm von der Hochzeit von PIMP MY GRAPHIC gezeigt.

Heiraten in Mostviertels Garten Eden

Eine fast tausendjährige Geschichte erzählt das Landhaus Stift Ardagger in Niederösterreich. Familie Wagner hat das historische Haus zu einem romantischen Hideaway für Ja-Sager revitalisiert und bietet exquisite Haubenküche samt Pfarrer. Ab sofort kann im Landhaus Stift Ardagger auch standesamtlich geheiratet werden – in der witzig designten Stube oder unter freiem Himmel.

Traumhaft Hochzeit feiern in Niederösterreich – und das alles an einem Ort. Das Landhaus Stift Ardagger machts möglich. Kirchlich geheiratet wird in der Stiftskirche Ardagger bevor gleich gegenüber feinste Moste und Haubengerichte im Landhaus Stift Ardagger auf die Hochzeitsgesellschaft warten. Für die standesamtliche Hochzeit stehen im historischen Schlosshotel die witzig designte Stub´n sowie ein romantischer Garten mit Südterrasse zur Auswahl. Ob ein Blütenmeer in Weiß im Frühling oder unterm saftigen Nussbaum im Herbst, das Haus bietet den geeigneten Rahmen für jede Jahreszeit.

Heiraten ohne Organisations-Stress

Das Brautpaar kann seinen schönsten Tag im Landhaus Stift Ardagger im romantischen Rahmen völlig stressfrei genießen. Franz Wagner und seine Gattin Erika Wagner-Beil sorgen für ein traumhaftes Fest mit viel Liebe zum Detail. Schon die Agape kann im Kreuzgang der Stiftskirche gereicht werden oder aber – mit Ausblick ins Grüne – als Sektempfang auf der einladenden Süd-Terrasse, dem idyllischen Nussbaumplatzl oder in der historischen Rossstube des Landhauses. Standesbeamter, Pfarrer, Fotograf, Musik, Blumenschmuck – für die maßgeschneiderte Feier wird bei allen Details das Brautpaar unterstützt und beraten. Auch für jene, die am liebsten in trauter Zweisamkeit das delikate Hochzeitsmenü genießen, findet sich das perfekte Plätzchen: ein wunderschön gedeckter Tisch in der Hochzeitssuite.

Heiraten und feiern direkt am Wörthersee

Sich das Ja-Wort auf der Terrasse mit Blick auf den Wörthersee geben, mit dem Schiff zur kirchlichen Trauung auf die Insel Maria Wörth fahren und anschließend ein romantisches Fest unter freiem Himmel genießen. Genau diese Möglichkeiten für eine Traumhochzeit bietet das märchenhafte Hotel Schloss Seefels in Pörtschach in Kärnten. Die folgenden Impressionen laden schon mal zum Träumen von einer Hochzeit am Wörthersee ein.


Heiraten auf der Helenentalwiese bei Wien

Die Krainerhütte ist eine bezaubernde Hochzeitslocation in Baden. Nur 20 Autominuten von Wien entfernt, können sich Brautpaare hier das Ja-Wort ganz romantisch auf der Helenentalwiese geben. Das Fest selbst wird dann auf der Terrasse, im Designrestaurant oder im Panoramasaal gefeiert. Im Folgenden werden Impressionen von der Krainerhütte gezeigt.


Hochzeitsanzüge von WILVORST

Was sind die Trends in Sachen Bräutigammode? Zum einen sind es Streifen in kreativer Optik, zum anderen sind aber auch zurückhaltende Muster angesagt. Was die Farben betrifft, trägt der Bräutigam von heute Braun- und Grautöne oder auch ein sattes Mitternachtsblau. Körpernahe Schnitte sind en vogue. Zur besseren Vorstellung hat uns Brautmoden Vondru Bilder aus der Kollektion After Six von WILVORST zur Verfügung gestellt.


Vorschlag für ein Hochzeitsbuffet im Frühling

Für eine Hochzeit im Frühling eignet sich „Spargel“ perfekt als kulinarisches Leitthema. Das Hochzeitshotel Modul präsentiert im Folgenden ein sehr beliebtes Hochzeitsbuffet für die Monate von Anfang Mai bis Mitte Juni.

Vorspeise serviert

  • Cocktailgarnelen auf Spargelsalat
  • Schaffrischkäse mit getrockneten Tomaten und Bärlauchpesto
  • Rohschinken mit Essiggemüsen
  • Tacchina Tonata
  • Ruccola mit Parmesan

Suppe serviert

  • Bärlauchschaumsuppe mit Schafskäsecroûtons

Hauptspeisenbuffet

  • Kalbsvögerl glaciert, Risi Pisi, Spargel, Sauce Hollandaise

Frisch tranchiert:

  • Maiböckschlögel, zart rosa gebraten, Wacholdersauce, Kroketten, Rotkraut
  • Lachsmedaillons in Basilikumobers pochiert mit zweierlei Spargel und Petersilkartoffel

Aus der Reispfanne:

  • Gnocchi in Olivenöl mit Bärlauch und gegrillten grünen Spargelspitzen, Parmesan

Reichhaltiges Salatbuffet

Dessertbuffet

  • Beerenragout Vanillecreme Fraiche
  • Ananas-Melonensalat mit Orangen-Minzmarinade
  • Topfenmousse mit Pfirsichmark
  • Auswahl an Schnitten und Kuchen
  • Lauwarmer Topfen-Marillenstrudel mit Marillenröster

Preis pro Person im Hochzeitshotel Modul: 35,- Euro

„Wir haben die hippen Goodies für eine außergewöhnliche Hochzeit“

Birgit Horn bietet mit Wedding Avenue einen supercoolen Hochzeitsshop im Internet an. Für die hippen Produkte ist sie beinahe einmal um den Erdball gejettet. Uns hat die Trendsetterin erzählt, welche Goodies besonders gefragt sind. Und sie hat uns verraten, dass Retro auch bei uns wieder sehr schick wird.

HOCHZEIT FEIERN: Frau Horn, Sie betreiben einen sehr coolen Hochzeitsshop im Internet. Wie kam es zu der Idee?

Brigit Horn: Wir arbeiten nun schon seit mehreren Jahren als Wedding Planner und unser Steckenpferd war schon immer ein durchgehender roter Faden in unseren Wedding Concepts. Allerdings immer schon etwas „amerikanischer“, trendiger und innovativer. Für unsere „corporate wedding designs“ haben  wir uns dann auf die Suche nach netten Favors, Goodies, Requisiten gemacht und da diese in Österreich einfach nicht zu finden waren,  haben wir uns ins Flugzeug gesetzt und mal geschaut, was es denn anderswo so gibt. Und wir sind fündig geworden…

So, was machen mit all den tollen Produkten… Weitergeben, an all die hippen und trendigen Leute die ihre Party oder Hochzeit außergewöhnlich „unique“ gestalten wollen und auf geniale Ideen und Produkte setzen. Im Detail liegt das Geheimnis eines beeindruckenden Festes!!! Und diese „Details“ bieten wir an.

Nach langen Nächten mit viel Rotwein wurde die Idee zum Look & Feel der Wedding Avenue gefunden. Mit einem großartigen Illustrator und einer ebenso genialen Kreativ Agentur haben wir die Wedding Avenue und den Wedding Shop nach unseren Vorstellungen erarbeitet. And here we go…

HOCHZEIT FEIERN: Die Produkte für Ihren Hochzeitsshop haben Sie weltweit eingekauft. Sind Sie einmal um den Erdball gejettet?

Brigit Horn: Wartet, lasst mich mal rechnen… Fast! Ein paar Meilen fehlen noch – aber die werden dieses Jahr voll gemacht – wir planen zwei sehr feine und nette wedding events in Amerika zu besuchen – L.A. hello!! – wir kommen!!!

HOCHZEIT FEIERN: Was sind die beliebtesten Produkte im Hochzeitsshop?

Brigit Horn: Definitiv die Fächer und Schirme – die gibt es in der Farbenvielfalt in ganz Europa nicht (ja, da sind wir durchaus stolz drauf). Unfassbar gut finden auch unsere Mix and Match Produkte Anklang – Hochzeitseinladungen selber machen – mit den Blütenblattkuverts und den farblich abgestimmten Sticker – der Renner! Einfach selber zu Hause am Drucker printen – soo easy and budget friendly!
Auch die Seifen – vor allem die Minis… super dufte Gastgeschenke! Farblich natürlich abgestimmt auf die jeweilige corporate design Farbe! Eh klar!

Wir vermieten auch Sachen, wie die original 70er Jahre Polaroid Camera mit Selbstauslöser. Der Renner auf jeder Hochzeit und die Bilder können gleich ins Gästebuch geklebt werden…. So retro – so cool!

Retro ist generell ein Trend der sehr stark von Amerika nach Europa schwappt. Sei es shabby chic, 70ies oder Jahrhundertwende… Altes wird wieder entdeckt.

HOCHZEIT FEIERN: Sehr trendig sind die Buttons, die anstatt der Blumenanstecker eingesetzt werden. Könnte sich daraus ein Trend entwickeln?

Brigit Horn: Na hoffentlich… Wir versuchen es mal – ich denke aber, dass es ein nettes „ad-on“ ist und die Boutteniers nicht ganz verschwinden werden. Ganz wollen auch wir nicht mit Traditionen brechen – aber wir wollen sie ausdehnen, neue definieren – ins 21. Jahrhundert holen.

HOCHZEIT FEIERN: Wie viel Zeit sollte man von der Bestellung bis zur Lieferung einplanen?

Brigit Horn: All unsere Produkte sind lagernd! Im schlimmsten Fall kann es mit der Lieferung bis zu 1,5 Wochen dauern. Wer etwas ganz schnell braucht, oder sich doch nicht so ganz sicher ist, welche Farbe er denn wählen soll – kann sehr gerne auf einen Coffee zu uns ins Office kommen und sich persönlich von den Produkten überzeugen lassen. Ich weiß, die Idee des Online Shops geht ein bisschen verloren – zeigt uns aber sehr deutlich wo die Zukunft hingehen wird – ein eigener Store!

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für das Interview.

„Die Trendfarben beim Brautstrauß sind bunt“

Wann am besten den Blumenschmuck für die Hochzeit bestellen? Wie den Brautstrauß im Sommer vor Hitze und im Winter vor Kälte schützen? Welcher Strauß passt zu einer Trachtenhochzeit? Diese und noch mehr Fragen hat uns die Meisterfloristin Karin Tick von der Blumenwerkstatt Rath beantwortet.

HOCHZEIT FEIERN: Frau Tick, was sollte beim Blumenschmuck für die Hochzeit alles bedacht werden?

Karin Tick: Der Brautstrauß sollte zum Brautkleid und zum Typ der Braut passen. Die verwendeten Blumen sollten in der Hochzeitsdeko wiederholt werden.

HOCHZEIT FEIERN: Der Brautstrauß sollte nicht nur zum Brautkleid passen, sondern natürlich auch zum Typ der Braut. Gibt es besondere „Regeln“ für den Brautstrauß?

Karin Tick: Der Brautstrauß sollte unbedingt an die „Größe“ der Braut und an das Kleid angepasst werden. Dabei sollte auch auf die Verzierung des Kleides (zum Beispiel Perlen oder Strass) geachtet werden. Silber- oder Goldschmuck wiederholt sich auch im Brautstrauß. Außerdem sollte das Make Up dem Brautstrauß angepasst werden.

HOCHZEIT FEIERN: Trachtenhochzeiten werden ja immer beliebter. Können Sie Blumen für den Brautstrauß empfehlen, die besonders gut zu einer Braut in Tracht passen?

Karin Tick: Zu einer Tracht passt ein runder, kompakter Brautstrauß mit den Lieblingsblumen sehr gut. Seit ein bis zwei Jahren sind auch Bänder wieder sehr beliebt. Die Farbe der Tracht sollte sich im Brautstrauß wiederholen.

HOCHZEIT FEIERN: Wann sollte der Blumenschmuck für die Hochzeit bestellt werden?

Karin Tick: Am besten sobald das Brautkleid und die Location ausgewählt sind und die ungefähre Gästeanzahl feststeht. Dann können wir einen Kostenvoranschlag machen. Da wir die Zustellungen planen müssen, sollte der Blumenschmuck aber mindestens ein Monat vor der Hochzeit bestellt werden.

