Forum


Trauringe

Trauringe gelten als das Symbol der Liebe. Die Kreisform des Schmuckstücks hat kein Ende, genauso soll es mit der Liebe sein. Ein Ehepaar zeigt mit dem Tragen der Ringe sein Bekenntnis zueinander der ganzen Welt. Viele Paare lassen sich ihre Trauringe auf der Innenseite mit einer Gravur versehen. In Österreich und Deutschland werden die Ringe am rechten Ringfinger getragen, in der Schweiz hingegen am linken Ringfinger.

Aus welchem Material sollen die Trauringe sein?

Die Trauringe sollen natürlich – wie die Liebe – ein Leben lang halten. Daher sollten sie aus hochwertigem Material sein. Das beliebteste Material für Eheringe ist Gelbgold. Platin weist im Gegensatz zu Gold eine viel höhere Reinheit auf. Für Trauringe wird Platin in der Regel mit einer Reinheit von 95% verwendet. Aber auch Weißgold  und Mittelgold werden gern gewählt. Damit die Farbe der Eheringe dauerhaft hält, ist ein hoher Feingoldgehalt empfehlenswert.

Sollen die Ringe mit einer Gravur versehen werden?

Das ist Geschmacksache. Viele Paare lassen sich ihre Vornamen und das Datum der Hochzeit in die Innenseite gravieren. Sehr beliebt als Gravur sind aber auch Sprüche. Wird ein Spruch gewählt, sollte sich jeder der beiden Partner damit identifizieren können.

Wann sollen die Trauringe gekauft werden?

Der Zeitpunkt für den Kauf der Trauringe kann natürlich von jedem Paar selbst gewählt werden. Wie so oft im Leben empfiehlt es sich natürlich sich rechtzeitig darum zu kümmern. Schließlich soll die Auswahl der Eheringe in aller Ruhe erfolgen, wird man sie doch ein Leben lang tragen. Daher sollte sich das Paar für diesen schönen Kauf ausreichend Zeit nehmen und die Entscheidung für die Trauringe ganz stressfrei treffen. Die Experten in Schmuckgeschäften stehen bei der Auswahl der Ringe gern beratend zur Seite. Sie helfen auch, wenn es um die Festlegung der Ringgröße geht.

Wann werden die Trauringe angesteckt?

Bei der standesamtlichen Hochzeit geben sich Braut und Bräutigam zunächst das Ja-Wort. Danach wird die Eheschließungsurkunde unterzeichnet. Und danach kommt der Moment: Zuerst steckt der Bräutigam der Braut den Trauring an den Finger und in Folge die Braut dem Bräutigam. Bei der kirchlichen Trauung werden die Ringe nach dem Ja-Wort ausgetauscht.

Auf welchem Finger wird der Trauring getragen?

Üblicherweise werden die Trauringe am Ringfinger getragen. Wobei es weltweit Unterschiede gibt, was die Seite der Hand betrifft. Sogar im deutschsprachigen Raum gibt es Unterschiede: Während in Österreich und Deutschland die Eheringe in der Regel rechts getragen wird, tragen die Schweizer die Trauringe auf dem linken Ringfinger. Auch in Italien, Spanien und Griechenland schmücken die Eheringe den linken Ringfinger. Im Gegensatz dazu tragen die Norweger, Bulgaren und Polen den Ehering rechts.

Nach oben