HOCHZEIT FEIERN: Liefert Blumen Rath den Blumenschmuck für die Hochzeit in die Kirche und Hochzeitslocation?

Karin Tick: Wir liefern und arrangieren in Wien und Umgebung Kirchen, Schlösser, Lokale, etc. Das Brautpaar und die Familie sollte ja ein entspannter Tag erwarten.

HOCHZEIT FEIERN: Während im Sommer der Brautstrauß eventuell extremer Hitze ausgesetzt ist, sind im Winter Temperaturen unter dem Gefrierpunkt möglich. Haben Sie Tipps für beide Extreme?

Karin Tick: In beiden Fällen hilft „gutes“ Einpacken. Gegebenenfalls sollte der Brautstrauß nass eingepackt werden. Die Brautsträuße sind aber grundsätzlich so verarbeitet, dass sie die „Strapazen“ während des Festes aushalten.

HOCHZEIT FEIERN: Was sind die Trends in Sachen Blumenschmuck für die Hochzeit 2012?

Karin Tick: Trendfarben sind „bunt“. Besonders beliebt sind die Farben Flieder, Aprikot und Maisgelb. Zu den Klassikern zählen Elfenbein, Flieder und Babyrosa.

„Verzichte bei Hochzeitsvideos auf kitschige Effekte“

Thomas Koppler produziert nur eine Handvoll Hochzeitsvideos pro Jahr. Diese dafür mit sehr viel Leidenschaft. Warum der Videograf auf Klasse statt Masse setzt und wie er es schafft, dass seine Arbeiten Gänsehaut beim Anschauen auslösen, hat er uns im folgenden Interview verraten.

HOCHZEIT FEIERN: Herr Koppler, Sie setzen auf „Klasse statt Masse“ und produzieren nur eine Handvoll Hochzeitsvideos pro Jahr. Wie kam es zu diesem Entschluss?

Thomas Koppler: Ich arbeitete bei Sony als Motion- und Screendesigner, als ich 2005 nebenberuflich anfing Hochzeitsreportagen zu filmen. Schnell merkte ich, dass Zeitmangel mein größtes Problem war, meinen Ansprüchen an einem Hochzeitsfilm gerecht zu werden. Daher also der Entschluss nur eine Hand voll Hochzeitsvideoaufträge pro Saison anzunehmen, obwohl ich inzwischen hauptberuflich Videoproduktionen  mache.

HOCHZEIT FEIERN: Wir haben uns natürlich mehrere Ihrer Hochzeitsvideos angesehen und hatten Gänsehaut. Wie schaffen Sie es, dass Ihre Filme selbst Außenstehenden so nahe gehen?

Thomas Koppler: Ich versuche, die emotionalen Augenblicke stets aus dem Hintergrund einzufangen, dadurch wirkt das Hochzeitsvideo so echt und natürlich. Zusätzlich wird bei der Kameraführung, sowie beim Schnitt auf gekünstelte Effekthascherei durch kitschige Überblendungen usw. völlig verzichtet. Das Fest mit all seinen Details soll im Mittelpunkt stehen. Pure Emotionen eben.

HOCHZEIT FEIERN: Stellen Sie vorab mit dem Brautpaar gemeinsam eine Art Drehbuch für das Hochzeitsvideo zusammen?

Thomas Koppler: Grundsätzlich wird der Tagesablauf durchgesprochen und wichtige Anliegen des Brautpaares fixiert. Danach entsteht die Hochzeitsreportage 
relativ frei, denn gefühlvolle Momente kann man nicht planen.

HOCHZEIT FEIERN: Sie bieten auch After Wedding Shooting Videos an. Was genau ist darunter zu verstehen?

Thomas Koppler: Die Idee dahinter kommt aus der Fotografie. Meist ist am Hochzeitstag zu wenig Zeit, um entspannte und auch außergewöhnliche Portraits zu bekommen. Daher nimmt man sich nach der Hochzeit einen Tag Zeit, um entspannt durch eine, vom Brautpaar ausgewählte Stadt, zu bummeln und romantische Aufnahmen von sich machen zu lassen. Man kann die Idee auch weiter führen und zum Beispiel vor der Hochzeit, für eine „Save the Date“ – Einladung, stimmungsvolles Videomaterial von sich zu kreieren. Diese Aufnahmen können später in das Hochzeitsvideo mit einfließen, um es noch persönlicher zu machen.

HOCHZEIT FEIERN: Gab es einen Videodreh, der für Sie eine ganz besondere Herausforderung war?

Thomas Koppler: Jede Hochzeit ist für mich eine Herausforderung. Jedes Mal stilvolle Aufnahmen für das optimale Hochzeitsvideo zu schaffen, ist wahrlich eine Herausforderung. Diese nehme ich gerne an, denn nur so bleibt man offen für neue kreative Blickwinkel. Da ich nahezu immer alleine arbeite, um möglichst unauffällig zu bleiben, ist die Logistik vom Kameraequipment ebenfalls jedes Mal aufs Neue eine Herausforderung, die geplant sein will.

HOCHZEIT FEIERN: Wo möchten Sie unbedingt noch ein Hochzeitsvideo drehen und warum?

Thomas Koppler: Gerne hätte ich mal eine ausgefallene Hochzeit gefilmt. Hauptsache ganz anders als üblich. Auch eine Strandhochzeit fehlt noch in meinem Repertoire. Also wer plant seine Hochzeit im Süden?

HOCHZEIT FEIERN: Auf was kommt es bei einem perfekten Hochzeitsvideo an?

Thomas Koppler: Beim perfekten Hochzeitsvideo spielt das glückliche Brautpaar, bei gutem Wetter, in einer außergewöhnlichen Location mit all den Gästen die Hauptrolle. Und glauben Sie mir, das reicht für ein stilvolles Hochzeitsvideo, wenn kreativ gefilmt und geschnitten wird.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für das Interview.

„Der Kopfschmuck ist für die Braut wie die Olive für den Martini.“

Niely Hoetsch hat die Liebe zur Erzeugung feiner Braut-Accessoires als Kind unter dem Arbeitstisch ihrer Großmutter in Brasilien entdeckt. Eine Leidenschaft, die sie nicht mehr losgelassen hat. Nach dem Studium der Politik und Jobs in internationalen Organisationen ist sie zu ihren Wurzeln zurück gekehrt. Heute fertigt sie sehr erfolgreich traumhaften Kopfschmuck für die Braut an. Uns hat die Gründerin von das weddings Fragen rund um den Kopfschmuck für die Braut beantwortet.

HOCHZEIT FEIERN: Welche Arten von Kopfschmuck für die Braut gibt es bei das weddings®?

Niely Hoetsch: Ich biete mit das weddings® handgefertigten Kopfschmuck aus Kristallen, Perlen, Federn, und edlen Stoffe an.

HOCHZEIT FEIERN: Gibt es neben fertigen Kopfschmuck „zum Mitnehmen“ auch die Möglichkeit ein Stück nach eigenen Vorstellungen anfertigen zu lassen?

Niely Hoetsch: Es ist eigentlich der Normalfall, dass mir eine Braut ihre Vorstellungen beschreibt und ich danach ihr persönliches Stück anfertige. Ich starte immer mit einer Muster-Kollektion in die Saison. Diese dient als Inspiration, als Richtlinie, um zu zeigen, wie ich verschiedene Materialien verarbeiten kann. Es gibt aber immer wieder Bräute, die sich sofort in einen Kopfschmuck aus der Muster-Kollektion verlieben und nicht warten wollen, bis ich ein anderes Stück für sie anfertige. In der Regel aber habe ich weder eine große Produktion, noch vorbereitete Massenware, die im Regal wartet.

HOCHZEIT FEIERN: Eine Braut möchte einen Kopfschmuck für ihre Hochzeit. Wie läuft die „Bestellung“ ab?

Niely Hoetsch: Sobald sie sich für ein Brautkleid entschieden hat, ist es Zeit, sich mit dem Kopfschmuck zu beschäftigen. Mit dem Kleid hat sie ihre Stilrichtung festgelegt. Das Kleid ist auch wichtig für mich, weil dadurch weiß ich, welche Materialien ich dazu passend verwenden darf.

HOCHZEIT FEIERN: Sind alle Modelle handgefertigt in Wien?

Niely Hoetsch: Ja, ich fertige jedes Stück in meinem Atelier an.

HOCHZEIT FEIERN: Handelt es sich um Unikate?

Niely Hoetsch: Jedes Stück ist ein Unikat. Es kommt schon vor, dass ich Stücke nachmache, allerdings bleibt jedes für sich unique, weil eine Manufaktur wiederholt sich nie. Außerdem: Jede Braut hat ihren eigenen Geschmack, liebt Details, die sie eingearbeitet haben will, um ihre eigene Geschichte zu erzählen.

Das brasilianische Top-Model Eva Braun mit Kopfschmuck von das weddings®. Fotografiert von Everton Rosa.

HOCHZEIT FEIERN: Welche Möglichkeiten für den Kopfschmuck sind umsetzbar? Von einer einfachen Feder bis hin zu einem großen Hut?

Niely Hoetsch: Ich bin keine Modistin. Wenn eine Braut sich also einen Hut wünscht, kann ich ihr Modistinnen empfehlen, die ich kenne und deren Arbeit ich sehr schätze. Was aber nicht so selten passiert, ist, dass Damen sich einen Hut mit einem Detail von mir wünschen. Dann arbeite ich mit der Modistin zusammen.

Sonst ist praktisch alles möglich. Ich liebe es mit Formen zu spielen. Ich liebe es, wenn eine Braut einen besonderen Wunsch hat, den ich formen muss. Blumen aus Perlen, aus Federn oder Stoffen, es ist alles eine Frage der Inspiration und Kreativität.

HOCHZEIT FEIERN: Auf was alles wird der Kopfschmuck abgestimmt?

Niely Hoetsch: Prinzipiell auf den Stil des Brautkleides und die Gesichtsform der Braut. Das Material des Kleides ist genauso wichtig, weil ich dazu die Materialien für den Kopfschmuck anpassen muss. Dabei geht es um Texturen, Gewicht und Harmonie. Was die Farbe betrifft, bin ich nicht streng: Ich liebe einfach ton-sur-ton von Weiß. Denn Weiß ist nicht einfach weiß. Es schaut in den verschiedensten Materialien immer anders aus.

HOCHZEIT FEIERN: Wie lange vor der Hochzeit sollte man in etwa den Kopfschmuck beauftragen?

Niely Hoetsch: Wie schon gesagt, sobald das Kleid ausgesucht ist. Ich freue mich sehr, wenn ich zwei bis drei Monate Zeit habe, weil in der Hochsaison alle Termine innerhalb von wenigen Wochen liegen. Da kann es schon vorkommen, dass sich eine kurzfristige Bestellung nicht mehr ausgeht. Auch durch meine anderen Projekte, wie die „BrautSache“ und „Wedding Affairs“ muss ich mich schon sehr an einem engen Terminplan orientieren.

HOCHZEIT FEIERN: Was ist der Unterschied zwischen dem Showroom und dem Atelier?

Niely Hoetsch: Den netten Showroom in der Mariahilferstraße 1d habe ich seit einem Jahr. Es ist ein Salon, den ich mit dem Hairstyling- und Make-up-Duo der „Bezaubernden Braut“ teile. Eine perfekte Synergie. Es ist eine wunderbare Lage mit wunderbarem Ambiente, wo ich die Braut mit sehr viel Aufmerksamkeit empfangen kann. Dort können wir anprobieren und besprechen, was das Richtige für sie ist. Dass es gleich die Gelegenheit gibt, das passende Hair- und Make-up-Styling zu probieren, ist ideal.

Das Atelier im 3. Bezirk in Wien ist, wo ich arbeite, wo alle meine Werkzeuge, Kristalle, Perlen, Stoffe, Spitzen und Inspirationen sind. Wenn es für die Braut günstiger ist, empfange ich sie auch im Atelier.

HOCHZEIT FEIERN: Was liegt 2012 besonders im Trend?

Niely Hoetsch: Ich lege mich nie so fest! Der Kopfschmuck ist für die Braut wie die Olive für den Martini. Er soll zu ihr passen, er soll mit dem Kleid harmonieren, er soll unique sein. Dafür gibt es keine Trends! Jede Braut wird haben, was für sie bestimmt ist.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für das Interview.

Neue Website von „traust di nie“ online

„traust di nie“ ist die erste Agentur für Abenteuer-Hochzeiten in Österreich. Nicola Etzelstorfer und Julia Mayer sorgen dafür, dass Ihre Hochzeit im wahrsten Sinn des Wortes ein Sprung ins kalte Wasser wird oder Ihnen bei der Trauung der Boden unter den Füßen weggezogen wird. Seit 1. Januar 2012 ist mit www.traustdinie.at die neue Website der Agentur online.

Ob eine Hochzeit im Heißluftballon oder auf einer Almhütte: „Wenn andere sagen, das geht nicht, sagen wir, dass es möglich ist“, erklärt Julia Mayer von „traust di nie“ das Motto der Agentur. Auf ihrer neuen Website www.traustdinie.at werden neben den Leistungen und möglichen Packages für eine Abenteuer-Hochzeit auch die beiden Gründerinnen und Wedding Planner Julia Mayer und Nicola Etzelstorfer vorgestellt.

>> Zur neuen Website www.traustdinie.at

„Zwei Linsen sehen mehr als eine.“

Die Hochzeitsfotografin Sophie Tiller fotografiert immer im Team. So werden einzigartige Momente des schönsten Tages aus zwei Perspektiven festgehalten. Uns hat die Fotografin aus Wien erzählt, warum sie immer eine Stunde vor Beginn der Hochzeit bereits anwesend ist und wieso sie Hochzeiten im Burgenland so mag. Außerdem hat sie uns die Trends in der Hochzeitsfotografie für 2012 verraten.

HOCHZEIT FEIERN: Frau Tiller, auf Ihren Hochzeitsfotos wirken die Brautpaare und auch deren Gäste so authentisch und natürlich. Wie schaffen Sie das?

Sophie Tiller: Zu zweit sind wir darum bemüht, dezent im Hintergrund zu agieren, zu beobachten und die vielen Momente mit unseren Kameras festzuhalten. Die besten Fotos entstehen oft wenn der Fotografierte uns gar nicht bemerkt. Bei unseren Brautpaarfotos ist uns eine entspannte Atmosphäre wichtig und wir versuchen immer den passenden Rahmen zu schaffen und gegenseitiges Vertrauen herzustellen.
Gewöhnlich treffe ich mich mit dem Brautpaar zu einem Vorgespräch oder Verlobungsshooting bei mir im Fotostudio in 1150 Wien, sodass wir uns persönlich kennenlernen. So kann ich mich auf das Brautpaar einstellen und die Wünsche und Vorstellungen am Hochzeitstag berücksichtigen.
Die beim Verlobungsshooting entstandenen Fotos eignen sich nebenbei hervorragend für individuelle Hochzeitseinladungen oder für das Gästebuch.

HOCHZEIT FEIERN: Sie sind bereits immer eine Stunde vor Beginn der Hochzeit vor Ort. Warum bereits so viel früher?

Sophie Tiller:
Uns ist es wichtig gut vorbereitet und entspannt an die Arbeit zu gehen. Zunächst einmal lassen wir die Szenerie auf uns wirken und nehmen die Atmosphäre des Ortes in uns auf. So entdecken wir unsere Lieblingsaufnahmeplätze für die Brautpaarfotos, oft entstehen da auch schon die ersten Fotos der dekorierten Kirche.

HOCHZEIT FEIERN: Eine Besonderheit ist auch, dass Sie auf Hochzeiten immer im Zweier-Team fotografieren. Wie kam es dazu?

Sophie Tiller:
Es kam gar nicht. Das war immer schon so. Unsere Aufgabe ist es, die wichtigen und meist kurzen nicht wiederholbaren Augenblicke in Fotos festzuhalten. Zwei Linsen sehen mehr als eine. Wir sind der Überzeugung, dass zwei FotografInnen vor Ort die Qualität der Hochzeitsreportage deutlich heben. So können wir auch aus mehreren Perspektiven gleichzeitig fotografieren (z. B. einer von uns vom Chor aus, während der andere beim Brautpaar bleibt) und dasselbe Geschehen aus verschiedenen Blickwinkeln dokumentieren. Eine Fotografin alleine kann das nie schaffen und so würde dem Brautpaar viel entgehen. Auch bei den Gratulationen und der Feier passieren viele Dinge zeitgleich, die wir so bestmöglich einfangen können.
Bei den Brautpaarfotos sehen wir es auch als großen Vorteil zu zweit zu sein. Wir haben schon erlebt, dass das Brautpaar müde von den vielen vorangegangenen Eindrücken ist. Dann unterhält sich einer von uns mit ihnen und auf so manch müdes oder hungriges Gesicht kommt wieder das Lächeln, das Braut oder Bräutigam dann auf dem Foto wieder erstrahlen lässt.

HOCHZEIT FEIERN: Einzigartige Momente wie den Einzug der Braut in die Kirche oder den Ringtausch erhält das Brautpaar dann also immer aus zwei Perspektiven auf den Hochzeitsfotos?

Sophie Tiller: Das ist nicht immer so, aber schon sehr oft der Fall und hängt sehr von den Gegebenheiten ab. Es kommt auch vor, dass plötzlich z. B. ein emsiger Videofilmer einem von uns vor die Linse springt und so den Blick verstellt. Dann sind wir besonders froh zu zweit zu sein. Dann gibt es aber auch den Moment nur aus einer Perspektive als Foto.

HOCHZEIT FEIERN: Es gibt ja die klassischen Hochzeitsfotos im Park, aber auch ausgefallene Aufnahmen, wie zum Beispiel vor einer mit Graffiti besprühten Wand. Legen Sie gemeinsam mit dem Brautpaar fest, welche Art von Hochzeitsfotos es sein soll?

Sophie Tiller:
Ja, meistens schon. Vieles können wir bei der Vorbesprechung planen. Wir besprechen die Möglichkeiten, die die Hochzeitslocation bietet und berücksichtigen die Wünsche und Vorstellungen des Hochzeitspaares. Manchmal schauen wir uns auch gemeinsam den Ort an. Es kommt aber auch häufig vor, dass sich am Hochzeitstag vor Ort neue Motive finden und daraus sehr gute Aufnahmesituationen entstehen. Idealerweise ist meine Arbeit die perfekte Synthese aus bewährten Klassikern und Neuen, das sich spontan entwickelt.

HOCHZEIT FEIERN: Sie sind Hochzeitsfotografin aus Wien. Fotografieren Sie nur Hochzeiten in Wien oder auch außerhalb?

Sophie Tiller:
Abwechslung tut gut und macht Spaß. Wir fotografieren viel in Wien und sehr gerne auch in den umliegenden Bundesländern. Gerne denke ich an die Hochzeiten im Burgenland. Dort feiert oft der ganze Ort mit, was die Hochzeit zu einem besonderen und unvergesslichen Erlebnis werden lässt. Bräuche werden gepflegt und dementsprechend bunt und abwechslungsreich sind dann auch die Fotos. Da macht fotografieren dann natürlich besondere Freude.

HOCHZEIT FEIERN: Auf was kommt es bei Hochzeitsfotos an?

Sophie Tiller: Eine Hochzeitsreportage soll den großen Tag in seiner Gesamtheit wiedergeben und für Brautpaar, Verwandte, Gäste und Freunde auch Jahre später wieder erlebbar machen. Neben den fixen Abläufen sind es oft die kleinen, persönlichen Ereignisse und Begegnungen, welche im Hintergrund passieren, die dieses Ereignis unvergesslich machen. Ein freudiges Lächeln, das Glitzern einer Freudenträne, das zarte Weiß des Brautkleides, das elegante Schwarz des Fracks, der Tautropfen vor dem Haus der Braut am Morgen des Hochzeitstages. Jene Details halten wir fest. Sie sollen auf unseren Fotos für alle, die es wollen sichtbar werden. Auf Wunsch auch in einem edel gestalteten Buch, das den besonderen Tag in ausgewählten Bildern nacherzählt.
Für die Nachbearbeitung der Fotos nehmen wir uns Zeit. Diese hat in der digitalen Fotografie einen maßgeblichen Einfluss auf die letztendlich hohe Qualität der Bilder.

HOCHZEIT FEIERN: Wir befinden uns ja gerade in der kalten Jahreszeit, in der Hochzeitsfotos oft trotz niedriger Temperaturen im Freien gemacht werden. Haben Sie da besondere Tipps, damit die Braut nicht zu viel friert?

Sophie Tiller: Thermounterwäsche, es soll da schon recht reizvolle Modelle geben 🙂 Die Fotos werden dann aber auch durchaus „bewegter“. Es lässt sich ja zum Beispiel auch ein tanzendes oder springendes Brautpaar gut fotografieren das lockert auf und macht Spaß.

HOCHZEIT FEIERN: Sind 2012 bei Hochzeitsfotos besondere Trends zu erwarten?

Sophie Tiller: Die Trends von 2011 setzen sich fort. Der Hochzeitsreportagestil, der Augenblicke einfängt ist so aktuell wie nie. 2012 liegt Romantik in der Luft. Die Liebe zum Detail wird wichtig wie z.B.: Perlen, Bänder, Kugeln und Federn finden sich in den Brautsträußen und in der Deko und damit auch in unseren Fotos. Themen und Trachtenhochzeiten sind sehr beliebt. Auch am Hochzeitsbuffet findet man statt der großen Torten viele kleine süße Köstlichkeiten, zum Beispiel Cupcakes. Die Trauung unter freiem Himmel sowie der Trend zur Natürlichkeit und nicht gestellten Posen werden immer beliebter. Neben Farbfotos erfreuen sich auch Schwarzweißbilder immer größerer Beliebtheit.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für die Antworten!

>> Zur Website von Hochzeitsfotografin Sophie Tiller

Zauberhafte Rezepte für Weihnachtskekse

Weihnachtszeit ist Keksezeit. Auch im Iris Porsche Hotel & Restaurant wird die Adventszeit liebevoll spürbar. Küchenchef Joachim Windhager verzaubert die Gäste mit leckeren Keksen. Im Folgenden werden vier seiner Rezepte für traumhafte Weihnachtskekse präsentiert.


VANILLE-KIPFERL

Rezept für ca. 100 Stück

Zubereitung
Butter, Staubzucker, Vanillezucker, mit 150 g geriebene Haselnüsse und Mehl in der Küchenmaschine verkneten. Min. 1 Stunde kalt stellen, anschließend den Teig zu 1,5 cm dicken Strängen rollen und 1 cm Stücke abschneiden und zu Kipferl formen. Bei 160°C goldbraun backen und noch heiß mit einer Staub-,Vanillezuckermischung bestreuen.

Zutaten: 250g zimmerwarme Butter, 100g Staubzucker, 1 Tl. Bourbon Vanillezucker, 150g geriebene Haselnüsse, 300g Mehl

 

EISENBAHNER

Rezept für ca. 60 Stück

Zubereitung Mürbteig
Alle Zutaten zum Mürbteig kühl verkneten. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig zwischen 2 Backpapierblätter dünn ausrollen zu Streifen von (25 x 4 cm) schneiden, im Rohr bei 170°C ca. 5 min hellbraun backen.

Zubereitung Marzipanmasse
Zutaten für die Marzipanmasse mit dem Mixer verrühren bis die Masse glatt ist. Anschließend die Masse der längs nach auf den gebackenen Mürbteig dressieren (3 Bahnen) bei 180°C Oberhitze leicht braun werden lassen. Solange der Mürbteig noch heiß ist die Ribiselmarmelade zwischen die Bahnen füllen, abkühlen lassen und in 2 cm Stücke schneiden.

Zutaten für den Mürbteig: 250g Mehl, 125g Butter, 50g Staubzucker , 2 Dotter, Prise Salz, Abrieb von 1/2 Zitrone 1cl Rum

Zutaten für Marzipanmasse: 400g Marzipan (Rohmasse), 40g Staubzucker, 1 Eiklar, 2 cl Amaretto

Fülle: Ribiselmarmelade

 

HUSAREN-KRAPFERLN

Rezept für ca. 50 Stück

Zubereitung
Butter und Staubzucker mit Dotter vermengen mit Zimt Zitrone und Rum abschmecken zuletzt mit dem Mehl verkneten,2 Stunden kühl stellen. Danach in fingerdicke Stränge ausrollen in 1 cm große Stücke schneiden und in Kugeln formen. Mit dem kleinen Finger eine Mulde in die Kugeln drücken, denn Rand mit etwas Ei bestreichen. Die Husarenkrapferl auf mit Backpapier belegte Bleche geben mit grob gehacktem Haselnüssen bestreuen und die Mulde mit Ribiselmarmelade auffüllen. Bei 160°C ca. 15 Minuten backen.

Zutaten: 140g weiche Butter, 170g Mehl, 70g Staubzucker, 2 Dotter, 1 Msp. Zimt, etwas Abrieb einer Zitrone und ein Schuss Rum

 

NERO

Rezept für ca. 90 Stück

Zubereitung der Masse
Butter mit Staubzucker und Ei schaumig rühren, nach und nach Mehl und Kakaopulver unterheben. In Dressiersack mit Tülle gr.7 füllen und auf mit Backpapier belegtes Blech in etwa 5 cm lange Stangerl dressieren. Bei 160°C ca. 10 – 15 Min backen. Die Stangerl auskühlen lassen, je zwei Stangerl mit Ribisel-oder Marillenmarmelade zusammensetzen. Schokolade in kleine Stücke schneiden, in Wasserbad schmelzen. Zum Schluss die Stangerl schräg in zerlassener Schokolade tunken und trocknen lassen.

Zutaten: 300g Butter (weich), 150g Staubzucker, 3 Stück Eier (Zimmertemperatur), 220g Mehl, 3 TL Kakaopulver (gesiebt), 250g Schokolade, Ribisel- oder Marillenmarmelade

>> Zur Website von Iris Porsche Hotel & Restaurant

Tagebuch einer Braut, die sich traut

Das Iris Porsche Hotel & Restaurant in Mondsee bietet ein exquisites Flair für außergewöhnliche Hochzeitsfeste. Die „Braut, die sich traut“ hat in dem luxuriösen Hideaway ihre Hochzeit gefeiert. Sie erzählt vom romantischen Heiratsantrag ihres Prinzen am Mondsee, von Hochzeitsplanung gemeinsam mit Hoteldirektor Wolfgang Birklbauer bis hin zum Ablauf des schönsten Tages. Ein wunderschönes Tagebuch einer Braut.

„Habt ihr euch das auch gut überlegt?“ fragt Wolfgang Birklbauer und lacht. Mein Verlobter und ich sitzen im Hotel Iris Porsche in Mondsee. Wir haben uns für diesen Ort entschieden, weil wir uns hier schon beim ersten „Reinkommen“ gut gefühlt haben. Das war vor ein paar Monaten, eher zufällig, weil wir gehört haben, dass man hier gut isst. Und es musste ein Ort werden, auf den wir unser ganzes Leben zurückblicken wollen.

Hochzeit. Das sollte der schönste Tag in unserem Leben werden. Und ich gebe zu: Schon als kleines Mädchen habe ich mir bis ins kleinste Detail ausgemalt, wie genau dieser Tag aussehen wird. Das ist gut 20 Jahre her. Der Prinz an meiner Seite, war damals noch eine Mischung aus Barbies Ken und den Schönlingen aus der Disney- Traumfabrik, vor vier Jahren bekam er dann aber nach zahlreichen Froschküssen einen Namen: Maximilian. Ich könnte nicht behaupten, er sei ein Romantiker, eher Pragmatiker – aber für den Heiratsantrag hat er sich etwas Besonderes einfallen lassen. Nur soviel: Es war am Ufer des Mondsees, ein Meer aus Kerzen, überall Blumen.

„Ja wir haben es uns überlegt“, denk ich mir siegessicher. Wolfgang Birklbauer ist uns sofort sympathisch. Er ist nicht nur Direktor des Hotels, er hat, wie er uns erzählt, rund 500 Hochzeiten in Mondsee organisiert und man merkt sofort:
Der Mann kennt sich aus.
Er holt seine Checkliste heraus und macht uns klar: Es gibt nichts, was nicht geht.

„Was ist denn normal?“, will ich wissen. „Normal ist das, was Sie sich wünschen!“
Tandem springen, Oldtimer, Brautstehlen mit zwei Schiffen am See – alles hat er schon gehabt. Ein gutes halbes Jahr ist noch Zeit bis zu unserem Wunschtermin, dem 12.6. Das ist von der Planung ideal, wie wir hören. „Warum es genau der Termin sein soll?“, will Birklbauer wissen.
Es war der Tag, an dem wir uns bei der Geburtstagsfeier meiner besten Freundin kennengelernt haben. Ich, Feuer und Flamme für den gutaussehenden Mann aus Wien, er – naja, sagen wir – weniger begeistert von mir.

Heute sitzen wir hier und planen unsere Hochzeit. Im kleinen, feinen Rahmen. Wolfgang Birklbauer hat alle Adressen. Er erklärt uns, dass wir zunächst den Termin mit Kirche und Standesamt abstimmen sollten. Er stellt viele Fragen und organisiert so ganz nebenbei unser perfektes Trauungswochenende inklusive den Menüvorschlägen, einer Agape vor der Hilfbergkirche und Prangerschützen. „Sie müssen nur den Partner mitbringen, den Rest bekommen Sie hier in Mondsee“, sagt er. Wir haben ihm vertraut. Auch bei Tipps wie „keine Körperlotion an den Oberschenkeln am Tag der Hochzeit, sonst rutschen Strumpfband und Strümpfe“ oder „drei Tage vor der Hochzeit keinen Balsam mehr in die Haare, damit die Steckfrisur hält.“

Der Tag der Tage war perfekt. Während ich die Monate zuvor zitterte, ob alles klappt, war es dann mein Zukünftiger, der schließlich kalte Füße bekam (aber trotzdem Ja sagte.) Die Friseurin kam ins Hotel. Mondsee war als Kulisse wundervoll. Alle sind sehr zuvorkommend und helfen wo sie können. Der Ablauf funktionierte, so wie wir es uns vorgestellt haben. Und Birklbauer fungierte als eine Art Zeremo¬niemeister: Während wir Fotos schossen, kümmerte er sich um die Gäste. Er schaute, wann wer redete und dass alle glücklich und zufrieden waren. Und: als sich meine Schleppe nicht hochbinden ließ, griff er zum Nähzeug, das er wohlwissend den ganzen Tag mit sich mittrug.

Blumen, Friseur, Limousine – die gesamte Abrechnung lief über das Hotel. Das war praktisch – somit ersparten wir uns alle Rennereien und konnten entspannt in die Flitterwochen abhauen. Keine Frage, das war unser Tag, so wie ich ihn mir damals vorgestellt habe. Und wie Birklbauer so schön sagt: „Im Grunde läuft jede Hochzeit gleich ab und doch ist jede ganz anders!“

>> Zur Website von Iris Porsche Hotel & Restaurant

„Abenteuer-Hochzeiten sind DER Trend.“

Julia Mayer und Nicola Etzelstorfer haben mit „traust di nie“ die erste Agentur für Abenteuer Hochzeiten in Österreich gegründet. Wir haben uns mit den beiden Wedding Planner unter anderem über außergewöhnliche Hochzeiten unter Wasser und die erste Nackthochzeit Österreichs unterhalten.

HOCHZEIT FEIERN: Ihr seid Österreichs erste Agentur, die Abenteuer-Hochzeiten anbietet. Wie kam es dazu?

traust di nie: Wir haben bereits vor der Gründung von „sag doch ja“ und „traust di nie“ als Wedding Planner gearbeitet. Unsere Erfahrung: Viele Brautpaare kamen und meinten: „Wir wollen etwas ganz anderes! Etwas dass noch niemand kennt!“

Wir lieben Herausforderungen und haben mitbekommen, dass sowohl die Brautpaare als auch die Gäste dies genauso sehen. Wir haben dann überlegt zwei Agenturen zu machen.

Selbst wenn jemand klassisch heiraten möchte, versuchen wir immer, dies ein wenig abenteuerlicher zu machen bzw. verkaufen wir keine 0815 Standard Hochzeiten. Wenn etwas „üblich ist“, bringen wir eine persönliche Note hinein. Zum Beispiel dem Brautpaar, das sich beim Fliegen kennen gelernt hat – sie Stewardess, er Pilot – haben wir eine Flugzeug-Torte vorgeschlagen.

Unser Anspruch ist es, dass wir jede Hochzeit so individuell gestalten möchten, wie auch Menschen sind. Das öffnet ein sehr breites Spektrum. Daher haben wir uns entschieden nicht nur klassische Hochzeiten zu organisieren sondern auch Abenteuer-Hochzeiten.

HOCHZEIT FEIERN: Ihr ermöglicht Heiraten unter Wasser oder im Heißluftballon genauso wie eine Houserunning-Hochzeit oder eine Bungeejump-Hochzeit. Welche Abenteuer-Hochzeit wird am meisten nachgefragt?

traust di nie: Allgemein werden klassische Hochzeiten häufiger nachgefragt, da die meisten Brautpaare einen romantischen Rahmen bevorzugen. Es ist schwierig zu sagen, was am meisten nachgefragt wird, weil es eben sehr individuelle Projekte sind. Bungeejumping Hochzeit ist nicht gleich Bungeejumping Hochzeit. Wir lassen uns für jedes Brautpaar etwas ganz persönliches einfallen bzw. erarbeiten wir Ideen in Zusammenarbeit mit dem Brautpaar.

HOCHZEIT FEIERN: Und was war die bisher ausgefallenste Abenteuer-Hochzeit, die ihr als Wedding Planner organisiert habt?

traust di nie:
Ein bisher sehr spannendes Projekt war die Organisation der Kronehit Nackthochzeit im April dieses Jahres. Wir hatten zwei Wochen Zeit zu planen, das war eine wirkliche Herausforderung. Es war die erste Nackthochzeit Österreichs.

HOCHZEIT FEIERN: Wie läuft zum Beispiel eine Fallschirmsprung-Hochzeit genau ab? Wann erfolgt dabei die Trauung?

traust di nie: Dies ist eine standesamtliche Trauung und hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Man muss das im Einzelfall abchecken und vor allem mit dem Standesamt sprechen. Wichtig ist auch, dass der Standesbeamte dahinter steht und mitmacht. Das schauen wir uns immer als erstes an.

HOCHZEIT FEIERN: Welche Brautpaare kommen zu Euch, um sich eine Abenteuer-Hochzeit planen zu lassen? Sind das vorwiegend junge Paare?

traust di nie: Die Paare, die sich melden, sind gemischt. Manche sind jung und möchten etwas besonders Spannendes mit ihrer Trauung verbinden, andere Paare möchten gerne ihr Hobby in die Trauung einfließen lassen und entscheiden sich daher für eine Abenteuerhochzeit.
Egal ob jung, oder alt, der Tenor ist: Wir wollen anders heiraten!

HOCHZEIT FEIERN: Vor kurzem wurde ein neuer Welt-Rekord bei einer Unterwasser-Hochzeit mit 275 Gästen, die unter Wasser mit dabei waren, aufgestellt. In wie weit können die Gäste bei einer Abenteuer-Hochzeit integriert werden?

traust di nie: Entweder nur als Zuschauer, etwa am Rand des Sees, in dem getaucht wird, oder aber sie tauchen mit ab. Meist ist es allerdings so, dass die Gäste bei der Zeremonie zusehen, so wie bei klassischen Trauungen auch.

HOCHZEIT FEIERN: Viele Trends rund ums Heiraten kommen ja aus den USA. Gibt es da im Moment eine ausgefallene Art von Abenteuer-Hochzeit, die zu uns erst kommen wird?

traust di nie: Wir denken, dass Abenteuer Hochzeiten grundsätzlich DER Trend sind und dieser sich in den kommenden Jahren sich noch weiter verbreiten wird!

HOCHZEIT FEIERN: Gibt es eine Idee für eine Abenteuer-Hochzeit, die ihr unbedingt mal umsetzen möchtet?

traust di nie: Ja, wir haben da wirklich viele Ideen! Aber wir glauben daran: Die Abenteuer suchen uns aus, also sind wir sehr zuversichtlich, dass wir die eine oder andere Hochzeit unserer Träume bald machen werden können, wenn sich das passende Paar bei uns meldet!

HOCHZEIT FEIERN: Schon eine Idee, wie die eigene Hochzeit ablaufen soll? Wird es eher eine Abenteuer Hochzeit oder eine klassische Feier werden?

traust di nie: Für uns selbst haben wir das noch nicht entschieden. Wichtig ist vor allem, dass die Hochzeit ein ganz besonderer Tag und das Versprechen ein ganz besonderer Moment ist. Darauf kommt es an und das ist uns auch bei unserer eigenen Hochzeit wichtig.

>> Mehr Infos zum Thema Abenteuer-Hochzeit

„Magische Momente und eine Hochzeit passen perfekt zueinander.“

Lucca verzaubert als Magier Brautpaare und Hochzeitsgäste in ganz Österreich und weltweit mit einem eigenen Programm für den schönsten Tag. Uns hat der Magier aus Wien erzählt, wie er zufällig vom Zaubervirus befallen wurde, welche Kunststücke in Erinnerung bleiben und dass er selbst in Tibet heiraten wird.

HOCHZEIT FEIERN: Lucca, du bietest als Weddingtainer auf Hochzeiten in ganz Österreich. Was genau steckt hinter dem Begriff Weddingtainer?

Lucca: Ein Entertainer, der es versteht, die eigentlichen Stars des Tages in sein Show-Programm einzubinden, das Brautpaar!

HOCHZEIT FEIERN: Du hast ein eigenes Hochzeits-Programm entwickelt. Was erwartet das Brautpaar und deren Gäste dabei?

Lucca: Romantische und witzige Geschichten zum Thema Liebe und Heirat, garniert mit unerklärlichen, magischen Effekten.

HOCHZEIT FEIERN: Klärst du im Vorfeld mit dem Brautpaar ab, wie die Show ablaufen wird? Kannst du dabei auch auf Wünsche des Brautpaars eingehen?

Lucca: Auf den Ablauf der Hochzeitsfeier kann ich sehr flexibel entweder mit einer Bühnenshow oder mit magischen Effekten aus nächster Nähe an den Tischen eingehen. Sogar in „Notfällen“, z. B. wenn es Verzögerungen beim Essen gibt, kann ich auch spontan einspringen und für Unterhaltung sorgen.

HOCHZEIT FEIERN: Gibt es ein bestimmtes Kunststück, das auf jeder Hochzeit besonders gut ankommt?

Lucca: Alle Kunststücke bzw. deren Präsentationen sind speziell für Hochzeiten entwickelt worden. Aber es gibt natürlich Highlights, die besonders stark in Erinnerung bleiben, vor allem dann, wenn das Brautpaar darin involviert wird.

HOCHZEIT FEIERN: Wie ist es überhaupt dazu gekommen, dass du Magier wurdest?

Lucca: Das war reiner Zufall. Vor 16 Jahren hat mich der Zaubervirus infiziert und zunächst habe ich nur aus Leidenschaft geübt und studiert. Irgendwann kamen die ersten Auftritte und seit einigen Jahren habe ich die Magie zu meiner Berufung gemacht.

HOCHZEIT FEIERN: Inzwischen verzauberst du als Magier Menschen weltweit, unter anderem in London und Thailand. Gibt es einen besonderen Ort auf der Welt, an dem du gern mal als Magier auf einer Hochzeit auftreten möchtest?

Lucca: Ja, auf meiner eigenen Hochzeit in Tibet mit einem ganz besonderen Kunststück. Daran arbeite ich bereits, also an beidem.

HOCHZEIT FEIERN: Letzte Frage: Warum sollte man deiner Meinung nach einen Magier für die Hochzeit buchen?

Lucca: Es gibt kaum eine passendere Feier für magische Momente als eine Hochzeit. Es ist ein Fest der Freude und Staunen ist eine der schönsten Regungen, die wir erfahren können. Mir persönlich ist es sehr wichtig, die Gäste mit meinem besonderen Programm charmant aber dennoch mit der gebotenen Dezenz zu unterhalten. Man soll nie vergessen, worum es an diesem besonderen Tag geht.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für das Interview!

>> Mehr Infos über Lucca und Fotos von Hochzeiten

>> Zur Website von Weddingtainer Lucca

Hochzeit in Schönbrunn: Impressionen

Manuela und Christoph haben sich im August 2011 im Schloss Schönbrunn das Ja-Wort gegeben. Die beiden hatten nur zwei Monate Zeit für die Hochzeitsvorbereitungen. Mit Unterstützung der Avorio Hochzeitsplaner wurde der schönste Tag zu einem großartigen Ereignis. Nach der Trauung im Weißgoldzimmer des Schloss Schönbrunns wurde in der Gloriette gefeiert. Impressionen von der Hochzeit:

Fotos: Stück Müller, Gigov

Standesamtliche Hochzeit im Schloss Laudon

Das Schloss Laudon bietet für eine standesamtliche Hochzeit in Wien ein wunderschönes Ambiente. Es stehen mehrere Räumlichkeiten zur Auswahl. Nach der Trauung wird auch noch die Möglichkeit zu einer Agape geboten.

Räumlichkeiten für die standesamtliche Trauung

Eine standesamtliche Hochzeit im Schloss Laudon dauert 1 ½ Stunden. Es stehen folgende drei Räumlichkeiten zur Auswahl:

  • Freskensaal

Der Freskensaal ist 152 m² groß und bietet Platz für 90 Personen. Der Barocktisch ist feierlich mit einem Blumengesteck geschmückt. Der Saal ist mit Stühlen für das Brautpaar, die Trauzeugen, den Standesbeamten und die Hochzeitsgäste ausgestattet. Es ist auch ein Stromanschluss vorhanden.

Kosten: € 1.000,-

  • Sisizimmer

Das Sisizimmer mit 66m² bietet 50 Personen Platz. Für die standesamtliche Hochzeit wird der Barocktisch mit einem Blumengesteck geschmückt. Stühle stehen für das Brautpaar, die Trauzeugen, den Standesbeamten und die Gäste zur Verfügung. Genauso wie ein Stromanschluss.

Kosten: € 400,-

  • Bibliothek

Mit einer Größe von 66m² bietet die Bibliothek 25 Personen Platz. Der runde Tisch ist mit einem Blumengesteck geschmückt. Für die standesamtliche Hochzeit stehen Stühle für das Brautpaar, die Trauzeugen, den Standesbeamten und die Gäste bereit. Außerdem ist ein Stromanschluss vorhanden.

Kosten: € 400,-

Zu den Kosten der jeweiligen Raummiete kommen noch die Kosten der Anmeldung für das Standesamt.

Standesamtliche Hochzeit mit Agape

Auf Wunsch ist auch eine standesamtliche Hochzeit im Schloss Laudon mit anschließender Agape möglich. Die Agape kann im jeweiligen Trauungssaal, im Foyer oder im Ehrenhof veranstaltet werden. Die Dauer für die Trauung und anschließende Agape beläuft sich auf 2 ½ Stunden. Die Raummiete wird mit folgenden Preisen berechnet:

  • Freskensaal: € 1.250,-
  • Sisizimmer: € 600,-
  • Bibliothek: € 600,-

 

Das Catering für die Agape kommt von First Class Events Catering & Eventmanagement GmbH. Es ist nicht im Mietpreis inkludiert. Zu den Kosten der Raummiete kommen noch die Kosten der Anmeldung für das Standesamt.

Zeiten für die standesamtliche Hochzeit

Standesamtliche Trauungen finden im Schloss Laudon an Samstagen von 9 bis 14 Uhr statt. Auf Anfrage ist eine Trauung auch von Montag bis Freitag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr möglich.

Alle angeführten Preise vorbehaltlich eventueller Preisänderungen.

Ansprechpartner

Weitere Infos rund um eine standesamtliche Hochzeit im Schloss Laudon erhalten Sie bei Frau Renate Kaiser.

Tel.: +43 1 531 15-7225

E-Mail: renate.kaiser@bka.gv.at

Fotonachweis: Bernhard Kern

Raummiete für Hochzeiten im Schloss Laudon

Für eine Hochzeit im Schloss Laudon stehen zahlreiche Räumlichkeiten zur Auswahl. Im Folgenden sind die Preise für die einzelnen Räume aufgelistet.

Schloss Laudon 1. Stock

Freskensaal 152 m² € 1.000,-
Bibliothek 66 m² € 400,-
Sisizimmer 77 m² € 400,-
Raum Petersburg 51 m² € 220,-
Raum Stockholm 50 m² € 220,-
Uhrenzimmer 50 m² € 220,-
Blumenzimmer 52 m² € 220,-

[popeye exclude=“5910″]

 

Schloss Laudon Erdgeschoss

Foyer 124 m² € 400,-
Jagdzimmer 45 m² € 240,-
Kaminzimmer 69 m² € 240,-
Rezeption € 180,-
Foyer mit Ehrenhof € 700,-

 

Ehrenhof bis zu 200 Pers. € 400,-
Terrasse bis zu 200 Pers. € 450,-

 

Salettl € 400,-

Die angegebenen Preise sind Tagespreise. Sie gelten bis um 3 Uhr früh des Folgetages. Wird die Zeit überschritten, wird die Miete für einen weiteren Tag verrechnet. In den Kosten sind Strom sowie Belüftung und Beheizung der Räume inkludiert. Personalkosten und Versicherung sind nicht inklusive. Nach derzeitiger Rechtslage erfolgt keine Verrechnung der Mehrwertsteuer.

Personalkosten

Aufsichtsperson € 40,-/Stunde
Reinigung € 30,-/Stunde zzgl. 20% MwSt.
Hausarbeiter € 30,-/Stunde zzgl. 20% MwSt.
Wachpersonal je nach Vereinbarung

Versicherung

Versicherung € 35,-

Alle angeführten Preise vorbehaltlich eventueller Preisänderungen.

Ansprechpartner

Weitere Infos rund um eine standesamtliche Hochzeit im Schloss Laudon erhalten Sie bei Frau Renate Kaiser.

Tel.: +43 1 531 15-7225
E-Mail: renate.kaiser@bka.gv.at

Fotonachweis: Bernhard Kern

Spitzenkoch Stefan Lastin über das Hochzeitsmenü: „Am besten sind fünf Gänge.“

Stefan Lastin wurde von Gault Milau zum Aufsteiger des Jahres 2010 gekürt. Als Küchenchef im Schlosshotel Velden kreiert er Hochzeitsmenüs vom Feinsten. Uns hat er Fragen rund ums Thema Hochzeitsmenü beantwortet. Und dabei verraten, dass Kindern im Schlosshotel Velden kulinarisch jeder Wunsch erfüllt wird.

HOCHZEIT FEIERN: Herr Stefan Lastin, Sie sorgen für kulinarische Hochgenüsse auf Hochzeiten im Schlosshotel Velden. Gibt es einen aktuellen Trend beim Thema Hochzeitsmenü?

Stefan Lastin: Zurück zur Einfachheit!

HOCHZEIT FEIERN: Was ist Ihnen bei der Zusammenstellung eines Hochzeitsmenüs besonders wichtig?

Stefan Lastin: Der direkte Kontakt mit dem Brautpaar, damit man auf die individuellen Gästewünsche eingehen kann.

HOCHZEIT FEIERN: Aus wie vielen Gängen sollte das Hochzeitsmenü bestehen? Und gibt es ihrer Meinung nach eine maximale Anzahl an Gängen?

Stefan Lastin: Drei bis sieben Gänge sind optimal. Am besten sind fünf Gänge.

HOCHZEIT FEIERN: Wie viel Auswahlmöglichkeiten sollten pro Gang angeboten werden?

Stefan Lastin: Höchstens zwei, aber wenn man sich vorher mit dem Brautpaar perfekt abspricht, bleibt meistens nur der Hauptgang zur Wahl.

HOCHZEIT FEIERN: Mit großer Wahrscheinlichkeit ist zumindest ein Vegetarier unter den Gästen. Sollte beim Hochzeitsmenü grundsätzlich immer eine vegetarische Variante pro Gang dabei sein?

Stefan Lastin: Nein, bei uns wird es individuell abgestimmt.

HOCHZEIT FEIERN: Neben Gästen, die sich fleischlos ernähren, gibt es möglicherweise auch welche, die sich vegan ernähren oder eine Lebensmittelallergie haben. Was raten Sie Brautpaaren in solchen Fällen?

Stefan Lastin: Ich empfehle eine dringende vorherige Absprache, damit man sich auf solche Situationen einstellen kann.

HOCHZEIT FEIERN: Ein Thema auf jeder Hochzeit sind natürlich auch die ganz kleinen Gäste. Empfehlen Sie ein eigenes Hochzeitsmenü für Kinder?

Stefan Lastin: Kinder (die Gäste von morgen) bekommen bei uns alles was sie möchten.

HOCHZEIT FEIERN: Der Preisspanne für eine Hochzeitsmenü ist nach oben hin ja offen. Was raten Sie Brautpaaren, die etwas aufs Budget schauen müssen, aber trotzdem ein tolles Hochzeitsmenü haben möchten?

Stefan Lastin: Um das Menü attraktiver zu machen, mit Kleinigkeiten wie zum Beispiel ein Sorbet als Zwischengang einfügen.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für das Interview!

Zur Person: Stefan Lastin wurde 1980 im Villach geboren. Nach einer Lehre in Warmbaderhof Villach war er unter anderem im Restaurant Obauer in Salzburg (4 Hauben, 2* Michelin) und im Bentley House in Zürs am Arlberg (2 Hauben) tätig. Seit 2010 sorgt er als Küchenchef im Schlosshotel Velden mit internationaler Gorumet-Küche in Kombination mit heimischen Schmankerln für ein neues kulinarisches Konzept.

=> Mehr Infos zur Hochzeit im Schlosshotel Velden

=> Zur Website von Schlosshotel Velden

„Hochzeitsdessous sind eine gute Investition für einen selbst und die Liebe“

Welche Hochzeitsdessous liegen im Trend? Wie findet frau den passenden BH zum Brautkleid? Diese und noch mehr Fragen hat uns Helga Fuhrmann (Bild oben), Inhaberin von Velvet Dessous und Expertin für Hochzeitsdessous, beantwortet. Außerdem hat sie uns verraten, warum sie zu einem Strumpfbandgürtel rät und dass hautfarbige Hochzeitsdessous ein absolutes No Go sind.

HOCHZEIT FEIERN: Was ist der aktuelle Trend bei Hochzeitsdessous?

Helga Fuhrmann: Sehr im Trend sind im Moment firgurformende Corsagen. Wichtig dabei ist, dass sie trägerlos sind und fast immer farblich passend zum Brautkleid.

HOCHZEIT FEIERN: Bei der Brautunterwäsche ist es ja ganz wichtig, dass sie perfekt sitzt. Das Hochzeitsdessous sollte keinesfalls hervorblitzen oder durch das Brautkleid erkennbar sein. Was raten sie Kundinnen, damit sie die perfekte Unterwäsche für den Hochzeitstag auswählen?

Helga Fuhrmann: Zuerst soll das Kleid bestimmt werden. Der Schnitt ist ganz wichtig. Dann stellt sich die Frage: Sind Träger erlaubt? Wir raten allen Frauen mit größerer Körbchengröße nicht zu trägerlosen Kleidern. Die Braut soll sich ja viele Stunden wohlfühlen und es darf nichts „verrutschen“ 😉 und zu eng sein. Eine Anprobe des Kleides mit Hochzeitsdessous ist deshalb immer wichtig.

HOCHZEIT FEIERN: Was sind die beliebtesten Stoffe für Hochzeitsdessous?

Helga Fuhrmann: Ganz weiche Spitze, edle Rosenstickerei, feine Tülleinsätze, feste Mieder, glänzendes Satin und leichte Baumwolle sind sehr beliebt.

HOCHZEIT FEIERN: Wie unterscheiden sich diese voneinander?

Helga Fuhrmann: In der Verarbeitung und Passform liegt der Unterschied. Die Palette reicht von stützend, formend, mit oder ohne Träger und Strumpfhalter bis zu sexy, elegant oder schlicht.

HOCHZEIT FEIERN: Das Dekolleté der Braut sollte natürlich perfekt zur Geltung kommen an ihrem schönsten Tag. Wie lässt sich dazu der richtige BH finden?

Helga Fuhrmann: Die Anprobe und Beratung ist dazu immer ganz wichtig. Beides wird bei Velvet Dessous groß geschrieben. Jeder Busen „verlangt“ einen ganz individuellen BH. Wir haben für alle (!) Körbchengrößen Wäsche. Es geht nicht immer trägerlos! Das sollte unbedingt beim Kauf des Brautkleides beachtet werden.

HOCHZEIT FEIERN: Unter manchen Brautkleidern ist Spitzenwäsche nicht möglich, da sie nicht durchschimmern sollte. Empfehlen Sie in diesen Fällen für die Hochzeitsnacht zusätzlich ein verführerisches Dessous zu kaufen?

Helga Fuhrmann: Ja, dass empfehlen wir immer 😉 Viele Bräute tragen bei der Hochzeit gar keinen BH. Manchmal ist er bereits im Kleid eingearbeitet. Aber es gibt ja eine Hochzeitsnacht oder Hochzeitsreise – und da gibt’s eine Überraschung, vielleicht mit Perlen….

HOCHZEIT FEIERN: Welche Farben kann ein Hochzeitsdessous unter einem weißen Brautkleid haben?

Helga Fuhrmann: Weiß und ivory – beide Farben schimmern nicht durch. Manchmal verkaufe ich schwarze, rote und sogar smaragdgrüne Hochzeitsdessous. Ein absolutes No Go sind hautfarbige Hochzeitsdessous.

HOCHZEIT FEIERN: Halterlose Strümpfe lösen bei vielen Frauen die Sorge aus, dass sie runterrutschen. Wie kann frau sich sicher sein, damit das nicht passiert?

Helga Fuhrmann: Wir raten gerne zu Strumpfbandgürtel. Dieser sieht nicht nur super sexy aus, sondern gibt noch zusätzlich das Gefühl von Sicherheit. Da kann nichts mehr verrutschen. Bei den Miedern und Corsagen sind auch die Strapse dabei, welche selbstverständlich abgenommen werden können. Wir raten den Frauen diese auch einfach so zu tragen – mit Jeans, Kostüm, … Schöne Wäsche ist ja nicht nur für den Hochzeitstag gedacht – ein Wohlfühlset trägt frau ja immer gerne 🙂

HOCHZEIT FEIERN: Das Strumpfband für die Braut hat ja eine sehr lange Tradition. Aus Ihrer Erfahrung: Wird diese noch gepflegt oder verzichten viele Bräute darauf?

Helga Fuhrmann: Wir bringen die Kundinnen gerne auf den Geschmack. Wir erzählen die Geschichte dazu. Warum blau? Die Farbe bringt dem Brautpaar Glück und nach alter Tradition sollte der Erstgeborene ein Sohn werden. Auch das Werfen an die unverheirateten Männer ist ein netter Brauch, nicht nur der Brautstrauß für die Freundinnen. Und zu guter Letzt gibt es die Möglichkeit des Versteigerns – überlegen die  geschäftstüchtigen Bräute.

HOCHZEIT FEIERN: Was ist Ihr Tipp für den Kauf von Hochzeitsdessous?

Helga Fuhrmann: Die Braut soll sich rundum wohlfühlen. Wir sorgen dafür. Beratung, Inspiration, Verführung – Hochzeitsdessous sind eine gute Investition für einen selbst und die Liebe – jeder Mann mag seine Frau in schöner Wäsche sehen.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für das Interview.

Zur Person: Helga Fuhrmann ist Inhaberin von Velvet Dessous. In ihren beiden Geschäften am Stephansplatz und in der Wiedner Hauptstrasse 48 in Wien sind verführerische Hochzeitsdessous von Top-Marken in jeder Konfektionsgröße erhältlich.

=> Mehr Infos zu den Hochzeitsdessous von Velvet Dessous.

Marryoke: Wenn die Hochzeitsgesellschaft ihr eigenes Musikvideo dreht

Peter Berto bietet mit seiner Firma e-motions als erster Anbieter in Österreich die Produktion von Marryokes an. Dabei wird zu einem Song von der ganzen Hochzeitsgesellschaft playback gesungen und performt. Peter Berto hat uns berichtet, wie so ein Dreh abläuft. Außerdem hat er uns von Gästen erzählt, die ihren Aufritt kaum erwarten konnten und mit welchen Songs sicher nichts schief gehen kann.

HOCHZEIT FEIERN: Was genau wird unter Marryoke verstanden?

Peter Berto: Bei Marryoke handelt es sich um eine Art Hochzeits-Musikvideo. Der Begriff entstand aus einer Wortspielerei zwischen Marriage (Hochzeit) und Karaoke. Im Gegensatz zu Karaoke muss hier allerdings nicht live gesungen werden. Das Brautpaar entscheidet sich für einen Song, welcher dann am Hochzeitstag gemeinsam mit den Gästen performt wird.

HOCHZEIT FEIERN: Wie erwähnt wird ja immer eine Choreographie zu einem bestimmten Song vom Brautpaar und den Gästen zu einem Song performt. Wann wird der Tanz einstudiert?

Peter Berto: Bei einigen unserer Marryokes hatte das Brautpaar bereits im Vorfeld der Hochzeit eine Choreographie einstudiert. Das ist jedoch nicht nötig und auch eher unüblich. Auch die Texte werden von uns mitgebracht und müssen nicht auswendig gelernt werden. Normalerweise entsteht die Choreographie ganz spontan am Hochzeitstag. Das Brautpaar muss sich auf keinen Fall Gedanken darüber machen. Dank unserer Erfahrung mit Marryoke-Produktionen geben wir selbstverständlich auch gerne Tipps sowie kurze Regieanweisungen.
Abhängig von verfügbaren Accessoires – auf Wunsch auch von uns zur Verfügung gestellt – und den örtlichen Gegebenheiten entsteht dann eine einzigartige Choreographie.

HOCHZEIT FEIERN: Wie viel Zeit sollte das Brautpaar in etwa für die Erstellung des Videos einplanen?

Peter Berto: Die Marryoke-Produktion findet größtenteils parallel zum normalen Hochzeitsverlauf statt. Die Gäste werden dabei in mehreren kleinen Gruppen von der Tafel (von der Agape etc.) zum Videodreh abgeholt. Es muss daher keine Zeit extra für den Marryoke-Dreh reserviert werden. Lediglich für die Szene mit der kompletten Hochzeitsgesellschaft im Garten oder auf der Tanzfläche sollte der Song einmal komplett abgespielt werden.
Die Anwesenheit des Kameramanns beträgt bei einer „Marryoke-Only“-Produktion ca. zwei bis drei Stunden. Marryokes können natürlich auch gemeinsam mit einem Standard-Hochzeitsvideo gebucht werden.

HOCHZEIT FEIERN: Das Brautpaar kann sich im Normalfall ja einen Song wählen. Welche Art von Songs empfehlen Sie für Marryoke?

Peter Berto: Aufgrund verschiedener Geschmäcker gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten. Das Brautpaar sollte sich auf jeden Fall mit dem Song identifizieren können. Einmal ist es das Kennenlern-Lied, ein anderes Mal die Nr.1 der aktuellen Hitparade. Bei Klassikern aus den 70er und 80er Jahren kann man allerdings nichts falsch machen. Hier kommen dann auch die älteren Semester auf ihre Rechnung. Wir produzierten aber auch schon Rap, HipHop und seit kurzem sogar Heavy Metal-Marryokes.

HOCHZEIT FEIERN: Meistens gibt’s ja auf jeder Hochzeit Gäste, die nicht leicht zum Tanzen zu motivieren sind. Wie ist Ihre Erfahrung damit im Fall von Marryoke?

Peter Berto: Uns ist ganz wichtig aufzuzeigen, dass niemand zum Marryoke-Dreh überredet wird. Vereinzelt gibt es natürlich auch Gäste, die nicht mitmachen wollen.
Die Teilnahmebereitschaft bei unseren Produktionen war bis jetzt jedenfalls immer hervorragend. Vermutlich auch deshalb weil durch das Filmen in Gruppen die Hemmschwelle deutlich geringer ist. Zeitweise hatten sich schon Gäste angestellt um endlich an die Reihe zu kommen. Eines hat sich auf jeden Fall bewahrheitet: Je später der Abend, desto kreativer die Gäste..

HOCHZEIT FEIERN: Marryoke ist in den USA der absolute Trend. Wie siehts im deutschsprachigen Raum aus?

Peter Berto: Der Begriff „Marryoke“ ist in Österreich leider immer noch größtenteils unbekannt.
Die Art des Hochzeitsvideos gewinnt jedoch immer mehr an Beliebtheit
Bei vielen unserer Produktionen gab es noch am Tag des Marryoke-Drehs Buchungen von begeisterten Teilnehmern!

Offenbar finden jetzt auch Österreichs Brautpaare immer mehr Gefallen an Marryokes: Anfang August produzierten wir drei Marryokes innerhalb von nur zehn Tagen. Das ist absoluter (Welt)-Rekord 🙂

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für Ihre Antworten!

>> Mehr Infos zu Marryoke in Österreich

Abendmode für die Hochzeit: Ein schwarzes Kleid sollte vermieden werden, ein weißes geht gar nicht.

Darf ich als Hochzeitsgast ein schwarzes Kleid tragen? Was sind absolute NoGos was Abendkleider auf Hochzeiten betrifft? Diese und noch mehr Fragen hat uns Julien Flossmann beantwortet. Als Besitzer des Brautsalons Flossmann ist er ein wahrer Experte was Abendmode in Wien betrifft. Mit Bildergalerie!

HOCHZEIT FEIERN: Herr Flossmann, Sie verkaufen in Ihrem Brautsalon neben Brautkleidern auch Abendmode in Wien. Ein Abendkleid soll ja keinesfalls mehr Blicke auf sich ziehen als das Brautkleid. Welche Art von Abendkleidern passt am besten zu einer Hochzeit?

Julien Flossmann:
Das hängt vom Rahmen bzw. dem Thema der Hochzeit ab. Es können durchaus sehr auffallende Farben verwendet werden. Auf jeden Fall soll niemand auffälliger als die Braut gekleidet sein. Am besten ist es, sich bei der Braut zu erkundigen  um keinen Fehltritt zu machen.

HOCHZEIT FEIERN: Kommt ein Abendkleid als Brautkleid für die standesamtliche Hochzeit in Frage?

Julien Flossmann: Selbstverständlich! Ob kurz oder lang, schlicht oder pompös,  auffallend oder klassisch elegant. Das Wichtigste: Man soll sich in seinem Kleid unbedingt wohlfühlen.

HOCHZEIT FEIERN: Es heißt immer wieder, ein schwarzes Kleid ist für Hochzeitsgäste kein Thema. Aus Ihrer langen Erfahrung mit Abendmode in Wien betrachtet: Trifft diese „Regel“ noch zu heute?

Julien Flossmann: Ein schwarzes Kleid ist eher gefährlich und sollte vermieden werden. Es ist jedoch kein absolutes NoGo.

HOCHZEIT FEIERN: In Wien ist Abendmode besonders für Bälle gefragt. Was raten sie Kundinnen, die sich ein Abendkleid für eine Hochzeit kaufen möchten, dieses aber später auch auf Bällen tragen wollen? Sollten da bestimmte Dinge beachtet werden?

Julien Flossmann: Es sollte sich unbedingt um ein bodenlanges Kleid handeln.

HOCHZEIT FEIERN: Gibt es aktuelle NoGos was Abendkleider auf der Hochzeit betrifft?

Julien Flossmann: Absolutes NoGos sind Kleider in den Farben Weiß, Creme oder Beige.

HOCHZEIT FEIERN: Was ist der aktuelle Trend bei der Abendmode in Wien?

Julien Flossmann: Farbenfrohe Kleider wie zum Beispiel in Türkis oder Fuchsia liegen absolut im Trend. Weiters sind fließende Stoffe, dezente Bestickungen mit Perlen oder Strasssteine und Rüschenkleider im Moment sehr trendy.

HOCHZEIT FEIERN: Herzlichen Dank für das Gespräch.

[popeye exclude=“4902″]

Jennifer aus Holland über ihre Hochzeit in Wien: „Ich hätte nirgendwo anders heiraten wollen.“

Jennifer und Paul haben am 16. Juli 2011 auf der Terrasse des Schloss Wilhelminenberg in Wien ihre Traumhochzeit gefeiert. Sie haben die Stadt so ins Herz geschlossen, dass der Entschluss zu heiraten eher spontan war. Familie und Freunde sind aus Holland angereist und waren begeistert.

Jennifer hat uns über die Vorbereitungen, die standesamtliche Trauung mit Blick über Wien und den absoluten Höhepunkt ihrer Hochzeit erzählt. Dazu gibt’s auch noch wunderschöne Fotos vom glücklich strahlenden Brautpaar 🙂

HOCHZEIT FEIERN: Jennifer, du und Paul habt am 16.07.2011 auf der Terrasse des Schloss Wilhelminenberg in Wien geheiratet, obwohl ihr beide aus Holland seid. Wie kam es dazu?

Jennifer: Vor etwa zwei Jahren sind wir gemeinsam von Holland nach Wien gezogen, beide wegen des Studiums. Wir hatten eigentlich nie vor so früh zu heiraten (ich bin 23, Paul 25), obwohl wir jetzt schon 7 Jahre ein Paar sind. Irgendwann bin ich dann darauf gestoßen, das man in Wien an den schönsten Orten heiraten kann. Wir haben so drüber geredet und fanden es eigentlich viel schöner hier in Wien zu heiraten (wo wir jetzt noch hier wohnen, wer weiß was die Zukunft bringt) anstatt in Holland in einem einfachen Standesamt. Ab dann war es eigentlich beschlossene Sache, dass wir heiraten werden, eigentlich ganz unromantisch. Das war im Jänner 2010. Aber Paul hat mir dann im Februar noch einen ganz lieben Antrag gemacht als wir auf Lanzarote eine Woche Urlaub gemacht haben.

HOCHZEIT FEIERN: Wie haben Familie und Freunde auf die Einladung zur Hochzeit nach Österreich reagiert?

Jennifer: Wir wussten ja nun schon seit Jänner 2010, dass wir heiraten werden. Offiziell bekannt gegeben haben wir es aber erst im Mai 2010, als meine Eltern eine Woche hier in Wien zu Besuch waren. Wir fanden es schöner diese Nachricht persönlich zu überbringen anstatt übers Telefon. Wir haben es also eine ganze Zeit lang geheim gehalten was ziemlich schwierig war. Ab dann aber wusste innerhalb zwei Tagen die ganze Familie Bescheid. Die Familie war sehr überrascht von unseren plötzlichen Hochzeitsplänen, hat sich aber riesig für uns gefreut. Eine Hochzeit in Wien gibt es nun auch nicht alle Tage und jeder hat schon zugesagt obwohl die Einladungen noch nicht mal verschickt waren!

Alle Fotos: Foto Schuster

HOCHZEIT FEIERN: Ihr habt im kleinen Rahmen geheiratet. Hatten alle Freunde, die nicht eingeladen waren, Verständnis oder gab es auch verärgerte Reaktionen?

Jennifer: Wir haben uns natürlich sehr gut überlegen müssen wen wir einladen und wen nicht. Vor allem da wir unseren Gästen wenigstens die Übernachtungen in Wien zahlen wollten, da sie ja schon eine Anreise von etwa 1.000 km auf sich nehmen mussten. Wir haben uns dann gut überlegt wer uns am wichtigsten ist und so unsere Wahl getroffen. Wir haben nie irgendwelche verärgerte Reaktionen vernommen, wohl auch weil alle wussten, dass so eine Hochzeit in der Ferne halt nicht für alle machbar ist.

HOCHZEIT FEIERN: Eine Hochzeit zu planen ist ja immer mit sehr viel Aufwand verbunden. Mit Gästen aus dem Ausland ist dieser ja noch viel höher. Die Anreise muss organisiert werden, Zimmer gebucht werden, … Wann habt ihr mit den Vorbereitungen begonnen und wie ist es euch dabei ergangen?

Jennifer: Wir haben schon sehr früh mit den Vorbereitungen angefangen. Eigentlich schon im Jänner 2010, da haben wir schon die Terrasse gebucht, weil das Schloss Wilhelminenberg natürlich eine sehr beliebte Lokation ist. Da die ganze Familie in Holland wohnt, habe ich die ganze Organisation alleine gemacht, was mir aber riesen Spaß gemacht hat! Im November 2010 haben wir dann schon mal einige Zimmer reserviert im Schloss, damit wir sicher waren auch alle Gäste unter bringen zu können. Da wir den ganzen Tag im Schloss verbracht haben, also von der Trauung über ein Galadinner bis hin zur Feier abends, war die weitere Organisation ziemlich einfach, da wir es nur mit einem Anbieter zu tun hatten. Auch die Bankettmanagerin am Schloss war immer sehr hilfsbereit und stand immer quasi auf Abruf zu Verfügung.

HOCHZEIT FEIERN: Das Schloss Wilhelminenberg ist ja eine sehr schöne Hochzeitslocation mit Blick über Wien. Wie ist die Location bei euren Gäste angekommen?

Jennifer: Unsere Gäste waren absolut begeistert. Die Terrasse bietet ja auch einen wunderschönen Blick über die Stadt Wien. Da alle Gäste schon am 15. Juli, also einen Tag vorher angereist sind, konnten sie schon mal die schöne Aussicht und die wunderbare Umgebung genießen! So eine wunderbare Hochzeitslocation hatte wohl noch keiner gesehen und miterlebt.

HOCHZEIT FEIERN: Ihr seht ja eure Familien und Freunde sicherlich nicht so oft. Gab es am Tag nach der Hochzeit noch ein gemeinsames Programm?

Jennifer: In den zwei Jahren, in denen wir nun hier wohnen, waren wir erst zwei Mal daheim. Und da hat man natürlich auch nicht die Zeit alle Freunde und Verwandte zu besuchen. Von daher haben wir uns auch riesig gefreut, dass so viele doch gekommen sind. Wir haben eigentlich den ganzen Tag ab der Trauung, die um 13:30 Uhr stattfand, gemeinsam verbracht. Die Hochzeitsportraits haben wir schon drei Wochen vorher machen lassen, damit wir am Tag selber mehr Zeit mit unseren Gästen verbringen konnten.

HOCHZEIT FEIERN: Was sind typische Hochzeitsbräuche in Holland?

Jennifer: Da muss ich leider passen. Es gibt vieles, das genau so gemacht wird wie hier in Österreich, aber auch einige Unterschiede. Der wohl größte ist, dass der Trauring an der linken Hand getragen wird. Ich habe mich jedoch für die österreichische Variante entschieden und trage den Ring rechts. Aber vom Tagesablauf her wird alles wohl ziemlich gleich sein. Es gibt jedoch keinen Polterabend, keine Brautentführung oder was es in dieser Richtung sonst noch so gibt. Wir selber haben auch gänzlich auf Bräuche verzichtet und eine ziemlich „untraditionelle“ Hochzeit gefeiert, Daher weiß ich auch nicht viel über die verschiedenen Bräuche.

HOCHZEIT FEIERN: Wie sah euer Tagesablauf aus?

Jennifer: Um 13:30 Uhr fand die Trauung auf der Terrasse statt. Diese dauerte etwa ein halbe Stunde und war wunderschön gestaltet. Danach gab es eine kleine Agape auf der unteren Terrasse wo jeder die Möglichkeit hatte uns zu gratulieren. Ab 14:45 Uhr sind wir dann wieder hoch auf die Terrasse wo die Tische schon feierlich gedeckt wurden und wir dann die Hochzeitstorte angeschnitten haben. Den Rest des Nachmittags haben wir mit unseren Gästen verbracht und versucht mit allen Leuten ein wenig zu reden, was, obwohl es nur 22 Gäste waren, nicht ganz so einfach war. Ab 18:00 Uhr hatten wir dann ein Galadinner das aus vier Gängen bestand. Eine super Jazzband hat dieses musikalisch untermauert und bis 22:00 gespielt. Ab 20:00 sind dann noch einige Freunde aus Wien gekommen und wir haben bis spät abends noch gefeiert. Da noch eine andere Hochzeitsfeier im Schloss stattgefunden hat, haben wir um etwa 22:00 ein schönes Feuerwerk der anderen Gesellschaft miterleben dürfen. Das war auch ein toller Moment 🙂

HOCHZEIT FEIERN: Was war für dich der schönste Moment auf eurer Hochzeit?

Jennifer: Die gesamte Trauung war einfach wunderschön. Wir hatten wunderschöne Lieder ausgesucht, die unsere Trauung untermauert haben: Wann/Xavier Naidoo, Ich Brauche Dich/Xavier Naidoo und I sing a Liad für di/Andreas Gabalier. Unsere Standesbeamtin hat die Trauung wunderschön und persönlich gestaltet. Und das Ja-Wort und der Ringtausch waren einfach der absolute Höhepunkt. Diesen Moment hatte ich mir schon so lange ausgemalt und er war noch schöner als gedacht! Und als wir dann als Mann und Frau die Terrasse verließen war ich einfach nur glücklich!

HOCHZEIT FEIERN: Gab es einen Moment, in dem du dachtest: „Eigentlich hätte ich doch gern zu Hause geheiratet.“

Jennifer: Absolut nicht. Ich (wir) habe(n) die Stadt Wien wirklich lieben gelernt so das ich nirgendwo anders hätte heiraten wollen. Daheim hätten vielleicht mehr Leute daran teilhaben können, aber jetzt bleibt es für uns und auch für unsere Gäste eine noch speziellere und einzigartigere Hochzeit.

HOCHZEIT FEIERN: Dein Tipp an alle zukünftigen Bräute?

Jennifer: Genießen, genießen, genießen!! Der Tag ist so schnell vorbei und dass obwohl man so lange darauf hin arbeitet. Da wäre es zu schade, wenn man vor lauter Aufregung nichts um einen herum registriert. Versucht jedes noch so kleine Detail auf zu saugen. Denn obwohl wir nur mit 22 Gäste gefeiert haben ist mir doch so einiges entgangen oder ist es einfach nur in den Hintergrund gerückt. Also, am großen Tag Ruhe bewahren, nicht aufregen und einfach nur die schönen Momente genießen!

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank für die schönen Erzählungen und alles Liebe für die Zukunft als Ehepaar 🙂

Wedding Nanny Patricia Moser: „Das Programm wird für jede Hochzeit individuell gestaltet.“

Damit auch die ganz jungen Gäste ihren Spaß auf Hochzeiten haben sorgt Patricia Moser. Als Wedding Nanny bietet sie Kindern von 0 bis zwölf Jahren ein abwechslungsreiches Spiele-Programm. Wir haben die dreifache Mutter gefragt, was eine Wedding Nanny genau macht und wie die Kinderbetreuung auf einer Hochzeit abläuft.

HOCHZEIT FEIERN: Frau Moser, Sie und Ihr Team aus Wedding Nannys betreuen Kinder von 0 bis 12 Jahren auf Hochzeiten. Was für ein Programm wird den ganz jungen Gästen geboten?

Patricia Moser: Das Programm umfasst diverse Bewegungsspiele im Freien, Spiele mit dem Schwungtuch, Schnitzeljagd mit gefüllter Schatztruhe, Bastelarbeiten (Play Dooh, Play Mais, Malen mit Fingerfarben…) und vieles mehr.

HOCHZEIT FEIERN: Bringen Sie das ganze erforderliche Material für die Spiele, etc. mit? Oder muss sich das Brautpaar auch um etwas kümmern?

Patricia Moser: Alles das für unser Programm benötigt wird, wird von der Firma Wedding & Event Nannys zur Verfügung gestellt. Für Extrawünsche, wie zum Beispiel eine Luftburg, müsste das Brautpaar zusätzlich aufkommen.

HOCHZEIT FEIERN: Wie wird das Programm zusammen gestellt?

Patricia Moser: Mit den Eckdaten, die ich vom Brautpaar erhalte und der Berücksichtigung der Anzahl und dem Alter der Kinder, der Location und den dort für uns zur Verfügung gestellten Gegebenheiten, wie ein Garten oder einem extra Raum für die Betreuung, stellen die Betreuerinnen das Programm ganz individuell zusammen.

HOCHZEIT FEIERN: Wie viele Nannys sind auf einer Hochzeit? Richtet sich das nach der Anzahl der Kinder?

Patricia Moser: Ja, die Anzahl der Nannys richtet sich sowohl nach der Anzahl der zu betreuenden Kinder, dem Alter dieser und der gewünschten Betreuungszeit.

HOCHZEIT FEIERN: Wie bereiten Sie sich für die Kinderbetreuung auf einer Hochzeit vor?

Patricia Moser: Indem ich mir im Vorfeld so viele Informationen wie möglich vom Brautpaar über die Kinder und, wenn mir noch nicht bekannt, zur Location einhole. Sei es mit einem Besuch der Location vor Ort, um wenn vorhanden diverse Gefahrenquellen wie ein großes Biotop und diverses andere zu entschärfen.

HOCHZEIT FEIERN: Welche Ausbildung ist erforderlich, um eine Wedding Nanny bei Ihnen werden zu können?

Patricia Moser: Um bei uns mitarbeiten zu können, setzte ich eine Ausbildung in der Kinderpädagogik voraus. Entweder in Ausbildung oder auch schon absolviert. Eventuell noch langjährige Jungscharrleiter mit viel Erfahrung.

HOCHZEIT FEIERN: Gibt es eine Hochzeit, von der Sie sagen, die wird mir ewig in Erinnerung bleiben?

Patricia Moser: Das ist eine schwierige Frage … Es gleicht keine Hochzeit der anderen und jede Hochzeit ist durch viel Vorarbeit des Brautpaares, mit viel Liebe zum Detail und bestechend mit der Herzlichkeit des Brautpaares und der Gäste gezeichnet. Ich betreue meine Brautpaare ab der Anfrage für die Kinderbetreuung sehr intensiv und somit ist es mit dem Tag der Hochzeit immer ein kleiner Abschied. Wir durften uns immer sehr wohl fühlen.

HOCHZEIT FEIERN: Wie kam die Idee, eine Wedding Nanny zu werden?

Patricia Moser: Da ich selbst Mutter von drei Kindern bin und natürlich auch im Laufe der Jahre zu diversen Hochzeiten, Familienfeiern und Events geladen war, ging mir immer ein Programm für die Kinder ab. Ich möchte mich auf diesem Wege bei meinen Kindern bedanken, die mir mit viel Interesse und Engagement bei neuen Spiele Ideen immer wieder hilfreich zur Seite stehen.

HOCHZEIT FEIERN: Vielen Dank und alles Gute für die Zukunft!

Zur Person: Patricia Moser ist Gründerin der Firma Wedding & Event Nannys. Gemeinsam mit ihrem Team übernimmt sie die Kinderbetreuung bei Hochzeiten und anderen Events in Wien und ganz Österreich.

Idee für den Heiratsantrag: Verlobung im kleinsten Restaurant der Welt

Auf der Suche nach einer besonderen Idee für den Heiratsantrag? Einen besonders romantischen Rahmen für eine unvergessliche Verlobung bietet das „Kleinste Restaurant der Welt“ in der Turmspitze des Hotels Schloss Mönchstein. Bei Kerzenschein und mit einem bezaubernden Ausblick auf die Stadt Salzburg lässt sich auf acht Quadratmetern ein einzigartiger Abend verbringen.

Der Verlobung gehört zu den schönsten Momenten im Leben eines Paares. Eine romantische Idee für den Heiratsantrag ist da natürlich gefragt. Im märchenhaften Schloss Mönchstein kann die Frage „Willst du mich heiraten?“ im „Kleinsten Restaurant der Welt“ in unglaublich romantischer Atmosphäre gestellt werden. Und vor allem im sehr privaten Rahmen.

8 qm für max. 4 Personen

Das „Kleinste Restaurant der Welt“ befindet sich in der Turmspitze von Schloss Mönchstein. Mit einer Größe von acht Quadratmetern bietet es maximal vier Personen Platz. Die stillvolle Einrichtung mit zahlreichen Kerzenständern sorgt für ein einzigartiges Ambiente. Mit Blick auf die Mozartstadt kann ein exquisites Candle-Light-Dinner genossen werden. Eine romantischere Idee für einen Heiratsantrag in Salzburg ist kaum möglich.

Großartiger Service im Turmzimmer

Den Gästen des kleinsten Restaurants der Welt wird ein erstklassiger Service geboten. Gern steht ein eigener Chef de Rang den ganzen Abend lang zur Verfügung. Zusätzlich zur besonderen Location ist natürlich ein exklusives Menü die perfekte Idee für den Heiratsantrag. Auf Wunsch kann ein Menü im Vorfeld mit passender Weinbegleitung bestellt werden. Es ist aber auch möglich, à la carte speisen.

Kleinste Restaurant der Welt reservieren

Damit die Idee für den Heiratsantrag im Turmzimmer auch in die Realität umgesetzt werden kann, empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung. Dabei kann auch gleich ein ausgezeichnetes Menü mit Weinbegleitung ausgewählt und bestellt werden. Nach der märchenhaften Idee für den Hochzeitseintrag, steht die nächste schon bereit: die Hochzeit im Schloss Mönchstein feiern …

Charmanter Luxus: 5 Sterne für das Iris Porsche Hotel

Vor drei Jahren hat Iris Porsche ein ganz besonderes Geschenk zum Hochzeitstag erhalten. Ihr Mann Gerhard hat ihr ein Kärtchen mit der Aufschrift „Alles Gute zum Hochzeitstag –  Marktplatz 1“ überreicht. Es war ein Gutschein für ein Hotel am Marktplatz Mondsee. Im Juni wurden Iris Porsche und dem Hoteldirektor Wolfgang Birklbauer für ihr luxuriöses Hideaway der fünfte Stern verliehen. Wir von HOCHZEIT FEIERN gratulieren herzlich 🙂

Ein Hotel geschenkt zu bekommen, hört sich traumhaft an. Doch der damit verbundene Arbeitsaufwand darf nicht unterschätzt werden, wie auch Iris Porsche selbst zugibt: „Damals wusste ich noch nicht, wie viel Arbeit dahinter steckt.“ Mit Wolfgang Birklbauer hat sie sich einen Profi an Bord geholt. Bereits das Schloss Mondsee machte er zu einer der beliebtesten Hochzeitslocations in Oberösterreich. Vor drei Jahren hat er sich mit dem Iris Porsche Hotel einer neuen Herausforderung gestellt.

5 Sterne für Luxus mit Herzlichkeit

Das Iris Porsche Hotel ist ein luxuriöses Hideaway direkt am Marktplatz von Mondsee mit einem außergewöhnlichen Ambiente. Es verfügt über vierzehn Zimmer und Suiten mit modernster Ausstattung. Zum Relaxen auf höchstem Niveau lädt der schicke SPA-Bereich ein. Das edle Flair und das große Angebot an neuesten Kosmetikbehandlungen ermöglichen ein Eintauchen in eine andere Welt. Der fünfte Stern bestätigt die luxuriöse, makellose, qualitativ hochwertige und zeitgemäße Ausstattung sowie ein deutliches Mehr an Dienstleistung und Serviceangebot. Herzlichkeit lautet die Maxime für Hoteldirektor Wolfgang Birklbauer und sein Team.

Hoteldirektor als Spezialist für Hochzeiten

Der sympathische Hoteldirektor ist seit vielen Jahren in der Hotelbranche tätig und hat sich vor allem als Spezialist für Hochzeiten einen Namen gemacht. Mit seinem Engagement, viel Liebe zum Detail und seiner herzlichen Art hat er bereits vielen Brautpaaren zu einem unvergesslichen Tag verholfen. Brautpaare, die sich persönlich überzeugen möchten, können Wolfgang Birklbauer gemeinsam mit weiteren Mitgliedsbetrieben des Vereins „Heiraten im Mondseeland“ jedes Jahr auf Hochzeitsmessen in Salzburg, Linz und Wien treffen.

Das Team von HOCHZEIT FEIERN gratuliert zum fünften Stern und wünscht Wolfgang Birklbauer und seinem Team weiterhin viel Erfolg mit dem Iris Porsche Hotel 🙂